Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 21:36 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 21:36



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 16:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
"Weder artgerecht noch tiergerecht" ist die Schweinehaltung, sagt Prof. Baumgartner, Experte im Bereich Schweinehaltung. Er ist Leiter der Arbeitsgruppe zum Thema Schweine am Institut für Tierhaltung und Tierschutz an der Veterinärmedizinischen Universität Wien:

http://www.pig-vision.com/tag/abferkelbucht/

Gut, daß es dieses Projekt gibt, denn damit kommt ein wenig Licht ins Dunkel.
Da nützt auch die Stimme eines Schweinbauern "Werner" nix.
Es ist, wie/was es ist.

Die Funktion "Weiterleiten" nützen kann ein jeder ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 09:57 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ja der herr prof baumgartner.bei dem hab ich auch schon lesungen gehört. ist ein guter mann, aber... :)

ich verstehe eigentlich nicht, wieso man in einem LW forum eigentlich immer auf die thematik der fleischproduktion anstoss nehmen muss. des weiss doch jedes kind, dass es den tieren anders besser gehen könnte.vorallem auf grünen wiesen, wie im jahre 1567

nur sieh es doch mal wie ich mit dem auge der realität....wer wird das bezahlen??????

du kannst schon von grausamen leuten schreiben, die ihre viecher auf leistung trimmen und dabei achten dass es ihnen so gut wie möglich geht, den aus einem ruhigen tier kommt am meisten raus.

die wahren tierquäler sind für mich noch immer leute die ihre hasen, meerschweintln, hamster und co in käfigen halten und die tiere wirklich sehr eingeschränkte verhältnisse haben. könnte in der schweinehaltung mit dem kastenstand verglichen werden

und wenn jemand eine katze erschiesst, geht des mir am a.... vorbei, denn wieviele kinder sterben alle paar sekunden auf der erde (durch autounfall alle 25sekunden; durch hunger alle 2 sekunden) da ist mir so eine vollgefressene katze wirklich komplett sch... egal!!!!!!!

wieso gehst du gehen DIE leut net vor???
hab gestern gehört, dass es 400millionen haushunde und katzen gibt und noch mal so viele andere tiere!!!!!!!!!!

na dann wünsch ich dir viel spass beim schimpfen!!!

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 11:08 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hoedlmoser hat geschrieben:

ich verstehe eigentlich nicht, wieso man in einem LW forum eigentlich immer auf die thematik der fleischproduktion anstoss nehmen muss. des weiss doch jedes kind, dass es den tieren anders besser gehen könnte.vorallem auf grünen wiesen, wie im jahre 1567

nur sieh es doch mal wie ich mit dem auge der realität....wer wird das bezahlen??????



die die da schimpfen bezahlen eine wirklich artgerecht tierhaltung sicher nicht, weil die schimpfen gleichzeitig über den preis.
abgesehen davon ist eine wirklich tiergerechte haltung, bei der menge an menschen die zu ernähren sind, gar nicht möglich.
das ist meine ansicht als überzeugter biobauer.

falls es noch niemanden aufgefallen ist, es ist auch eine wirklich menschengerechte haltung der menschen auch nicht mehr möglich - siehe käfighaltung in den wohnungen und betrieben :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 16:24 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Na, Ihr beiden, und überhaupt Herr Peter:

Wer zahlt den Preis für Deine Bioprodukte?

Hast Du nicht vor laaanger Zeit schon gelesen, daß ich sogar für unsere Katzen Biofleisch kaufe?
Aber nicht, weil sie vielleicht einen Unterschied merken zwischen konv. und bio, nein weil ich aus Überzeugung Bio kaufe. Beim Fleisch ist mir eben auch die Tierhaltung wichtig. Da gebe ich lieber mehr Geld aus und lass den Biobauern leben.
An Fadinger: aber ich kenne auch einen sehr vernünftigen konv. Bauern, bei dem kaufe ich auch zwischendurch Fleisch für die Katzen. Aber XY-Fleisch bei der Billa oder sonst irgendwo kommt nicht in Frage.

