Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 22. November 2017, 14:55 Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. November 2017, 14:55



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 20:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Wie geht´s den Eschen bei Euch? Ich hab bis zum Herbst des Vorjahres gedacht, das "Eschentriebsterben" verschohnt meine Gegend, und heuer kommt es ganz dick daher. Überall sieht man bei uns nun tote oder verkümmerte Eschen aller Altersklassen, wenn das so weitergeht, sind wir bald "Eschenfrei" :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 08:43 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Das erinnert mich an das Ulmensterben vor einigen Jahren bei uns. Jetzt wachsen sie schön langsam nach. Es wird viel gestritten woran das gelegen hat. Im Verdacht stand die Aluminiumschmelze in der Nähe.
Bei den Eschen kann ich nichts feststellen, habe am Wochenende in der früheren Hutweide viele junge Eschen ausmachen können.

Aber eine andere Frage: Stimmt es dass die Esche nicht mit der Eberesche (Vogelbeere) verwandt ist? Sie sehen sich nur zufällig ähnlich?

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 10:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
org hat geschrieben:
Stimmt es dass die Esche nicht mit der Eberesche (Vogelbeere) verwandt ist?
Ja! Fraxinus excelsior und Sorbus aucuparia sind völlig verschiedene Gattungen aus jeweils anderen Familien. Eberesche heißt ja so viel wie "Aber"-Esche, was so viel wie "falsch" oder "irr" bedeutet.
Bei uns wachsen junge Eschen noch wie Unkraut. Wenn wo eine Ritze ist, oder an Stellen wo man gerne ein paar Ziersträucher hätte, sind sie eine richtige Plage.
Allerdings beobachte ich gerade das Absterben einer älteren Esche, was ich aber eher in Zusammenhang mit Streusalz bringen würde. An der Stelle wird nämlich ein Ablauf von der Straße abgeleitet.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 12:43 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Wie geht´s den Eschen bei Euch? Ich hab bis zum Herbst des Vorjahres gedacht, das "Eschentriebsterben" verschohnt meine Gegend, und heuer kommt es ganz dick daher. Überall sieht man bei uns nun tote oder verkümmerte Eschen aller Altersklassen, wenn das so weitergeht, sind wir bald "Eschenfrei" :|


bei uns in der obersteiermark erholen sich 9 von 10 eschen im folgejahr. klingt unglaubwürdig ist aber so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 16:23 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Wie geht´s den Eschen bei Euch? Ich hab bis zum Herbst des Vorjahres gedacht, das "Eschentriebsterben" verschohnt meine Gegend, und heuer kommt es ganz dick daher. Überall sieht man bei uns nun tote oder verkümmerte Eschen aller Altersklassen, wenn das so weitergeht, sind wir bald "Eschenfrei" :|


bei uns in der obersteiermark erholen sich 9 von 10 eschen im folgejahr. klingt unglaubwürdig ist aber so.


Na, da bin ich mal gespannt, derzeit sehen viele sehr kahl aus. Bei vielen muss man schon sehr genau hinsehen, um sie nicht für dürr zu halten. Mache sind es auch schon. Aber ich hoffe natürlich das Beste.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 21:12 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 12. März 2011, 14:23
Beiträge: 31
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hallo

daß eschen "ablaufen" (an den kleinen ästen dürr werden) gibt es seit jahrzehnten .
auffallend ist , daß die eschen die in wassernähe wachsen, häufiger betroffen sind.
eigentlich regenerieren sie sich wieder.

im vergangenen winter sind in meiner umgebung jede menge eschen gestorben !

ursache war eine husqvarna 357 XP ! ! !

mg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 08:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ich hab mal versucht, bilder von betroffenen Bäumen zu machen.(sind nich die stark betoffenen, sondern die am nächsten zum Hof gelegenen...
Dateianhang:
IMG_4264.JPG
IMG_4264.JPG [ 124.04 KiB | 708-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG_4263.JPG
IMG_4263.JPG [ 153.53 KiB | 708-mal betrachtet ]


Direkt im Hofbereich fand in diese kleine Esche, weiß aber nicht ob es sich um das gleiche Übel handelt?(sieht nach Blattschädlingen aus)
Dateianhang:
IMG_4265.JPG
IMG_4265.JPG [ 122.47 KiB | 708-mal betrachtet ]

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 23:32 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ich kann bei uns derzeit eigentlich kein Eschensterben erkennen.

