Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 13. Dezember 2017, 03:38 Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 03:38



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 08:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Beim Melken heute morgen habe ich mir gedacht, eigentlich ist unser Produkt teilweise eine "Mogelpackung". Wieso? Man betrachte die Werbung (und da nicht nur die von Schärdinger). Zu sehen sind : Saftige Wiesen, Heu, die Kühe auf der Weide, natürlich behornt, der Bauer melkt von Hand und reibt sich vorher noch die Hände warm, ....
Ich habe aber noch nie eine Werbung gesehen, wo man den Melkroboter, oder den Mischwagen und TMR zu Gesicht bekommen hätte. Warum? Will der Kunde das etwa nicht (sehen)?
Für einen guten Unternehmer ist es oberstes Gebot, immer zu beobachten, was der Markt wünscht und braucht, möglichst flexibel darauf zu reagieren, und den Kunden (an das Produkt) zu binden und sich damit zu identifizieren.
Daher stellt sich nun die Frage: Soll man nun nach Kundenauftrag produzieren, oder soll man mit Hilfe von AMS & Co ein Produkt herstellen, von dem ohnehin ausreichend vorhanden ist und das so eigentlich niemand haben will?
Wie seht ihr das?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 08:48 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
kann doch nicht sein, das der Kunde was anderes will, :o als die Line von Kammer und BB: "Wachsen oder Weichen" oder haben die sich da irgendwo geirrt. :?:
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 11:13 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
hallo fadinger

Für einen guten Unternehmer ist es oberstes Gebot, immer zu beobachten, was der Markt wünscht und braucht, möglichst flexibel darauf zu reagieren, und den Kunden (an das Produkt) zu binden und sich damit zu identifizieren.

stimmt - das lernt man in der ersten klasse hak

Daher stellt sich nun die Frage: Soll man nun nach Kundenauftrag produzieren, oder soll man mit Hilfe von AMS & Co ein Produkt herstellen, von dem ohnehin ausreichend vorhanden ist und das so eigentlich niemand haben will?

da hast du einen denkfehler.

ein milchbauer stellt kein produkt her sondern liefert den rohstoff aus dem die molkerei ein produkt herstellt. und der kunde des milchbauern ist (ausgenommen natürlich zb ab hofverkauf usw.) seine molkerei und nicht der endverbraucher.

das einzig nachhaltige regulativ das es gibt (auch wenns niemand hören will) ist das verhältnis angebot und nachfrage.

und das lernt man auch in der ersten klasse hak ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 11:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@soamist

ganz so einfach ist es aber auch wieder nicht! Am Milchpackerl ist ja nicht das Foto von der Mokerei sondern eben das der friedlich grasenden, behornten Kuh, die den Rohstoff für diese Produkt liefert(oder eben auch nicht, und genau da liegt der beschiß bei der Sache)!

Also bei mir können sich die Hofgäste noch selber beim Melken versuchen, egal ob nun per Hand oder per Eimermelkzeug. Und die selbst gemolkene Milch schmeckt dann besonders gut :mrgreen:
Wenn diese Leute dann erfahen, das es Milchfirmen gibt(nenne das nicht gerne Bauernhöfe) die rd 100mal so viel Milch "erzeugen" wie ich, dann ändern sie ihr Kaufverhalten des Öfteren nachhaltig.
Denn wenn die Städter bei mir in den Milchtank schauen hört man ja meist: wau, sooo viel Milch!!(mein Tank hat max160L ;) )

Milch ist übrigens kein "Rohstoff" sondern ein genußfertiges Produkt! Auch wenn es als ausgangsbasis für viele weitere Produkte dient. Auch kann kein Bauer Milch "erzeugen", das machen immer noch die Rindviecher für uns, wir können uns derer nur bedienen.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 12:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@soamist
soamist hat geschrieben:
ein milchbauer stellt kein produkt her sondern liefert den rohstoff aus dem die molkerei ein produkt herstellt. und der kunde des milchbauern ist (ausgenommen natürlich zb ab hofverkauf usw.) seine molkerei und nicht der endverbraucher.
Auch ein kleiner Denkfehler ...
Wird nun die Milch in der Molkerei erzeugt, oder wird dort ein Produkt "veredelt/verarbeitet"? Simpel könnte man auch sagen, der Kunde kauft unser Produkt (die Milch) und das Produkt der Molkerei (die Verpackung) ... 8-)
(Wir brauchen jetzt nicht darüber diskutieren, wie weit die Milch im Packerl "bearbeitet" ist, das ist mir eh soweit bewußt. Vielen "Kunden" geht diese Bearbeitung sowieso zuweit.)
Überhaupt: Der "kleine Denkfehler" besteht darin, das der klassische Milchbauer sowieso Produzent und Verarbeiter in Personalunion ist. Über die Genossenschaftsanteile ist er nämlich auch "Molkerei" ...
(Vergleiche dazu mit der aktuellen Schärdinger-Werbelinie.)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de