Der Hödl ist ziemlich verbittert. Weiß der Teufel, warum.

Ihr nehmt nur Geschimpfe wahr, auch dort wo keines ist.

Ich stelle fest, daß die meisten unter Euch jammern.
Was wollts denn? Ihr braucht nicht auf engem Raum zu wohnen. Braucht nicht direkt einem Herrn zu dienen. Ihr seid Euer eigener Chef.
Aber: Ihr schätzt nicht, was Ihr habt.
Da unterscheidet Ihr Euch wenig bis gar nicht von den von Euch oft zitierten Jemanden aus der Stadt (?), die alles haben, immer mehr wollen und mit nix zufrieden sind.

Pfiat Eich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 19:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Na, Ihr beiden, und überhaupt Herr Peter:

Wer zahlt den Preis für Deine Bioprodukte?

du bekommst für dein vorbildliches einkaufsverhalten natürlich einen orden.

die biobauern bekommen dafür, dass sie praktisch zum selbstkostenpreis hochwertige lebensmittel liefern auch einen orden.

muß morgen beim lagerhaus anfragen wie der ordenkurs steht.

else hat geschrieben:
Ich stelle fest, daß die meisten unter Euch jammern.

wir werden uns bemühen leiser zu sterben :mrgreen:

else hat geschrieben:
Was wollts denn? Braucht nicht direkt einem Herrn zu dienen. Ihr seid Euer eigener Chef.

wenn wir einen chef hätten, gäbe es keine unbezahlten überstunden, es ist halt der vorteil jedes selbständigen, dass er sich völlig ungeschützt selbst kaputtarbeiten darf :(

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 10:37 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Zitat:
ad else:

"Ihr nehmt nur Geschimpfe wahr, auch dort wo keines ist.

Ich stelle fest, daß die meisten unter Euch jammern."


des sagt die dame die dauernd irgendwelche seiten ins forum kopiert und klagt dass es den viechern so schlecht geht.

zum jammern: ich glaube fast ich jammere/klage nicht. ich habe einen gesunden betriebszweig, die leute mögen was ich mach, den tieren gehts gut und mir gehts auch gut.


den einzigen dem es jetzt net so gut geht ist mein hund. der tierarzt ist gerade gekommen und jetzt wird er eingeschläfert. :cry: :cry: :cry: hat mich bitte 17jahre begleitet!!! leider ist die lunge hin :cry:

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 12:14 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
@ else

else hat geschrieben:
Ich stelle fest, daß die meisten unter Euch jammern.


artgerechtes sudern sozusagen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 18:22 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Moarpeda hat geschrieben:
die biobauern bekommen dafür, dass sie praktisch zum selbstkostenpreis hochwertige lebensmittel liefern auch einen orden.
wir werden uns bemühen leiser zu sterben :mrgreen:
Wenn wir einen chef hätten, gäbe es keine unbezahlten überstunden, es ist halt der vorteil jedes selbständigen, dass er sich völlig ungeschützt selbst kaputtarbeiten darf :(


Schon wieder Gejammere. Du lebst doch und wie ich vermute, sehr gut sogar.
Oder bist ein Zombie?
Mein Mann war auch ein Selbständiger, er ist mit 65 keinesfalls kaputt.
Er hat sich nicht kaputt gearbeitet, weil er nicht gierig war.

Es gibt aber Bauern, die nicht genug kriegen können und solange ruacheln, bis vom Traktor fallen.

Ja, sterbet langsam UND leise!

hödlmoser:
Zitat:
des sagt die dame die dauernd irgendwelche seiten ins forum kopiert und klagt dass es den viechern so schlecht geht.

Sag mir Bescheid, wenn Dir das Kopierte zuviel wird.
Zitat:
ich glaube fast ich jammere/klage nicht. ich habe einen gesunden betriebszweig, die leute mögen was ich mach, den tieren gehts gut und mir gehts auch gut
.
Schön. Du findest also nicht, daß Du zum Nulltarif arbeiten mußt?

