Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 24. November 2017, 01:49 Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 01:49



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2009, 21:30 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Leute,

wir interessieren uns für einen Holzbackofen, der im Freien errichtet werden kann.
Haben uns sogar Prospektmaterial usw. schicken lassen.
Ich kann von mir behaupten, zwei geschickte Hände und einen durchschnittlich hellen Kopf zu besitzen.
Es gibt Bausätze von renomierten Firmen in Deutschland z.B. Fa. Häußler. Die sind allerdings nicht ganz billig.

Meine Frage an euch:
Wer hat einen Holzbackofen? Wer hat ihn selbst gebaut? Woher habt ihr die Materialien bezogen? Was würdet ihr besonders empfehlen, oder wovon gänzlich abraten?

Ja, ja schon gut, das waren mehr als eine Frage, aber eventuell ist ja jemand unter euch, der sich damit auskennt.
Macht euch aber keinen Stress, wir sind bis zum 17.04. eh bei den Kindern in Bayern.

Wir wünschen euch allen schon mal Frohe Ostern und Gesundheit!

Gruß, Lutz und Heike!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2009, 21:44 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Lutz!

Könntest du bitte etwas konkreter werden? Meinst du einen Backofen, der mit Holz beheizt wird?(weil Holz zu backen macht ja wohl keinen sinn :roll: )

Also ein Nachbar hat ein kleines Brotbackhäusl, das ist aus Klinkerziegel gemauert und hat ne lange Ofenröhre heraus. Ein Heiztürl und ein Backtürl.
Meinst du so was in der Art? :?:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. April 2009, 22:29 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Leitn und die annern (die anderen),
genau so was, wie dein Nachbar hat, mein ich.
Halt nicht im großen Stil, was "gebasteltes" eben, dass trotzdem Art hat.

Ich will kein Holz backen, nur den Backofen mit Holz aufwärmen.

Wenn das Feuer aus dem Ofen geräumt wird, kann man das Backgut "einschieben", es bäckt halt dann in der Umgebungshitze der Schamottesteine.

Kurz gesagt: das Feuerloch ist gleichzeitig auch das Einschubloch für´s Backgut.

So sind jedenfalls die Bausätze ausgelegt. Was´d drumherum baus´t ist deiner Fantasie überlassen.

p.s. da wür´d mir ganz sicher was Geniales einfallen.

Frohe Ostern euch allen, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 02:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Lutz!

Das ist dann mit "Aufheizen, ausräumen und einschießen" ja eh die "alte" Methode, so wie sie seit jeher in den Bäckhäusln praktiziert wird. Solche Backöfen sind bei uns noch vereinzelt zu finden, einige wenige werden noch betrieben. In meiner Gegend wurden manche auch auf vorhandene Natursteinplatten aufgebaut.
Ich hätte eigentlich geglaubt, die moderne Variante wird indirekt beheizt.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 09:10 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Ich glaube im Bayr. Rundfunk habe ich einen Film gesehen, wo ein alter Südtiroler Maurer seinen letzten Backofen aufgesetzt hat.
Müsste man mal googeln. War sehr interessant.

sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 09:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@sebastian,
hatte die Sendung den Titel
"Der Letzte seiner Zunft"?
Ist nämlich eine interssante und wirklich gut gemachte Serie in deutschen Fernsehen über aussterbende Berufe.
Den Ofenmaurer habe ich nicht gesehen, ich komme sehr selten zum Fernsehen, aber einmal über eine "Sagfeiler" einen Feilenmacher ("Feilen schlagen") und einen Korbflechter.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 10:03 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@Fadinger

Mein Urgroßvater war ein "Sagrichter"(="Sägeninstandhalter", damit sich der Lutz auch auskennt ;) )
Hat nebenbei auch mit Bogen und Zugsägen gehandelt und Holzrechen und Gabeln hergestellt. Ich hab immer noch den großteil seiner Maschinen stehen(zum Teil noch in Verwendung)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 13:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
@sebastian,
hatte die Sendung den Titel
"Der Letzte seiner Zunft"?

Kann sein, Fadinger. Ich habe den Film 2 mal gesehen, aber nie von Anfang an und jetzt, wo Du darauf hinweist, fällt mir ein, dass ich auch einen Teil von einer Sendung über einen Schmied gesehen habe, der den letzten Käsekessel gemacht hat...

sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bau eines Holzbackofens
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 16:00 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Freunde,
ja, daran merkt man, dass die Zeit vergeht.
Es ist aber doch schön, wenn wir uns noch für die alten Berufe und Gewerke interessieren, oder?
Ich kenne aus meiner Kinderzeit noch Stellmacher, Leitermacher und Wagner, die konnten noch Holzräder mit Eisenreifen bauen.

Als bei unserem Fendt am Mähwerk der "Leiermann" (Kurbelholz) kaputt war, hab ich mir eines bei Raiffeisen gekauft, soviel hat früher bestimmt das halbe Mähwerk gekostet.
Nach kurzer Zeit war das Kurbelholz wieder hinüber.
Vater hat´s zu einem 86 jährigen Stellmacher gebracht und der hat nur milde gelächelt:
"Doss Dieng konn jo net gehalt, doss muß a goonz anner Hoolz sei, mei Jong!"

Der Mann hat mir dann zwei Stück aus einem astfreien Hartholz gebaut.
Ich hab nicht ganz die Hälfte bezahlt, wie für ein´s bei Raiffeisen, dafür habe ich jetzt aber eines in Reserve, dass ich, wenn´s weiter so läuft, sicher nicht so bald brauchen werde.

Soviel zum Thema alte Berufe.

Übrigens mit dem Ofen meine ich schon die "alte Methode" wie anheizen, ausräumen und einschießen.
Die deutsche Firma heißt Häußler, welche die Öfen bzw. Bausätze liefert.
Macht einen grundsoliden Eindruck, ich hab mir auch deren Hauptkatalog schicken lassen.
Ist schon Qualität, aber eben der Preis.
Das muß man als reines Hobbie schon mögen, andererseits: wenn´st was hingemurkst hast, dass hint und vorn net passt, has´t halt auch keine Freude dran.

Schöne Feiertage noch, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de