Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 20. November 2017, 04:20 Aktuelle Zeit: Montag 20. November 2017, 04:20



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 155 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Montag 28. Juni 2010, 22:20 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Die NÖM hat inzwischen ebenfalls ein Anbot für die Übernahme der Tiroler gelegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juli 2010, 12:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Gmundner erhöhen auch um 2,8 Cent auf 36,8 Cent.

Gmundner Milch erhöht Bauernmilchpreis

Sind die etwa irgendwo zu kurz gekommen ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. August 2010, 11:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Was denkt ihr, wird der Kelch mit der TirolMilch an uns vorübergehen?

Vorentscheidung über Milch-Ehe gefallen

Selber bin ich da ja skeptisch. Zwar würden die Tiroler selbst am liebsten mit den Tirolern des Südens ...
Ist doch dort der Milchpreis entschieden besser, besser auch als bei der Berglandmilch. Nur die Südtiroler wollen von ihren nördlichen "Kollegen" nichts wissen. Ist aber verständlich, da die dortigen Bemühungen um einen ordentlichen Milchpreis jahrelang von der TiMi "unterspült" wurden ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 27. August 2010, 18:57 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
hab absolut keine Freude damit. Wir durften jahrelang den Schuldenberg abbauen, den uns Schwaiger und Tremelsberger hinterlassen haben. Und jetzt dürfen wir den Tirolern kräftig unter die Arme greifen.
Da muß man sich glaube ich auch alternativen ansehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Oktober 2010, 11:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Berglandlieferanten unter uns werden dieser Tage einen Fragebogen "Heumilch" erhalten/erhalten haben. Alleine schon aus Interesse "kann ich mir vorstellen, meine Milchkühe zukünftig ganzjährig ohne Silage zu füttern".
Man kann sich mit entsprechender Abgeltung ja viel vorstellen ... :mrgreen:
Was ist davon zu halten, bzw. wie steht ihr dem gegenüber?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 22. Oktober 2010, 19:38 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
hab noch keinen Erhalten.
Heute hat mich der Hofberater angerufen, da ich den neuen Liefervertrag noch nicht angenommen habe.
Er wollte mich mit etwas gröberer Stimme dazu Überreden den Liefervertrag anzunehmen weil ich sonst keinen habe. Ich entgegete das ich ja den alten noch habe. Er sagte, der gilt nicht mehr.
Ich sagte Ihm, daß die 6 Monatige Kündigunsfrist kein Vorteil für uns Lieferanten ist. Darauf wurde er noch grantiger und sagte, wenn ich Kündigen will, dann kann ich das auch 6 Monate vorher tun das ändert nichts. Ich solle trotzdem Zustimmen, auch wenn ich nicht einverstanden bin :?:
Kann die Bergland so einfach den Liefervertrag ohne meine Zustimmung ändern. Sind noch andere die den Liefervertrag noch nicht angenommen haben? Wie macht Ihr das?

mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Samstag 23. Oktober 2010, 12:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Da hatte der Hofberater gestern also eine Stimmung, als ob ihn wer "auf den Eiern rumgetanzt" wäre ...
Komisch, bei mir war er eigentlich noch ganz freundlich ... :teufel2:

Ich habe folgende Erkärung erhalten:
Die alten Verträge aufgelöst, und die neuen Lieferverträge angenommen hat die Vollversammlung der Genossenschaft durch Mehrheitsbeschluß. Als Einzelner kann man den Vertrag annehmen, oder eben auch nicht. Man befindet sich dann aber in einen vertragslosen Zustand und ist dadurch der Genossenschaft auf deren Gutdünken ausgeliefert.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Oktober 2010, 07:51 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo, werde vorerst einmal abwarten, was sie sich gegen die Aufmüpfigen einfallen lassen.
mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 12. November 2010, 19:54 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hi,
http://www.topagrar.at/home/index.php?o ... 7&Itemid=1
wie schön.
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Samstag 20. November 2010, 19:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Mega-Preiserhöhung ... :totlach:

