Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 18. Dezember 2017, 01:24 Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 01:24



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Dezember 2009, 09:23 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Leute!

Im letzten MGN Rundschreiben wurde verlautbart, das die Zellzahlwerte der Anlieferungsmilch weiter nach oben gehen und schon als kritisch zu betrachten sind!(vermehrt auch Anlieferungen, die nicht mal die 1. Qualität schaffen)

Wie kommt das, das trotz(oder wegen?) aller Technik und Züchtung hier immer mehr Probleme auftauchen?

Wie schaut die Lage bei euch aus? Zellzahl im Griff oder nicht?

Ich habe schon manchmal "Ausreißer", aber im Grunde keine Probleme( Jahresschnitt bleibt zumeist unter 100.000)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Dezember 2009, 09:45 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ich denk mir,dass die werte schlechter werten, da die bauern viel weniger zeit für tierkontrolle haben. jeder hat nur mehr stress, stress, stress - täusch ich mich?

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Dezember 2009, 12:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Da spielen sicher mehrere Faktoren zusammen ...

Milchpreis - je näher dieser am Weltmarktniveau liegt, desto eher wird sich auch die Qualität "internationalen Standard´s" anpassen.
Zucht - hier schlägt noch immer die Schließung der kleinen Zuchtanstalten (wie BA Wels) nach dem EU-Beitritt, und die damals nur in der Leistung gesehenen Lösungsmöglichkeit der Zukunftsprobleme, durch.
Haltungsbestimmungen - wer im Laufstall das Herdenmanagement mich im Griff hat, wird mittels Zetteln von der Molkerei darüber informiert.
Leistungsdruck & Zeitdruck - für eine Sonderbehandlung frischmelkender Kühe, Trockensteher oder bekannter Problemfälle bleibt oftmals keine Zeit. Auch wird etwa ein Viertelgemelk nur mehr bei wirklich krassen Fällen eingesetzt.

Bei mir ist zur Zeit alles im grünen Bereich ... :)
Obwohl ich heuer im Herbst aus einen eigenartigen aber banalen Grund erhebliche Probleme hatte.
Und zur Zeit habe ich zwei "nicht verkehrsfähige" Kühe ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Dezember 2009, 12:53 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Eine Gegenfrage: Was erwarten sich denn die Milchverarbeiter bei den aktuellen Preisen und beim ständigen Hinweis, man solle "Wettbewerbsfähig sein und sich dem Markt stellen"

