Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:47 Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:47



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juni 2009, 12:34 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Auch unsere Gemeinde hat sich entschlossen beim Projekt "Gesunde Gemeinde" mitzumachen. In diesem Zusammenhang wurde beschlossen das unsere ausgebildeten Bäuerinnen einen "Schweinelehrpfad für Kinder" in den Ferien installieren.
"Rund ums Schwein" wird das Hauptthema sein. Von der Geburt des Ferkels bis zur Schweinefleischverarbeitung werden die jungen Teilnehmer eingehend aufgeklärt und informiert. Dazu wurde ein Bauernhof mit 70 Zuchtsauen und anschließender Schweinemast ausgesucht. Die strohlose Haltungsform mit klimatisierten Ställen und Computer-Fütterung entsprechen dem neuesten Stand von Tierschutz und Technik.
Das Spielerische darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die Kinder dürfen im Heu hüpfen, einen Barfußweg beschreiten und zum Schluss gibt´s ein großes Lagerfeuer wo den Kindern köstliche Schweinekotletts gegrillt werden.
Es ist mir ein persönliches Anliegen bei unseren zukünftigen Konsumenten die Schweinehaltung herzuzeigen und auch zu werben wie gesund und notwendig Schweinefleisch für eine ausgewogene Ernährung ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Februar 2010, 21:32 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Zu diesem Thema gibt´s jetzt eine Reportage vom "Land & Leute" Team.
http://tvthek.orf.at/programs/1369-Land ... ms-Schwein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Februar 2010, 23:51 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
ist eh super

ich persönlich würde mir ein neues Wort als Ersatz für den Begriff "Lehrpfad" wünschen.
Das Wort geht mir irgendwie auf den Nerv und bräuchte einen etwas moderneren touch

Man könnte ja z.B. "Dem Schwein auf der Spur" oder "Wild auf Schwein" sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 8. Februar 2010, 18:18 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Der Schweinelehrpfad für Kinder (Konsumenten) ist ein Werbeaktion, initiiert und finanziert von AMA & VÖS.

Was hat eine solche Werbeaktion im Projekt "Gesunde Gemeinde", welches vom Land finanziert wird, verloren?
Wo doch zur gleichen Zeit vom Bund zum Thema "gesunde Ernährung" aktiv ist und kritisch bemerkt, daß viel zu viel Fleisch gegessen wird.

Aus dem Internet:
"... Schweinelehrpfad als Chance, das Image von Schweinefleisch und Schweinehaltung zu verbessern.
Ich finde es wichtig, Kinder am bäuerlichen Leben teilnehmen zu lassen. Ihre Begeisterung steckt mich immer wieder an und es ist schön mit- und voneinander zu lernen."

Aha. Was wird die Seminarbäuerin von womöglich entsetzten und weinenden Kindern lernen, wenn sie vor ihren Augen zB die Schweinderl kastriert?

Zitat:
Die strohlose Haltungsform mit klimatisierten Ställen und Computer-Fütterung entsprechen dem neuesten Stand von Tierschutz und Technik.

Mit Tierschutz hat die Vollspaltenhaltung ohne Einstreu, ohne Auslauf, Kastenstände, betäubungslose Kastration, Zähne stutzen, Schwänzchen abzwicken, Stempeln, Tiertransporte und Schlachtvorgang rein gar nix zu tun.
Da mag es tausendmal im TSchG so als Mindestnorm verankert sein.

Wird den Schulkindern all das auch gezeigt? Wahrheit ist nämlich zumutbar.
Ansonsten ist dieser Pseudo Schul-Tierunterricht nichts anderes als das JA!Natürlich Schweinderl im Fernsehen. Das sehen die Kinder ja auch gern, gell Baua?

Eine Zumutung, die Kinder auf solche Art und Weise einzulullen im Interesse des Geschäfts.

Zitat:
Es ist mir ein persönliches Anliegen bei unseren zukünftigen Konsumenten die Schweinehaltung herzuzeigen und auch zu werben wie gesund und notwendig Schweinefleisch für eine ausgewogene Ernährung ist.