Wenn es jemanden interessiert, hier das

Milchpreisalgenblatt der Berglandmilch für Dezember ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Samstag 20. November 2010, 21:01 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Danke. Recht interessant.
War ganz überrascht, aus Deinem Anlageblatt zu erfahren, dass die Berglandmilch, zweifellos die beste aller besten Molkereien, im Oktober/November gar nicht an den Milchpreis der Rebellen herangekommen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Montag 22. November 2010, 01:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@Sebastian.
wie rechnet die Freie Milch Austria ab?
Ähnlich wie die Bergland mit Grundpreis + Fettpreis + Eiweißpreis, oder so wie die Deutschen mit Basispreis mit Zu- oder Abschlägen?
Sebastian hat geschrieben:
... dass die Berglandmilch, zweifellos die beste aller besten Molkereien, im Oktober/November gar nicht an den Milchpreis der Rebellen herangekommen ist.
Ist alles relativ ... Von unten oder von oben? ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Montag 22. November 2010, 09:01 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Grundpreis
Fett
Eiweis
AMA-Marketingbeitrag
UST
fertig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Dienstag 30. November 2010, 09:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Angebot an den oberösterreichischen Rohmilchmarkt



Ein Angebot auch an die Freie Milch Austria ???

Ob, auch angesichts weiterer Zusammenschlüsse, die Bundeswettbewerbsbehörde den Riesen wohl zurechtstutzen vermag ???
Oder ob sie ihm doch nur die Zehennägel pflegt ???

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Dienstag 30. November 2010, 09:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
1. Die Berglandmilch schluckt ja bekanntlich gerade die Tirolmilch
2. Gestern dürfte eine Entscheidung gefallen sein, dass die BLM auch die Stainzer inhaliert
3. Der Generaldirektor hat alle Molkereien davor gewarnt, Milch von der Freien Milch Austria einzukaufen. Seine Rache wäre dann fürchterllich.
4. Die Kartellrechtliche Prüfung dürfte diesmal recht interessant werden, da einige Vorkommnisse der letzten Zeit aufzuarbeiten sind. Z.B. warum eine Bergland angeblich nicht in der LAge ist, 200 Betriebe in Waidhofen aufzunehmen, aber sehr wohl 5000 in Tirol und Stainz. Ob das nämlich mit überzogener Marktmacht zu tun hat? UNd wie mit Kündigern umgegangen wird usw....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Dienstag 30. November 2010, 09:23 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
noch vergessen:
5. Die oben von Dir hereingestellten Auflagen sind tatsächlich eine Reaktion auf die ewigen Aussagen der Berglandfunktionäre, dass ein gekündigter Betrieb NIE MEHR von der BLM aufgenommen wird, was eben bei der nunmehrigen Größe und Flächenabdeckung der Bergland einen MIssbraiuch der Monopolstellung darstellt, das war jedem normalen Menschen eh immer klar. Aber wer ist schon normal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Dezember 2010, 09:38 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
hab grad auf meiner Nov-Milchgeldabrechnung gesehen, dass die FMA auch im November den Bergland-Biomilchpreis "geputzt" hat. Komme mit dem Brutto-Auszahlungspreis sogar über den erhöhten BLM-Dezemberpreis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 10:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Gibt es denn keine Melker mehr bei uns? Interessieren tut das Thema ja wohl niemanden mehr ...
Wie steht es eigentlich im Duell FMA:BLM?