Zitat:
den einzigen dem es jetzt net so gut geht ist mein hund. der tierarzt ist gerade gekommen und jetzt wird er eingeschläfert. :cry: :cry: :cry: hat mich bitte 17jahre begleitet!!! leider ist die lunge hin :cry:

Das tut mir aufrichtig leid :cry:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 21:11 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:

Schon wieder Gejammere. Du lebst doch und wie ich vermute, sehr gut sogar.
Oder bist ein Zombie?
Mein Mann war auch ein Selbständiger, er ist mit 65 keinesfalls kaputt.
Er hat sich nicht kaputt gearbeitet, weil er nicht gierig war.

Es gibt aber Bauern, die nicht genug kriegen können und solange ruacheln, bis vom Traktor fallen.

Ja, sterbet langsam UND leise!


ja du hast recht, ich lebe gut, weil in freilandhaltung.
im winter gefrieren einem die finger und zehen fast ab, im sommer rinnt der schweiß in strömen.

ja mir geht´s gut, geld macht ohnehin nicht glücklich.

mir gehts so gut, ich habe ausreichend bewegung in frischer luft und manchmal intensives bewußtwerden des eigenen körpers, zb. wenn ich mit dem schraubenschlüssel abrutsche, jemand der sich nicht auskennt würde sagen schinderei und ärger.

... und auftragsgemäß sterbe ich langsam (weil mehr genuss) und leise, aber vorher sterben noch all diese arroganten nichtbauern des hunger und kältetodes :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

wie heißt es so schön: "der bauer ernährt die welt"

ergänzung durch meine wenigkeit: "von dem was er übriglässt" :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 21:18 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
else hat geschrieben:
Zitat:
ich glaube fast ich jammere/klage nicht. ich habe einen gesunden betriebszweig, die leute mögen was ich mach, den tieren gehts gut und mir gehts auch gut
.

Schön. Du findest also nicht, daß Du zum Nulltarif arbeiten mußt?


nein else...mit sicherheit nicht. denn bevor ich einen stall gebaut hab und mit so viel viechern, habe ich mir fest vorgenommen, dass ich mindestens genau so viel verdiene als wenn ich arbeiten gehen würde, nicht gezwungenermaßen mehr stunden mache als 40 in der woche (im endeffekt sind es mehr stunden aber die mache ich mit umso mehr freude) und mit ruhigen gewissen auch mal in den urlaub fahren kann.

und wieso sollte man eigentlich zum nulltarif arbeiten??? da gibs ja e noch die förderung :lol: die ist übrigens mein taschengeld ist.mit dem schaffe ich und meine freundin immer ein paar neue sachen fürs haus an.

dieses gesamtbild ist aber auch nur durch sehr strenge kalkulation entstanden die schon mal 1,5 jahre gedauert hat.

nein else bei mir hast pech - bin kein schinder und danke für die anteilnahme bei meinem hund. ist mir sehr nahe gegangen. aber jetzt hat er ein schönes betterl vorm haus.

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 21:40 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
@hoedlmoser

mit deinen 300 mastschafen machst du ja ca 30.000.- € umsatz per anno.

endlich lerne ich einen reichen bauern kennen :)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 12:05 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
umsatz ist es schon ein wenig mehr.mit 30.000 kommst net weit.

achso du meintest MASTschafe. nein ich habe 300 mutterschafe, wobei ich im durchschnitt 2,3 MASTschafe im jahr bekomm. zur zeit geht ein größerer teil sogar für die zucht weg.

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. April 2010, 11:30 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten ... lter.story


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 11:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
2011-05-05 / 10:36:31 / Verband Österreichischer Schweinebauern

Österreichs Schweinebauern ist der Tierschutz ein besonderes Anliegen

Utl.: Forderungen angeblicher Tierschützer würden 500.000 Ferkel das Leben kosten =

Wien (OTS) - Österreichs Schweinebauern haben selbst das größte Interesse an bestmöglichem Tierschutz - auch aus wirtschaftlichen Überlegungen, denn ohne optimale Haltungsbedingungen würde es kein heimisches Fleisch höchster Qualität geben. Die aktuelle Kritik von vorgeblichen Tierschützern an der Haltung von Zuchtschweinen ist in erster Linie ein Beleg völliger Ahnungslosigkeit. Ohne den kritisierten Kastenstand würden jedes Jahr 500.000 Ferkel einen frühen Tod erleiden. Die angebliche Liebe vorgeblicher Tierschützer würde damit eine halbe Million kleiner Ferkel pro Jahr im wahrsten Sinne des Wortes "erdrücken".