Die gesamte Schweinehaltung herzeigen, in natura? JA, bitte.
Von "gesund", geschweige denn "notwendig" zu reden, steht natürlich jedem Nahrungsmittelproduzenten zu.
Für eine ernsthafte Wertung sind da bestimmt andere kompetent.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Februar 2010, 11:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Es freut mich das Tierschutz-Else sich mit "unserem" Projekt so intensiv auseinandersetzt! ;) Wenn Leute wie die Ex-U-Häftlinge Martin Balluch & Felix Hnat auf Kinder losgelassen werden muß man einfach eine Gegenstrategie entwickeln!
http://www.vgt.at/filme/fotos/projekte/tiu/index.php
http://www.vegan.at/UserFiles/Image/vor ... irkung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 16:00 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Nicht immer geht es um DDr. Balluch bzw. den VGT. stubsi sollte einmal die Hardliner-Einbahn verlassen.
Es gibt für den Schulunterricht ohnehin das auf Bundesebene abgesegnete Projekt http://www.tierschutzmachtschule.at/
Darin geht es selbstverständlich auch um die Nutztiere.

Beim Projekt Gesunde Gemeinde geht es um Gesundheit.
Beim "Projekt" Schweinelehrpfad geht es um Absatzsteigerung ("künftige Konsumenten"). Das ist kontraproduktiv. Die AMA und der VÖS haben in einem Gesundheitsprojekt nix verloren.
Da könnte jeder Schuhhändler und Pillendreher usw. usf. mit seinen Erzeugnissen unter dem Titel "gesund ist, was ich produziere" im Rahmen der "gesunden Gemeinde" Werbung machen.
Es ist schlicht eine Sauerei, wenn am Absatz Interessierte bei KINDERN Gehirnwäsche betreiben wollen.

Und außerdem: Es ist doch höchste Zeit, daß man einen offenen Saustall für die bereits erwachsenen Konsumenten macht. Warum tut man das nicht? Weil man einen Erwachsenen nicht so leicht einlullen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 16:14 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hubsi OÖ hat geschrieben:
Es freut mich das Tierschutz-Else sich mit "unserem" Projekt so intensiv auseinandersetzt! ;) Wenn Leute wie die Ex-U-Häftlinge Martin Balluch & Felix Hnat auf Kinder losgelassen werden muß man einfach eine Gegenstrategie entwickeln!
http://www.vgt.at/filme/fotos/projekte/tiu/index.php
http://www.vegan.at/UserFiles/Image/vor ... irkung.pdf


Gegenstrategie. Da hab ich doch ins Schwarze getroffen :twisted:
Die Realität muß ein Geheimnis bleiben.
Die alten Fotos von der VGT-Homepage interessieren doch kein Schwein.
Die Tierproduzenten-Lobby und der KleiderBaua haben halt keine Freude daran, daß der Verbraucher die Wahrheit über die "Produktions"methoden erfährt. Deren lange schwarze Arme greifen anscheinend erfolgreich ein.
Auch ein Lehrpfad: für Willkür in der Demokratie.

Übrigens: Der Gemahl von der Ex-ÖVP-Politkerin Rauch-K... ist auch ein - höchst aktueller - Ex-U-Häftling. Der hat aber der Wirtschaft nicht geschadet. Deshalb hat der Parade-Jäger und Waffenhändler nix zu befürchten. Noch dazu ist er von treuen und einflußreichen Freunden umgeben. Habe ich gelesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2010, 17:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Nun, ein kleines rabiates Grüppchen von Tierschützern und altgewordenen MarxistenInnen lehnt konv. Landwirtschaft ab. Gott sei Dank denkt aber ein Großteil der Bevölkerung ganz anders! Die Bauern werden als Lebensmittelproduzenten sehr geschätzt!
Laut KeyQuest Marktforschung, das Image der Landwirtschaft ist geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein. Die Landwirte sehen sich in erster Linie in als Klima- und Bodenschützer sowie als Erhalter der Kulturlandschaft. 77% der Bevölkerung bescheinigen den Landwirten Tierfreundlichkeit. 71% sagen: Die Landwirtschaft ist modern und in einem noch höheren Maße sympathisch und fortschrittlich.
http://www.gastwien.at/apa_show.html?ap ... 6-20100210


