Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Donnerstag 19. Oktober 2017, 11:01 Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 11:01



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2009, 15:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Universitätsprofessor Dipl. Ing. Wilhelm Windisch stellt klar, "Ohne Fleisch hätte die Evolution nicht stattgefunden!" Die gemeinsamen Vorfahren von Affen und Menschen waren zwar Vegetarier, aber die zumeist Nährstoffarme pflanzliche Nahrung schränke die Entwicklung des sehr energiebedürftigen Gehirns ein. Selbst Obst & Nüsse stellten keinen Ausweg dar.
Na da schau her, was die Experten wissenschaftlich aufbereiten sagt eigentlich dem Otto Normalverbraucher der Hausverstand! ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2009, 15:27 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hubsi OÖ hat geschrieben:
... Die gemeinsamen Vorfahren von Affen und Menschen waren zwar Vegetarier...

Aber auch sie haben nach Möglichkeit bereits Proteine in Form von dicken Maden usw. gesucht und verspeist.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2009, 15:40 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
hi hubs,

wie schon paracelsus bemerkt hat: die dosis macht das gift.

dazu passend: beim giftscheinkurs hat uns der vortragende erzahlt das man eine menge von 12-15 liter wasser / tag auch nicht überlebt.

seitdem verzichte ich dieses gift in naturbelassenem zustand zu mir zu nehmen und habe es aus medizinischen gründen durch veredelte produkte in form von bier und wein ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2009, 21:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hubsi OÖ hat geschrieben:
Universitätsprofessor Dipl. Ing. Wilhelm Windisch stellt klar, "Ohne Fleisch hätte die Evolution nicht stattgefunden!" Die gemeinsamen Vorfahren von Affen und Menschen waren zwar Vegetarier, aber die zumeist Nährstoffarme pflanzliche Nahrung schränke die Entwicklung des sehr energiebedürftigen Gehirns ein. Selbst Obst & Nüsse stellten keinen Ausweg dar.
Na da schau her, was die Experten wissenschaftlich aufbereiten sagt eigentlich dem Otto Normalverbraucher der Hausverstand! ;)


@stubsi

Warum schreibst du das im "Schweineforum"? Der Mensch kann doch so ziemlich jedes Fleisch essen?(sogar sein eigenes...) :roll:

Zum Thema:

Ich halte Fleischkonsum auch für unerlässlich, nur wie soamist schon geschrieben hat: die Dosis macht das Gift. In der "ersten Welt" wird eindeutig zu viel Fleisch konsumiert!(dafür in der dritten zuwenig...)
Auch bei der Babynahrung(nach dem 4ten Monat) gibt es kaum gute Alternativen zu Fleisch.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2009, 00:13 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
leitn hat geschrieben:
Auch bei der Babynahrung(nach dem 4ten Monat) gibt es kaum gute Alternativen zu Fleisch.


....für mich gibt´s überhaupt keine Alternative zu Fleisch.
Könnte mir keinen einzigen Tag ohne irgendwas mit Fleisch vorstellen.

An eventuelle Gesundheitsfanatiker:
Es ist mir Wurscht, ob das gesund ist, mir tut nix weh und ich esse auch einen Kübel Kartoffeln und Gemüse dazu.
Trinken tu ich auch mindestens einen Liter Milch am Tag.
Jetzt der Gipfel:
Nach jedem Essen rauche ich eine Zigarette, Samstag Abend eventuell auch noch eine.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2009, 17:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Lutz!
Schämst Du Dich denn nicht? So ein Genussmensch!
Und das in unserer Zeit wo jeder von sich behauptet, dass er nur Arbeit und Verzicht kennt, eventuelle Freunden nur wiederwillig annimmt und in den Keller lachen geht :P :D ;)

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2009, 18:27 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Auch bei der Babynahrung(nach dem 4ten Monat) gibt es kaum gute Alternativen zu Fleisch.


....für mich gibt´s überhaupt keine Alternative zu Fleisch.
Könnte mir keinen einzigen Tag ohne irgendwas mit Fleisch vorstellen.

An eventuelle Gesundheitsfanatiker:
Es ist mir Wurscht, ob das gesund ist, mir tut nix weh und ich esse auch einen Kübel Kartoffeln und Gemüse dazu.
Trinken tu ich auch mindestens einen Liter Milch am Tag.
Jetzt der Gipfel:
Nach jedem Essen rauche ich eine Zigarette, Samstag Abend eventuell auch noch eine.


Heu Lutz!

Gar keine "Zigarette danach"? Bist schon zu alt für sowas oder hast dann keine Luft mehr? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
(nimms mir net übl... ;) )

Und jeden Tag "irgendwas mit Fleisch" ist ja nicht so schlecht? Mich überkommen auch manchmal die "fleischlichen Gelüste" :D

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2009, 20:55 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
leitn hat geschrieben:
Gar keine "Zigarette danach"? Bist schon zu alt für sowas oder hast dann keine Luft mehr?


Ihr jungen Dachse....

