Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 00:04 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 00:04



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Freitag 2. Oktober 2009, 13:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Aufregung um Milchprodukte beim Bundesheer

Wird halt eine Sparvariante a la "Teurofighter" sein ...
Würde vorschlagen, zukünftige Manöver ebenfalls "auszulagern", am besten gleich in die Wüste ...
Naja, wenigstens ist da ein roter Minister zuständig, da motzt dann sogar der Bauernbund. Was "König Ludwig" so treibt, wird ja nicht wahrgenommen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2009, 14:08 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
angeblich hat sich keine heimische molkerei bei der ausschreibung beteidigt. die werden doch nicht zuwenig milch haben :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2009, 15:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Der neue Boss der Gmundner Milch, Waidacher, hat aber dementiert. GM habe bis dato immer die geschlossene Kaserne Kirchdorf beliefert, von einer Auftragsausschreibung sei ihm allerdings nichts bekannt ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Samstag 3. Oktober 2009, 21:00 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hat mich auch erschreckt dass sie jetzt Milch aus Deutschland herunterbringen!

Wahrscheinlich wurde die Ausschreibung nur an die billigsten Anbiete geschickt :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2009, 15:21 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Bei dieser G´schichte muß man schon bei der Wahrheit bleiben.
Oberösterreichische Soldaten müssen ausländische Milch trinken. Das klingt hart und ist für heimische Bauern eine Kriegserklärung des eigenen Staates gegen sein Volk. In diesem Fall sollten wir die Kirche im Dorf lassen, und dieses Dorf hat seit 1995 halt die Grenzen der Europäischen Union.
Auf der Habenseite steht, dass Österreichs Milchwirtschaft – und damit auch die Bauern – mehr als 40 Prozent ihres Umsatzes von mehr als zwei Milliarden Euro im Export erzielt. Es würde uns nicht freuen, wenn Bürger anderer EU-Länder dagegen aufbegehrten. Die Nationalität darf Ausschreibungen des Bundes rechtlich nicht beschränken. Sie sollte es auch der Vernunft nach nicht tun. Wenn zu uns Milch aus dem Berchtesgadener Land kommt, sind Kosten-Nutzen-Rechnung und Umweltbelastung akzeptabler, als wenn sie aus Kärnten käme.
Halt, kann jemand einwenden. Der Bundesheerauftrag hätte auch in die Agrarindustrieländer Holland oder Dänemark gehen können. Das wäre in der Gesamtbilanz Unfug. Deshalb sollte die Republik Österreich findiger sein, wenn es um die Vergabe öffentlicher Aufträge geht. Auch andere Länder tricksen, und zwar nicht nur um puren Unfug zu verhindern. (OÖ Nachrichten)
http://www.nachrichten.at/nachrichten/w ... t15,270123


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Sparsamkeit" beim Heer ???
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Oktober 2009, 16:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Nun, es sollte schon auch eine gewisse Vorbildwirkung bedacht werden.
Einerseits wird Konsumpatriotismus gepredigt und auch von der Politik eingefordert, auf der anderen Seite vergibt die öffentliche Hand die Aufträge ans Ausland. Wobei die Ausschreibungen so gestaltet werden könnten, das sich heimische Betriebe eher angesprochen fühlen würden (Chargen, Lieferbedingungen). Meist werden die Aufträge aber so formuliert, das heimische Firmen ausgeschlossen werden.
Ob es im konkreten Fall Sinn gehabt hätte, wenn eine heimische Molkerei sich mit "Gewalt" den Auftrag geangelt hätte, sei dahingestellt ...
Hört sich eher nach einen BB-PR-Gag an. :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de