Was mir aufgefallen ist sind die vielen kleinen Ahorn, leider kommt (wohl wegen dem Rehverbiss)
kaum eine davon auf...

Ist es bei euch auch so, dass sehr viele Ein- bis Zweijährige Ahorn wachsen aber fünfjährige oder
ältere Bäume dieser Gattung sieht man fast gar nicht mehr?


Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:05 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Matthias!

Ja, das ist ein altes Problem! Betrifft bei uns neben der Ahorn noch viel mehr die Tanne. Es keimen unzählige Jungpflanzen, aber keine kommt auf. Die jungen Triebe schmecken dem Wild halt besonders gut. ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:12 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
matthias31 hat geschrieben:
Ich kann bei uns derzeit eigentlich kein Eschensterben erkennen.

Was mir aufgefallen ist sind die vielen kleinen Ahorn, leider kommt (wohl wegen dem Rehverbiss)
kaum eine davon auf...

Ist es bei euch auch so, dass sehr viele Ein- bis Zweijährige Ahorn wachsen aber fünfjährige oder
ältere Bäume dieser Gattung sieht man fast gar nicht mehr?


Gruss
Matthias


das problem sind die "mehrjährigen" rehe in kombination mit einem allzu faulen jäger.
das problem ist aber lösbar :cowb:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:27 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
das problem sind die "mehrjährigen" rehe in kombination mit einem allzu faulen jäger.
das problem ist aber lösbar :cowb:


Du willst den faulen Jäger erschießen? Die Rehe fürchten sich dann und laufen weg... :roll:
:ironie:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 12:13 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
leitn hat geschrieben:
Hallo Matthias!

Ja, das ist ein altes Problem! Betrifft bei uns neben der Ahorn noch viel mehr die Tanne. Es keimen unzählige Jungpflanzen, aber keine kommt auf. Die jungen Triebe schmecken dem Wild halt besonders gut. ;)



Geh leitn, jetzt hast mich dran erinnert dass ich noch einen Schutzzaun um die
Jungtannen errichten sollte...

Habe bisher eigentlich keine Wildverbiss bei meinen Jungbäumen entdeckt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 12:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Habe bisher eigentlich keine Wildverbiss bei meinen Jungbäumen entdeckt
Bei den Tannen ist es eher so, daß der Bock fegt. Zumindest bei uns ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 17:51 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Habe bisher eigentlich keine Wildverbiss bei meinen Jungbäumen entdeckt
Bei den Tannen ist es eher so, daß der Bock fegt. Zumindest bei uns ...

Gruß F


Bei uns werden Tannen nur ganz selten so groß, das Fege oder Schälschäden auftreten könnten. Zumeist werden schon die Keimlinge und Jährigen Triebe alle weggeputzt(wenn man genau schaut, sieht man davon aber jedes Jahr viele neue, also Keimen täten die schon, nur weden sie keine 2Jahre alt... :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eschensterben!
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 23:20 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hab heute einen Kontrollgang gemacht, trotz der derzeitigen Wetterkapriolen wachsen
meine Bäume sehr schön heran.

Wildverbiss habe ich keinen einzigen bemerkt.
Mit gewissen Ausfällen ist ohnehin zu rechnen, da braucht man kein Wort darüber verlieren...

Natürlich tu ich mir leicht mit meinem guten Hektar, dass ich die Jungpflanzen schütze und den
Überblick bewahre :)


Nach oben
 Profil  
 
 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de