Nein "danach" keine Zigarette, weil, damit bin ich meist die ganze Nacht beschäftigt und käme dann zu spät zur Arbeit. ;)

org hat geschrieben:
und in den Keller lachen geht


Org, dass mach´ich hin und wieder auch (im Keller lachen), aber das hat völlig andere Gründe.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2009, 19:58 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zum Genießen:

http://albert-schweitzer-stiftung.de/ak ... rcover-usa

http://www.youtube.com/user/GreenpeaceA ... _W5NdQzUIY

http://albert-schweitzer-stiftung.de/ak ... en-fleisch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2009, 21:13 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Sehr interessant,

Prof. Pat Brown...

felix hat geschrieben:
Org, dass mach´ich hin und wieder auch (im Keller lachen), aber das hat völlig andere Gründe.

Ja, dass habe ich geschrieben.
Damit reduziere ich nämlich die Lachgasemmission, dass ist mein bescheidener Beitrag zum Umweltschutz, wenn ich mich schon voll Fleisch stopfe.



Bemerkenswert ist, dass Prof. Brown von allen Problemen auf der Welt die drastische Reduzierung der Fleischproduktion als das Wichtigste und Dringendste ansieht, so der Artikel.

Der wird mir doch hoffentlich noch was übriglassen?
Wenn´s dann in 50 Jahren weniger Fleisch gibt, kann ich damit leben.
Da geh´ich hart auf die hundert zu und kann bestimmt nimmer so fest zubeissen.
Ist egoistisch gell, aber ich mag doch nun mal Fleisch so gern.
Bitte sag´das dem Prof. Else, wenn du ihn triffst.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2009, 19:11 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Lutz, ich treff' den Herrn Professor leider nicht.
Lassen wir doch den erstgenannten Prof. Willi mit dem von mir zitierten Prof. Pat fachsimpeln.

Aber, was das Genießen von Schweinernem betrifft, guckste hier:

Schweine-Genuß?region Steiermark

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/ ... mast.story
++++++++++++

Und wenn viele viel Schweinefleisch essen wollen, sollte auch dies bedacht werden:

"Forscher warnen vor Massentierhaltung
Angesichts der weltweiten Ausbreitung der Schweinegrippe haben mehrere Forscher vor der Entstehung von Pandemien im Zusammenhang mit der Massentierhaltung gewarnt. Die große Zahl von Tieren auf engem Raum fördere nicht nur die schnelle Übertragung und Vermischung von Viren, sondern auch deren Mutation, berichtet die ARD-Sendung „Report Mainz“.
……………..
Demnach heißt es in der Studie: „Weil die Massentierhaltung dazu neigt, eine große Zahl von Tieren auf engem Raum zu konzentrieren, fördert sie die schnelle Übertragung und Vermischung von Viren. (...) Es besteht die Sorge, dass eine Erhöhung der Zahl von Schweineanlagen in der Nachbarschaft zu Geflügelanlagen, die Entwicklung der nächsten Pandemie weiter vorantreiben könnte.“

Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/article ... rdern.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2009, 19:23 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ad else: massentierhaltung???

mein schweinterl fühlt sich aber sichtlich wohl neben seinen 300mutterschaf gefährden. :lol:

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2009, 23:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Lutz, ich treff' den Herrn Professor leider nicht.
Lassen wir doch den erstgenannten Prof. Willi mit dem von mir zitierten Prof. Pat fachsimpeln.

Aber, was das Genießen von Schweinernem betrifft, guckste hier:

Schweine-Genuß?region Steiermark

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/ ... mast.story
++++++++++++

Und wenn viele viel Schweinefleisch essen wollen, sollte auch dies bedacht werden:

"Forscher warnen vor Massentierhaltung
Angesichts der weltweiten Ausbreitung der Schweinegrippe haben mehrere Forscher vor der Entstehung von Pandemien im Zusammenhang mit der Massentierhaltung gewarnt. Die große Zahl von Tieren auf engem Raum fördere nicht nur die schnelle Übertragung und Vermischung von Viren, sondern auch deren Mutation, berichtet die ARD-Sendung „Report Mainz“.
……………..
Demnach heißt es in der Studie: „Weil die Massentierhaltung dazu neigt, eine große Zahl von Tieren auf engem Raum zu konzentrieren, fördert sie die schnelle Übertragung und Vermischung von Viren. (...) Es besteht die Sorge, dass eine Erhöhung der Zahl von Schweineanlagen in der Nachbarschaft zu Geflügelanlagen, die Entwicklung der nächsten Pandemie weiter vorantreiben könnte.“

Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/article ... rdern.html


man sollte die massenmenschenhaltung nicht aus den augen verlieren, welche wiederum die ursache für die massentierhaltung ist :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. November 2010, 19:33 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 3. Oktober 2010, 01:31
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
hubsi OÖ hat geschrieben:
"Ohne Fleisch hätte die Evolution nicht stattgefunden!" Die gemeinsamen Vorfahren von Affen und Menschen waren zwar Vegetarier, aber die zumeist Nährstoffarme pflanzliche Nahrung schränke die Entwicklung des sehr energiebedürftigen Gehirns ein. Selbst Obst & Nüsse stellten keinen Ausweg dar.


Also ich bin auch ein großer Fleisch-Fan, aber die Theorie kann man auch andersrum auslegen. Und zwar, dass die Hirn-Entwicklung des Menschen dazu geführt hat, dass er Fleisch überhaupt bekommen hat - also in der Lage war Tiere zu jagen und irgendwann später auch zu halten. Es hängt bestimmt alles irgendwie zusammen, nur wie genau kann heute wahrscheinlich keiner vollständig wissen.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de