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2010, 20:07 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
hubsi OÖ hat geschrieben:
Nun, ein kleines rabiates Grüppchen von Tierschützern und altgewordenen MarxistenInnen lehnt konv. Landwirtschaft ab. Gott sei Dank denkt aber ein Großteil der Bevölkerung ganz anders! Die Bauern werden als Lebensmittelproduzenten sehr geschätzt!
Laut KeyQuest Marktforschung, das Image der Landwirtschaft ist geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein. Die Landwirte sehen sich in erster Linie in als Klima- und Bodenschützer sowie als Erhalter der Kulturlandschaft. 77% der Bevölkerung bescheinigen den Landwirten Tierfreundlichkeit. 71% sagen: Die Landwirtschaft ist modern und in einem noch höheren Maße sympathisch und fortschrittlich.
http://www.gastwien.at/apa_show.html?ap ... 6-20100210


hubsi,

du bist in etwa gleich weit weg von der realität wie die von dir heissgeliebten marxistinnen und radikalen tierschützer. (innen)

wenn du einem durchschnittlich intelligenten konsumenten den unterschied zwischen bio und eben nicht biokonformen produktionsmethoden zu erklären versuchst - was hat dieser natürlich lieber ? richtig, das liebe freilaufende schweinderl.

jeder liebt die natur und damit die "natürlich" gezogenen und glücklich zur schlachtbank geführten viecherl weil das gewissen und natürlich vorrangig der geschmachsnerv (scheinbar besser) befriedigt wird.

und genau auf dieses verhalten beruft sich diese studie scheinbar ( mir ist es zu blöd diese auch zu lesen)

am ersten tag nach veröffentlichung deiner so liebgewonnenen studie geht die masse in den supermarkt und kauft das schwein oder rind im angebot zu einem preis das in etwa, preislich betrachtet, den gestehungskosten entspricht.

und einige wenige realitätsverweigerer wie du verlinken so einen schmarrn auch noch in der hoffnung ihr wunschdenken hätte ein bisserl etwas mit der wirklichkeit zu tun.

viel spass bei deiner tagträumerei auch weiterhin und glückwunsch dazu dass du dir diese einstellung auch wirtschaftlich leisten kannst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 12:36 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@soamist
Es ist mir natürlich auch bekannt das ein Großteil der Konsumenten Fleisch von "glücklichen" Bioviecherl kaufen wollen, doch an der Fleischtheke entscheidet das vorhandene Haushaltsgeld.
Jedoch darf man nicht vergessen, dass man eben Werbung machen muß für´s Schweinefleisch, für den Schweinebauern aus der Region, wie´s eben mit dem Projekt "Schweinelehrpfad" schon den Volksschulkindern nahegebracht wird. Kinder sind die Konsumenten von Morgen und wer nicht wirbt der stirbt!
Das die Urproduktion (Milch, Fleisch, Getreide) zu Discountpreisen gehandelt werden ist ja nichts neues, doch das liegt nicht nur an den Handelsketten sondern hauptsächlich an der Wirtschafts u. Agrarpolitik.
Trotzdem tut´s gut wenn 3 von 4 Konsumenten die Arbeit der Bauern schätzen. Heute habe ich bei einem Schweinebauernkollegen mit Direktvermarktung vorbeigeschaut, das stellen sich die Konsumenten geduldig in der Schlange an, also so verkehrt kann unsere konv. Qulitätsschweineproduktion auch wieder nicht sein, oder?! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 14:54 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zurück zum Thema:

Schweinelehrpfad im Rahmen "Gesunde Gemeinde".
Herr stubsi bitte, in welcher Gemeinde steht der Schweinelehrpfad im Rahmen der Gesunden Gemeinde auf dem Plan? In Lambach, wo auch Du Deinen Schweinefleischerzeugungsvollspaltenbetrieb hast? Zeigst DU Deinen Betrieb her?
Wenn ja, warum zeigst Du ihn nur den künftigen Konsumenten (Kindern) und nicht den aktuellen, also erwachsenen Konsumenten?

Ich frage Dich zuerst.
Wenn Du nicht antworten willst, frage ich beim Land OÖ an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 19:22 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
hubsi OÖ hat geschrieben:
das Image der Landwirtschaft ist geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein


...mich hat doch gar niemand interviewt, woher wissen die denn das? :mrgreen: :mrgreen:

Manchmal aber leider auch durch Neid, Missgunst und Suderei.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 20:50 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
felix hat geschrieben:
hubsi OÖ hat geschrieben:
das Image der Landwirtschaft ist geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein


...mich hat doch gar niemand interviewt, woher wissen die denn das?


Geh, Felix, daß Du Dich beim Sturmi einschleimst. Hast Du doch nicht nötig.

Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein, das kannst Du doch mit ein wenig Sympathie beliebigen Gruppen unterstellen.

Traditionsbewußtsein! Och Gott :x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 21:12 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Else,

ich sympathisiere doch aber nicht mit beliebigen Gruppen. Landwirte hingegen sind immer Sympathieträger, dass meinst du doch auch, oder?