Österreichs Schweinebauern sind es leid, sich als Tierquäler hinstellen zu lassen. "Wir wären ja schwachsinnig, würden wir unseren Tieren nicht ein optimales Umfeld bieten, in dem sie sich gesund und gut entwickeln können - schließlich leben wir von gesunden Tieren, wie sie sich nur bei passender Haltung entwickeln können", erklärt Georg Mayringer, Geschäftsführer des Verbandes österreichischer Schweinebauern zu aktueller Kritik vorgeblicher Tierschützer an der Schweinehaltung in Österreich.

Tierschützer sind in Wahrheit jene Menschen, die mit Tieren tagtäglich zu tun haben - wie die österreichischen Schweinebauern, die in der Früh aufstehen, die Tiere füttern und einen Bezug zu ihrem Vieh haben. Wenn es den Tieren nicht gut ginge, wäre das österreichische Schweinefleisch nicht so hochwertig.

Es ist einfach eine unwahre Behauptung selbsternannter Tierschützer, dass Zuchtsauen ein Leben lang im Kastenstand gehalten werden. Mit dem Bundestierschutzgesetz aus 2004 sind Sauen verpflichtend in Gruppen zu halten. Nur in besonderen Situationen sind Ausnahmen gestattet. Im Zeitraum um die Geburt der Ferkel ist es zum Beispiel gestattet die Sauen für maximal fünf Wochen in sogenannten Abferkelbuchten zu halten. Hier dient der Kastenstand dem Ferkelschutz - ohne Kastenstand würden jährlich rund 500.000 Ferkel von den Muttersauen qualvoll erdrückt werden. Europaweit suchen Wissenschaft und Forschung seit Jahren nach Alternativen zu diesem System, bislang konnte jedoch keine praxistaugliche Lösung gefunden werden.

In Österreich werden pro Jahr fünf Millionen Schweine verzehrt. Diese werden in klein strukturierten, bäuerlichen Betrieben gezüchtet. Während ein durchschnittlicher österreichischer Zuchtbetrieb 40 bis 60 Zuchtsauen hält, so sind es etwa in dem von den vorgeblichen Tierschützern als Positivbeispiel angeführten Dänemark durchschnittlich 1.200, teilweise sogar mehr als 5.000 Zuchtsauen pro Betrieb.

Wenn in Österreich die Schweinezucht unmöglich gemacht wird - und das wäre es, würden die Forderungen von selbsternannten Tierschützern und Grünen, die in der Realität zu deutlich mehr Tierleid führen würden, umgesetzt, kommt das Fleisch künftig aus dem Ausland, wo größtenteils weniger Tierschutz und geringere Hygienestandards herrschen. Zudem haben der aktuellen Verordnung zum Tierschutzgesetz, die nun in Frage gestellt wird, alle Parteien, auch die Grünen, zugestimmt.
+++++++++++++++++++++++++

Jetzt wissen wir endlich, wer die wahren Tierschützer sind. :klatsch:
Ob die auch vor Gericht kommen?

Diese "Abhandlung" des VÖL ist eine Verhöhnung eines jeden denkenden Menschen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 20:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:


Wenn in Österreich die Schweinezucht unmöglich gemacht wird - und das wäre es, würden die Forderungen von selbsternannten Tierschützern und Grünen, die in der Realität zu deutlich mehr Tierleid führen würden, umgesetzt, kommt das Fleisch künftig aus dem Ausland, wo größtenteils weniger Tierschutz und geringere Hygienestandards herrschen.



genauso ist es und da kannst du deine weltfremden ansagen wiederholen sooft du magst