Der "Markt" sagt: 400 000 Zellen sind O.K. und wenns drüber ist, ist auch nicht schlimm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Dezember 2009, 13:08 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
stap. aureus und mortellaro sind im vormarsch. und gerade der laufstall machts bei beiden nicht besser. nochdazu kommt die qualität ist anscheinend egal phase beim landwirt. die preise sind ja danach.
derzeit trotz oberen problemen relativ ruhig. so bei 130 stallschnitt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 09:36 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 949
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Was kummer mit Zellzahlen heisst, weiss ich aus meiner St.A. Zeit. Da war der Jahredurchschnitt 210! Seit 2006 sinkt dieser Durchschnitt bei uns wieder, seit 3 Jahren unter 100, und noch nix verschreien, bis jetzt dieses WJ 72. Von massiven St.A. muss man sich trennen, so schwer das auch ist, oder wenn es 1 Viertel ist kann man auch 3 strichig machen eventuell riskieren. Das Problem liegt Jahre zurück, nämlich in der Züchtung auf Leichtmelkigkeit bei immer höherer Leistung. Jene welche mir den St.A. gebracht hat war eine Kalbin welche mein Partnerbetrieb auf Grund guter Mutterleistung gekauft hat und welche ich zur "Linienauffrischung" übernommen habe. Ein vierteljahr später war dann schon der Teufel los, denn die Kuh liess vom Anfang an Milch laufen, und im Laufstall.....bei 2 Kühen urde der St.a. noch nachgewiesen, aber diese sind in der ZZ bei den Niedrigsten. Also bleiben sie auch da.....inzwischen kommen vom Partner nur noch Kalbinnen ausder eigenen Aufzucht zurück. Und nochwas, das Gfrett hatten wir bei 1000 kg höherem Stalldurchschnitt. Soll nicht heissen, dass niedriger Durchschnitt automatisch ZZ arme Milch bedeutet, aber die Kühe haben bei mir viel "Narrenfreiheit" und Stressen im Stall habe ich mir abgewöhnt.
Euch allen, auch im Stall, ein paar ruhige Tage jetzt und ein ZZ armes 2010.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 11:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Mich würde jetzt interessieren, ob es bei euch ähnlich war, oder ob das Problem nur in meiner Gegend aufgetreten ist.
Nämlich: Extrem agressive Fliegen. Etwa ab Oktober bissen einige wenige Fliegen, zahlenmäßig waren sie eher zu vernachlässigen, derart heftig, das die Tiere lauter kleine nässende Bläschen und in der Folge kleine Narben bekamen. Auch selber habe ich das zu spüren bekommen, als diese Fliegen sogar durch die Socken hindurch gebissen haben, und ich die selben juckenden Bläschen wie die Tiere bekommen habe. Selbst der Stier (hat sehr kurzes, glattes Fell) war am Rückenstrich (und am Sack :mrgreen: ) ganz zerbissen.
Diese nässenden Bläschen hatten die Kühe auch auf den Strichen, teilweise ganz nahe am Strichkanal. Und, dummerweise war der Schalmtest unverdächtig, als ich diesen Mitte Oktober nach der ersten zellzahlerhöhten Molkereiprobe durchgeführt habe. Anfang November bin ich dann zum Millionär mutiert, erst da habe ich das Problem richtig erkannt, aber da hatte es die Fliegen zum Großteil eh schon erfroren. Die letzte Novemberprobe war mit Zellzahlwert 73 bereits wieder OK, Anfang Dezember, als auch die Narben abgeheilt waren, hatte ich dann wieder einen durchschnittlichen Wert.
Im November hat mir die Ausreißerregelung und der Dreimonatsmittelwert von 122 Erste Qualität gerettet, der S-Klasse Zuschlag war jedoch dahin ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 11:26 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
das waren wohl mühlviertlerkampffliegen :mrgreen: die haben sich nicht ins flachland verirrt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 11:33 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
helmars erfahrungen mit der leichtmelkigkeit kann ich nicht bestätigen. hat bei mir nichts mit leistung und schnellmelkigkeit zu tun. vor kurzem war ein bericht, dass die zucht in hinblick auf zellzahl gar nichts bringt. ist und bleibt ein indikator von des wohlfühlfaktors


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 15:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@agraröko,
leichtmelkende Kühe sind nicht zwangsläufig Zellzahlkühe, sie sind aber doch anfälliger, was Infektionen durch die diversen Erreger betrifft. Aus dieser Sicht hat daher die Zucht sehr wohl einen gewissen Einfluß auf die Zellzahlhöhe.
Mit einen gewissen Maß an Hygiene und einen durchdachten Herdenmanagement sollen aber auch jene Kühe mit guter bis sehr guter Melkbarkeit zu halten sein.

Das mit den üsMVKF (überschwere Mühlviertler Kampffliege) war hoffentlich ein einmaliges Erlebnis. Die haben nach Partisanenmanier aus den Hinterhalt ihre Attacken geflogen. Wärend man am linken Fuß einen Angriff abgewehrt hat, sind sie ins Nichts verschwunden, um am rechten Fuß zuzubeißen :hifly:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Dezember 2009, 21:11 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 949
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
...gefährliche Gegend, egal ob Kampffliegen oder Forumskämpfer.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Freitag 25. Dezember 2009, 10:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ja, ja, helmar, rüttle nur weiter ...

:rache:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zellzahl weiter im Steigen...
BeitragVerfasst: Freitag 25. Dezember 2009, 21:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Fadinger!

Ich hatte diesen Herbst auch überdurchschnittlich viele Probleme mit zerbissenen/zerstochenen Eutern. Das ist nicht lustig und für die Zellzahl nicht gerade förderlich(hab aber zum Glück dadurch nicht so große Ausreißer gehabt).

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de