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 21:37 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
IMMER?
Nein, das meine ich nicht.

Und ich schleime mich bei keiner Gruppe und bei keinem Menschen ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 21:47 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
:lol: :lol: :lol:

jetzt sei doch net so grantig, also wirklich, heut´schüttels´t aber wieder kräftig am Ohrfeigenbaum...

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 21:52 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ja, ich hab Dich auch lieb. Schlaf gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2010, 22:37 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Zurück zum Thema:

Schweinelehrpfad im Rahmen "Gesunde Gemeinde"....warum zeigst Du ihn nur den künftigen Konsumenten (Kindern) und nicht den aktuellen, also erwachsenen Konsumenten?
Ich frage Dich zuerst.
Wenn Du nicht antworten willst, frage ich beim Land OÖ an.

Ich zeige gerne jedem mir bekannten und interessierten Konsumenten meinen Schweinestall. Du Else hast dich jedenfalls als bekennenden Schweinebauernverachterin und Schweinefleischverweigerin selbst ausgeladen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2010, 12:40 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hubsi OÖ hat geschrieben:
Ich zeige gerne jedem mir bekannten und interessierten Konsumenten meinen Schweinestall. Du Else hast dich jedenfalls als bekennenden Schweinebauernverachterin und Schweinefleischverweigerin selbst ausgeladen!


Ach ja?
Ich wurde von Dir niemals eingeladen.
Der ANDERE hat mich einmal eingeladen, aber der wollte mich vorher - Bier trinkend - "testen" :lol:

Ich verachte auch nicht DIE Schweinebauern.
Aber ja!, ich verweigere JEDES Fleisch, welches auf konventionelle und tierquälerische Art hergestellt wird.

Verachten tu ich höchstens Menschen, welche mit Lügen und Unterstellungen "Hof halten" wollen. Vorsicht Gänsefüßchen :!:

Schönen Sonntag, ich gehe jetzt Schneeschaufeln und dann in ein Wirtshaus essen.
What else!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 12:16 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Ich wurde von Dir niemals eingeladen.
Der ANDERE hat mich einmal eingeladen, aber der wollte mich vorher - Bier trinkend - "testen" :lol:
Ich verachte auch nicht DIE Schweinebauern.
Aber ja!, ich verweigere JEDES Fleisch, welches auf konventionelle und tierquälerische Art hergestellt wird.

Mein Schweinestall ist nach neuesten Erkenntnissen gebaut, entspricht dem Ö-TschG und jede interessierte mir bekannte Person kann diesen auch besichtigen!
Jedoch militante Personen die mich und meine Kollegen diskreditieren landen sich automatisch selber aus!
Frag doch gleich mal beim Land OÖ nach...die sollen dir einen konv. Schweinehalter vermitteln! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 12:56 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
else hat geschrieben:
Zurück zum Thema:

Das waren meine Fragen:
1) Herr stubsi bitte, in welcher Gemeinde steht der Schweinelehrpfad im Rahmen der Gesunden Gemeinde auf dem Plan? In Lambach, wo auch Du Deinen Schweinefleischerzeugungsvollspaltenbetrieb hast?
2)
Zeigst DU Deinen Betrieb her?

3) Wenn ja, warum zeigst Du ihn nur den künftigen Konsumenten (Kindern) und nicht den aktuellen, also erwachsenen Konsumenten?
[/b][/color]


Den Grund meiner Fragen kennst Du (vielleicht?):
a) Das Land finanziert Projekte der "Gesunden Gemeinde".
b) Der Schweinlehrpfad ist eine Werbeveranstaltung von AMA/VÖS.

Es ist schlicht eine Sauerei, wenn sich AMA/VÖS über Umwege also ihre Werbung AUCH an Schulen vom Land über den Titel Gesundheit mitfinanzieren lassen.

Herr stubsi, Dein Herumschleichen ums Thema, das Herunterbeten Deiner ewigen Werbe-Standard-Pseudo-Antworten bzw. die Verweigerung einer konkreten Antwort auf eine konkrete Frage macht keinen "schlanken Fuß".
Anm.:
Natürlich weiß ich, daß jeder Schweinbauer an seine Interessensvertretung für Werbungszwecke einen finanziellen Beitrag leisten muß. Der will dann auch gut angelegt sein.
Zitat:
militante Personen die mich und meine Kollegen diskreditieren

Ja, mit Unterstellungen bist Du rasch zur Hand,
sagt verständnisvoll, Deine MiliTant
:rolleyes: :nein: :lach:

Übrigens unterstellst Du mir Rufschädigung.
Ist das nicht ein strafbarer Tatbestand? Ich meine die Unterstellung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 13:39 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hubsi OÖ hat geschrieben:

Laut KeyQuest Marktforschung, das Image der Landwirtschaft ist geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein. Die Landwirte sehen sich in erster Linie in als Klima- und Bodenschützer sowie als Erhalter der Kulturlandschaft.

