Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:15 Aktuelle Zeit: Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:15



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Sonntag 24. März 2013, 18:59 
Offline

Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 12:53
Beiträge: 6
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Holzknecht HS304 - Funk - Seilausstoß - ERFAHRUNGEN?

Hallo,
möchte mir eine gebrauchte HS304 mit Funk und Seilausstoß kaufen.
Bj. 2006, wenig gebraucht, sieht fast neu aus.

Hat jemand Erfahrungen mit der Winde?
Würdet ihr mir zu einem Kauf raten oder eher nicht?

Gibt es bekannte Schwächen bei dieser Winde?
Würde die Winde um 4300 bekommen, ist nicht zu teuer oder?

Freue mich auf eure Antworten!
Danke
mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Sonntag 24. März 2013, 19:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Praktische Erfahrung mit dieser Winde habe ich nicht, kenne nur die HS204 mit Schnürlbedienung ... ;)
Aber lade Dir einfach mal von Holzknecht die Bedienungsanleitung herunter, dann kannst Du Dich etwas über Technik und Aufbau informieren.
Preis ist relativ. Ich finde noch relativ hoch. Als Orientierung, was das Zeug vor gut einen Jahr über das Lgh neu gekostet hat, kann eventuell der Impos Flyer helfen.
Aktuell pusht das Lagerhaus verstärkt Winden aus Slowenien ...
Bei einigen elektrohydraulisch bedienten Winden von Holzknecht ist das verzögerte Ansprechen "gewöhnungsbedürftig"!

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Sonntag 24. März 2013, 20:34 
Offline

Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 12:53
Beiträge: 6
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
danke mal für deinen beitrag.
lt. flyer ich bin mal von der 6F ausgegangen, mit Anhängevorr, unt. seileinlaufrolle,untersetzung(diese ist glaub ich mit der 304er gleichzusetzen),funk und dem seilausstoß komm ich auf 7700

bei meinem angebot sind noch 5gleiter mit ketten,gelenkwelle,untere seilrolle, ahv, und eine 10to umlenkrolle auch dabei.
mit dem zubehör findest du das ganze auch noch zu teuer?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Sonntag 24. März 2013, 21:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Na, "zu teuer" habe ich ja nicht gesagt, und "relativ teuer" kann bei entsprechenden Zustand durchaus angebracht sein. Das ganze Zubehör relativiert den Preis weiter ...
Kennt man den Grund des Verkaufes?
Eventuell schaust Du Dir die Mutter der Trommelwelle genau an, ob da schon daran rumgeschraubt wurde.
Welcher Traktor soll denn vor der Winde hängen? Punkto traktornaher Bauweise und geringen Eigengewicht ist die Holzknecht top. Sie hat aber auch Eigenheiten, die man beachten sollte. Etwa, daß die Trommel aus Guß ist, oder, daß die Winde nach unten offen ist. Wenn man das Gespann im Schlamm versenkt hat, sollte man besser gar nicht mehr einschalten. Verschmiert nur die Kupplung und alles ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 11:25 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2014, 21:19
Beiträge: 37
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schafe/Ziegen/Pferde
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Hallo,

Die HS304 ist doch eine Kettenwinde, oder? Ich habe die HS306 SE. Ich muss sagen, dass ich den Preis auch relativ hoch finde.
Warum genau eine HS304 gebaut wurde verstehe ich eh nicht. M.M.n. ist die 100er Serie Hobby, die 200er Semiprofessionell und die 300er Professionell, die neuen 400er übertrieben :oops: , warum man jetzt eine 300er Kettenwinde baut :arrow: keine Ahnung.

Hast Du Erfahrungen mit Holzknechtseilwinden. Es gibt ein paar Dinge zu beachten.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Montag 8. September 2014, 07:45 
Offline

Registriert: Montag 8. September 2014, 07:36
Beiträge: 1
Geschlecht: männlich
Hast Du Erfahrungen mit Holzknechtwinden? Welche Dinge gibt es zu beachten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen Holzknecht HS304
BeitragVerfasst: Montag 23. März 2015, 16:11 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2014, 21:19
Beiträge: 37
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schafe/Ziegen/Pferde
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ist die Fragestellung noch up-to-date?

Also bei Holzknechtseilwinden hast Du normalerweise eine Elektrohydraulik. Damit meine ich nicht die Steuerung, sondern die Hydraulikdruckbeschaffung an sich. Die Seilwinden haben Elektropumpen, welche den Hydrulikdruck aufbauen. Tajfun, Krpan, Uniforest usw. nutzen dafür meist Hydraulikpumpen, die über eine Kette von der Zapfwelle angetreiben werden. Das Holzknechtsystem gefällt mir persönlich gut, hat aber Vor- und Nachteile:

Vorteile:
- Bei Stillstand des Traktors oder ausgeschalteter Zapfwelle Bremse öffnen und lösen so oft man will.
- Seilausstoß auch bei ausgeschaltetem Traktor oder ausgeschalteter Zapfwelle
- Keine Kette die gewartet werden muss/will
- Stromversorgung, bedingt durch hohe Ströme über Leistungssteckdosen. (Funkhersteller bevorzugen dieses System, weil dann nicht so hohe Ströme über die Anhängersteckdosen laufen)

Nachteile:
- Leistungssteckdose nötig
- geringere Hydraulikleistung als bei direkt angetriebenen Hydraulikaggregaten, dadruch dauert es einen Moment, bis die Seilwinde die volle Zugkraft besitzt.
- Seilausstöße sind schon durchgebrannt

Soweit zum Hydrauliksystem, nun zur Technik:

Die Holzknechtseilwinden nutzen Bremsbänder. Auch für die Kupplung (zumindest ist das bei den Getreibeseilwinden so). Diese sind relativ offen gebaut und schlecht geschützt. Wenn Du bei strömenden Regen arbeitest, hat die Seilwinde weniger Zugkraft als bei Trockenheit. Mir ist auch schon einmal das Bremsband angefroren. Ich will aber das Bremsband und Kupplungsband nicht schlecht reden. Es hat deutlich mehr Auflage als Scheibenkupplungen und Bänder und verschleissen dadurch nicht so schnell. Zudem kommt hinzu, dass sie super einfach nachzustellen sind. Der Preis für ein Bremsband (oder Kupplungsband) liegt bei 70€. Der Einbau kann jeder selber machen, ist kein Hexenwerk. Alles in allem bin ich mit meiner Holzknecht sehr zufrieden.


Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de