Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 23. Oktober 2017, 00:56 Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 00:56



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Mai 2010, 13:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Eigentlich ist der Titel Unsinn, sind ja dann keine Kalbinnen mehr, sondern Erstlingskühe.
Aber nun meine Spezialfrage: Wie handhabt ihr das Melken dieser "Kalbinnen" in der ersten Woche nach dem Kalben? Gleich mit der Maschine, oder doch die Ersten paar mal mit der Hand? Oder gebt ihr anfangs das Kalb dazu? Und wenn gemolken wird, wie oft?
Normalerweise nehme ich das Kalb nach dem Ablecken weg und verabreiche die per Hand gemolkene Bistmilch mit der Flasche. Da ich etwa die erste Woche drei mal täglich melke und füttere, melke ich händisch, weil ich dabei schneller bin, als mit der Reinigung des Melkzeuges. Zudem ist Kollostrum derart klebrig, daß ohne Zerlegen keine gründliche Reinigung möglich ist.
Was bei Kühen meist ohne gröbere Anstrengung machbar ist, wird bei den Erstgekalbten allerdings manchmal ziemlich mühsam, wenn das ganze Gemelk zwischen Daumen und Zeigefinger ermolken werden muß ...
Dateianhang:
Jersey.jpg
Jersey.jpg [ 34.85 KiB | 914-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Mai 2010, 17:17 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
so bald wie möglich nehme ich die Melkmaschine, weil sich die Kalbinnen oft beim ersten und zweiten mal viel ruhiger verhalten, als beim 3. oder 4. gemelk. Da sind sie oft viel kitzliger und ich erspare ihnen das Umgewöhnen von Hand auf Maschine.
Vielfach wird die Maschine recht rasch adoptiert - der Standeimer wird beschnuppert und beleckt...

viel erfolg!

matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Mai 2010, 18:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Danke für die Antwort.
Bei mir ist es halt der Melkschemel, der "adoptiert" wird ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Mai 2010, 08:19 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
Hallo,

@ fadinger

eine hübsche Kuh hast du da am Foto!

wir nehmen auch sofort die Maschine.

Lg. Inge

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Mai 2010, 13:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@Meisi,
auch Lust auf Jersey´s?
Wäre nicht die Erste, die nach Salzburg geht ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Mai 2010, 18:02 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
ich lasse das kalb 24 stunden bei der kuh. notfalls gibts mamazuzfindhilfe. bei der nächsten melkzeit sofort mit der maschine aber nur 2 mal täglich. alles andere ist mühsam und umständlich und auch für die kalbin eine ständige umstellung und daher stress.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Mai 2010, 20:20 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

@Meisi,
auch Lust auf Jersey´s?
Wäre nicht die Erste, die nach Salzburg geht ...

Gruß F

Ja....ja, wär nicht schlecht,
aber es is grad ungünstig weil wir erst vor kurzem die Kuhstände vergrößert haben :walla_icon_rolleyes:

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neumelkende Kalbinnen
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Mai 2010, 17:41 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Also bei uns wird nur die erste Biestmilch-Ration (egal, welche Laktation) meist per Hand gemolken, ab der drauffolgenden, normalen Melkzeit kommt der Eimer zum Einsatz.
3mal melken wär mir auch zu mühsam, vor allem, wos eigentlich so prima hinhaut.

Nach der Geburt darf die Kuh trockenschlecken, wenn sie möchte. Zeigt sie kein Interesse, wird gleich getrennt, sonst nach etwa 10 min. Dann gibts die "Startration" von etwa 1,5-2 Liter.
Meist sind meine Kühe beim Melkzeug viel ruhiger als beim Handmelken.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de