KeyQuest:
Die RollAMA ist seit der Gründung des Unternehmens eines der Hauptprojekte von KeyQUEST Marktforschung. RollAMA steht für rollierende Agrarmarktanalyse und ist Österreichs größtes Haushaltspanel im Lebensmittelsektor. Seit Anfang 2008 wird die RollAMA in enger Kooperation mit GfK Austria erstellt. Wobei GfK für die Durchführung der Feldarbeit verantwortlich ist und KeyQUEST Marktforschung die Bereiche Auswertung, Interpretation und Präsentation übernimmt.


Das Original der der AMA-Presseaussendung - auszugsweise:
Zitat:
OTS0266 2010-02-10 / 16:00:14 / Agrarmarkt Austria Marketing GmbH

Umfrage: Bevölkerung schätzt Bauern als Lebensmittelproduzenten St. Pölten/Wien (OTS) -
Die österreichischen Bäuerinnen und Bauern sehen sich in erster Linie als Hüter von Klima, Boden und Landschaft. Von der Bevölkerung werden sie aber vorrangig mit Nahrungsmittelproduktion assoziiert. Dies geht aus einer Telefonumfrage von KeyQuest Marktforschung unter Landwirt(inn)en und Nicht-Bauern im Dezember 2009 hervor, die heute im Rahmen der Wintertagung 2010 von der AMA Marketing in St. Pölten präsentiert wurde. Das Image der Landwirtschaft ist laut dieser Studie geprägt durch Fleiß, Naturverbundenheit und Traditionsbewusstsein. Man ist sich auch ziemlich einig darüber, dass die Landwirte härter für ihr Geld arbeiten müssen als andere Berufsgruppen. Bei einem Verlust von Förderungen wiederum fürchten die Bauern eher um den Bestand ihrer Betriebe und damit ihrer Arbeitsplätze. Die Bevölkerung würde in diesem Fall die geringere Verfügbarkeit heimischer Produkte beklagen.
............
...............
Ein kleiner Schwachpunkt nagt aber an den sonst so hervorragenden Imagewerten der heimischen Landwirte und dieser betrifft die Tierfreundlichkeit.

Daß die österreichischen Bäuerinnen und Bauern sich in erster Linie als Hüter von Klima, Boden und Landschaft sehen, überraschte mich.
Zumal sich zB Herr stubsi als Qualitätsschweinefleischproduzent sieht.

Ich wurde nicht befragt. Dennoch nagt ein kleiner Schwachpunkt bzw. "Tierfreundlichkeit" :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 14:02 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Na Else, schmeckt dir heute dein Krauterpfigatsch in Sojasoße nicht oder sind dir die 3 Zähne ins Klo gefallen?! :mrgreen:
"Schweinelehrpfad": beschwere dich doch bitte beim Land OÖ, NÖ, Stmk, usw..
"offene Stalltüre": Eintritt verboten für Freeganer, Veganer, militante Personen, Vollspaltenschweinebauernverachterinnen, und Schweinefleischverweigerer! :flop:
Schönen Tag noch.... :loldev:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 15:23 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Nein!, lieber Schweinbaron und Hüter von Klima, Boden und Landschaft:

Heute gibts Saiblingsfilet vom regionalen Produzenten meines Vertrauens. Dazu Fairtrade-Basmati-Vollkorn-Reis mit (selbst) gerösteten Fairtrade Mandeln und Safran!
Danach an Faschingskrapfn von an Biobauern und an Sekt von an Bio-Produzenten! Wahnsinn, gell?

Und stubsi:
Immer schön ausweichen, keine Frage beantworten. Lieber Blödsinn reden.
Ich finde das aber gar nicht schlecht, denn über das Stichwort "Schweinelehrpfad" bei Dr. Googel wird ja direkt zu Deinem Startbeitrag geführt.