.... es ist wahrscheinlich, dass du ganz einfach alzheimer hast
....hast jeden tag eine neue nachbarin mit der du in der woschkuchl streiten kannst, gell :whisoma:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 13:41 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ich persöhnlich halte die Kastenstände für eine unnötige Tierquälerei. Es gibt auch andere, bauliche Maßnahmen, die das Erdrücken weitgehend verhindern. Ist ja zb auch bei Hunden mit den Wurfkisten so üblich. Nur ist das halt nicht ganz soo einfach zu machen.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 12:26 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Moarpeda hat geschrieben:

genauso ist es und da kannst du deine weltfremden ansagen wiederholen sooft du magst
.... es ist wahrscheinlich, dass du ganz einfach alzheimer hast
....hast jeden tag eine neue nachbarin mit der du in der woschkuchl streiten kannst, gell :whisoma:

Ein Hardliner unter den Bio-Bauern, der sich der Philosophie der Permakultur verschrieben hat und der konventionellen LW - hier der tierquälerischen Schweinehaltung - das Wort redet, ist von vornherein unglaubwürdig.

Ist der Sepp Holzer auch so drauf, wie Du, Herr Meier?

Übrigens: Deine Lieblings-HP "Alpen.Donau..." ist wieder online.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 14:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:

genauso ist es und da kannst du deine weltfremden ansagen wiederholen sooft du magst
.... es ist wahrscheinlich, dass du ganz einfach alzheimer hast
....hast jeden tag eine neue nachbarin mit der du in der woschkuchl streiten kannst, gell :whisoma:

Ein Hardliner unter den Bio-Bauern, der sich der Philosophie der Permakultur verschrieben hat und der konventionellen LW - hier der tierquälerischen Schweinehaltung - das Wort redet, ist von vornherein unglaubwürdig.


also, kleinstwohnungen mit spanplatten -einrichtung für alle schweine ist die neue forderung der "tierschützer"

in deiner weltfremdheit bemerkst du ja gar nicht wie lächerlich deine philosophie ist....

auf der eine seite isst du aus "ethischen" weltverbessernden - und rettenden gründen kein fleisch....
....und auf der anderen seite verfütterst du es im unmengen an deine katzen.

gönn dir ein schnitzerl, dann bist du nicht mehr so verkrampft, missgünstig und grantig

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 21:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Peda!

Kann doch gar nicht sein, richtige Tierschützer würden nur unbehandelte Vollholzmöbel vorschreiben, oder?

Vielleicht sollte ich marketingmäßig darauf reagieren: "Machen sie mit ihren Schweinen doch auch einmal Urlaub am Bauernhof".... :mrgreen:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 07:39 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Vielleicht sollte ich marketingmäßig darauf reagieren: "Machen sie mit ihren Schweinen doch auch einmal Urlaub am Bauernhof".... :mrgreen:

finde ich eine gute idee, weil: "machen sie mit ihren schweinen urlaub in der stadt", wäre aufforderung zur tierquälerei :D

ich finde keinen unterschied zwischen den katzen der else und den schweinen im stall, beide fälle werden gut ernährt und umsorgt und kennen ohnehin nichts anderes.
wenn ich allerdings meine katzen einsperren würde wäre das tierquälerei, weil sie das freie leben gewöhnt sind :10DAC9~118:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 08:51 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Vielleicht sollte ich marketingmäßig darauf reagieren: "Machen sie mit ihren Schweinen doch auch einmal Urlaub am Bauernhof".... :mrgreen:

finde ich eine gute idee, weil: "machen sie mit ihren schweinen urlaub in der stadt", wäre aufforderung zur tierquälerei :D

ich finde keinen unterschied zwischen den katzen der else und den schweinen im stall, beide fälle werden gut ernährt und umsorgt und kennen ohnehin nichts anderes.
wenn ich allerdings meine katzen einsperren würde wäre das tierquälerei, weil sie das freie leben gewöhnt sind :10DAC9~118:


@Peda

du musst deine Katzen kastrieren lassen, und dann noch psychologisch behandeln von einer gelernten "Katzenflüsterin"(Katzentante), dann is ihnen eh schon alles egal und sie sehen das Einsperren als das kleinste Übel an... :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 09:56 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Vielleicht sollte ich marketingmäßig darauf reagieren: "Machen sie mit ihren Schweinen doch auch einmal Urlaub am Bauernhof".... :mrgreen:

finde ich eine gute idee, weil: "machen sie mit ihren schweinen urlaub in der stadt", wäre aufforderung zur tierquälerei :D

ich finde keinen unterschied zwischen den katzen der else und den schweinen im stall, beide fälle werden gut ernährt und umsorgt und kennen ohnehin nichts anderes.
wenn ich allerdings meine katzen einsperren würde wäre das tierquälerei, weil sie das freie leben gewöhnt sind :10DAC9~118:


@Peda

du musst deine Katzen kastrieren lassen, und dann noch psychologisch behandeln von einer gelernten "Katzenflüsterin"(Katzentante), dann is ihnen eh schon alles egal und sie sehen das Einsperren als das kleinste Übel an... :roll:

meine weiblichen katzen sind sterilisiert, was ich ohnehin als einen akt der tierquälerei empfinde, weil sie ihre wichtigsten triebe, nämlich sex und kinderkriegen nicht ausleben können.
die kater habe ich natürlich nicht kastrieren lassen, weil, wenn ich mich als mann in so einen kater hineindenke :o

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 10:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Gibt´s den da noch kein Kriseninterventionsteam für kastrierte Kater?! :pfeif:
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 13:09 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Sogar der Vatikan lockert schon das Kondomverbot, vielleicht gibts ja bald auch kondome für Kater? Oder die Pille für die Katz? Alles besser als gleich alles wegschneiden, ich hab sehr mit meinen Katzen mitgelitten, und seither sind die die totalen Nerverl, psychisch geknickt, würde man bei Menschen sagen. :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 13:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
Oder die Pille für die Katz?
Wobei die Katzenpille nichts Neues ist ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 13:48 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Hier wird es zugegeben: wir wissen von Nichts, glauben aber allwissend zu sein.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 16:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hubsi OÖ hat geschrieben:
Gibt´s den da noch kein Kriseninterventionsteam für kastrierte Kater?! :pfeif:
MfG Hubsi

wenn es einmal soweit ist bekommt der kater keine krise deswegen, es bleibt ja auch noch immer fressen, fressen, fressen

aber bevor es mit uns männern soweit wäre......

....also brrr würde der biolix sagen :mrgreen:

....zu ihrem glück können sich die kater das nicht vorstellen....

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 09:20 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
In der Schweiz gilt Deutschland als Ausland. In der Schweiz gilt also die auch in Ö praktizierte konv. Schweinehaltung als tierquälerisch und nicht artgerecht. Und die Importe werdens auch noch in der Griff bekommen - die Schweizer. Grüazi miteinand! :klatsch:

http://www.kagfreiland.ch/kagfreiland.a ... 40&lv3=135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 09:43 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
zu den vorangegangen Einträgen, welche für die Katz' sind:

daß ein Herr Peter Meier (Morbäda) und und ein praktizierender Vollspalten-Gentech-Soja-schweineerzeugender-kastenstandbefürwortender Trachtenanzugträger sich verhalten wie Ewig-Pubertierende, ist ja bekannt.
Aber daß ein Soft-Bio-Bauer wie der leitnschneider zum MP/stupsi-Hybriden mutiert, ist schon besorgniserregend. :buhu:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 09:59 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

@Else

Interssanter Beitrag über die Schweiz. Es geht aber nicht daraus hervor, wie die Abferkelbuchten in Schweizer betrieben aussehen(müssen). Einen Betrieb, der 2 Muttersauen im Freiland laufen lässt(fürs Foto?) wir man auch in Österreich finden. Aber wie sieht es mit der Zahl der toten Ferkel aus? Und wie machen größere Betriebe das mit dem Auslauf?

Gute fand ich die Aussage, das Fleisch "aus Versehen falsch deklariert" worden ist, als deutsches Schweinefleisch, obwohl angeblich eh nur schweizer Schweinderln drin sind. :?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de