Ja!, ich verachte Vollspalten, Kastenstände, betäubungslose Kastration, Zähne abzwicken, Schwänzchen abzwicken (bei FErkeln), Gentechsoja, Flächenvernichtung für Futtermittel usw. und Anhänger des Floriani-Prinzips.

Gehns, Herr Sturmi, ich brauch mich nicht beschweren, ich bin schon schwer genug.
Und an Informationen aus der Quelle kann ein jeder herankommen.
Sogar die MiliTant :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 15:43 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Nun, bei dir is Hopfen und Malz verloren... :unknown:
Der Hintergrund des Schweinelehrpfades ist, die zeitgemäße Haltung von Schweinen näher zu bringen. Auf eine unterhaltsame Art und Weise wird vermittelt, wie Schweinehaltung in Österreich funktioniert und was dahinter steht. Die Wertschätzung für das Lebensmittel Schweinefleisch und die Bedeutung von Qualität, Frische und Herkunft soll damit gestärkt werden. Dabei wird auch darauf hingewiesen, welch wertvollen Beitrag Schweinefleisch in einer ausgewogenen Ernährung liefert. Ziel ist es, das Bewusstsein für die Landwirtschaft und das wertvolle Lebensmittel zu schärfen und das Vertrauen in die österreichische Qualität zu stärken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2010, 16:20 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Also gut, weil Faschingsmontag ist :irre:

Nein!, grad bei mir is Hopfn und Malu NICHT verloren.
Ich trinke nämlich gern BIO-Bier.
Damit stärke ich den Absatz der Bio-Hanf-, Hopfen- und Getreidebauern.

Zitat:
Der Hintergrund des Schweinelehrpfades ist,...

Schon wieder eine Kopie aus Deinem Gebetbuch ohne Quellenangabe :abgelehnt:

Lei, lei ! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2010, 15:34 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Kinder sind die Konsumenten von Morgen und wer nicht wirbt der stirbt!


Also, mit so einer Einstellung betreiben die Schweinebauern mit ihrer konv. und nicht artgerechten (tierquälerischen) Haltung Gehirnwäsche bei den Kindern.

Schlicht ein Armutszeugnis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2010, 16:17 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Da schau ich aber:

Der BSE1 schreibt:
Zitat:
Leider ist das dann wieder ein "Scheinwelt-Schweine-Lehrpfad". Den Kindern wird irgendetwas vorgegaukelt, wie schön dass es "manche" Schweine haben. Wenn sie dann aber die Realität irgendwann mitkriegen, (und die Kinder und Jugendlichen lassen sich heutzutage nicht mehr so leicht hinters "Licht" führen), dann werden sie "freiwillig" zu Veganern.

Mir kommt vor, es wäre gescheiter, unseren Konsumenten heute schon "reinen" Wein einzuschenken, die Mastbedienungen zeigen, und auch erklären, dass es nur so möglich ist, so "billiges" Fleisch zu erzeugen!!

Nachher zu Jammern, wenn die "vorgegaukelte" Scheinwelt bei den Konsumenten zusammenbricht, bringt nicht viel, weil dann sind sie meiner Meinung echt als "Konsumenten" verloren. Die lassen sich heutzutage nicht mehr für "saudumm" verkaufen.

Und so ein Werbe-Schweine-Lehrpfad riecht jetzt schon im Vorhinein sehr nach "Über-Drüber-Verarsche"

:wecker:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2010, 17:37 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Zitat:
Kinder sind die Konsumenten von Morgen und wer nicht wirbt der stirbt!


Also, mit so einer Einstellung betreiben die Schweinebauern mit ihrer konv. und nicht artgerechten (tierquälerischen) Haltung Gehirnwäsche bei den Kindern.

Schlicht ein Armutszeugnis.

:steinigung:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweinelehrpfad für Kinder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2010, 12:57 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich denke das die heutige moderne Schweinehaltung sehr wohl den Kindern zumutbar ist. Kinder haben noch keine Ideologie und sind vorurteilsfrei!
Der fortschrittliche Landwirt stellt regelmäßig junge Betriebsleiter vor, hier zu sehen der konventionelle Schweinehalter Penzinger aus St. Florian am Inn, Kalchgrub 4, OÖ mit seinen sich sichtlich wohl fühlenden Ferkeln und Sauen. Eines der obersten Ziele in der Schweineproduktion ist die Steigerung der Wertschöpfung. Dies erfordert betriebsindividuelle Ansätze. Der modivierte Betriebsleiter aus St. Florian stellt seine Ansätze vor.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de