Milchpreisalgenblatt der Berglandmilch für Mai

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 18:41 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
kann mir leider nicht die Zeit für eine genaue Analyse nehmen, aber so viel:
Mit meinem FMA-März-Preis bei tatsächlichen INhaltsstoffen bin ich noch einiges über dem BLM-Biomilchpreis im BLM-Mai-Blatt. Ich kann aber auf die Schnelle nicht schwören, dass ich bei 4,2/3,4 auch noch höher liegen würde. Für April und Mai kann ich noch keinen Preis wissen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Montag 26. September 2011, 20:09 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
langsam gehts bergauf,finde zu langsam wenn ich mir die Rohstoffkosten so ansehe:
http://www.topagrar.at/home/index.php?o ... 3&Itemid=1
mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2012, 19:45 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hi!
Die Bergland samt ihren Trägergenossenschaften schreiben die Milchquote jetzt schon ab.
Laut heutigen schreiben wird ab jetzt nur mehr die tatsächliche Liefermenge als Grundlage für die Genossenschaftsanteile hergeommen.
D.H.:Wenn du mehr lieferst werden automatisch die Anteile aufgestockt natürlich nicht umsonst. :mrgreen:
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2012, 22:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leow4 hat geschrieben:
Wenn du mehr lieferst werden automatisch die Anteile aufgestockt natürlich nicht umsonst. :mrgreen:
... eine Möglichkeit, von den Komamelkern 3 Cent einzubehalten ... :P
Ist aber eh wieder recht schön "nebulös" gelöst, weil zur Berechnung das Kalenderjahr herangezogen wird ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. April 2013, 17:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Kartellhüter verdonnern die Berglandmilch zu 1125000,- Euro Strafe. Darf ich mir mit meinen "Aktien" einmal das Klo tapezieren?

Kartellhüter planen neue Razzien

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. April 2013, 10:53 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

Die Kartellhüter verdonnern die Berglandmilch zu 1125000,- Euro Strafe. Darf ich mir mit meinen "Aktien" einmal das Klo tapezieren?

Gruß F

Nein, Du darfst neue Aktien kaufen und damit die Bergland als Großinvestor retten!

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. April 2013, 13:36 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Ich habe vor einem MOnat meine Genossenschaftsanteile von meiner ehemaligen Molkerei (nicht BLM) ausbezahlt bekommen und habe nun quasi dieses Geld wieder selber in der Hand im doppelten Wortsinn.
Auszahlung und Lieferung der Innentüren für mein Haus fielen zusammen und die Beträge waren fast auf den Euro identisch. Somit weiss ich künftig bei jedem Griff zur Türschnalle: Das sind meine Genossenschaftsanteile.

Übrigens: Im LW-Forum sieht man nichts mehr von einem gewissen Fabian, der meiner Meinung nach gerade einen runden Geburtstag gefeiert haben müsste und sicher viiiiiiiiieeeeel mehr zu dem Thema Kartellstrafe zu sagen wüsste, auch wenn er sich als Gmundner Lieferant ausgibt der Schlingel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 19. April 2013, 07:05 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 19:29
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@Sebastian
Wie lange hat es bei dir gedauert, bis die Anteile ausbezahlt wurden? Meine die Kündigungsfrist. Ich habe meine Anteile bei der NÖM wegen Einstellung der Viehwirtschaft im März 2011 gekündigt. Bekommen tue ich die Anteile zurück Ende 2013 ! (hoffentlich) Laut dem Genossenschaftsstatuten korrekt. Habe sie mir zuschicken lassen die Statuten.
Wäre interessant, wie es in anderen Genossenschaften ist mit der Rückzahlungen der Anteile!
Interessanterweise wurde mein Zugang zur "ELLI" sofort gesperrt, obwohl das Milchwirtschaftsjahr noch gar nicht zu Ende war! Die Einstellung der Milchlieferung war Ende Jänner 2011. Hätte gar kein Mitspracherecht mehr, obwohl meine Anteile noch bei der Genossenschaft sind. (Brauche eh kein Mitspracherecht mehr, es geht nur ums Prinzip)
Kann aber mit meinen Anteilen eh ohnehin keine großen Sprünge machen. Ist rund der halbe Monatslohn als Unselbständiger.
Was aber interessant ist, wenn das Konto, wo das Milchgeld überwiesen wurde, nicht mehr existiert, dann gibt es keine Auszahlung mehr. Wird oft wo so sein, wo der Anteilsbesitzer nicht mehr aufdenkt, oder verstirbt, dann kann sich die Genossenschaft das Geld unter den Nagel reißen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 19. April 2013, 10:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Sperrfrist BLM: 5 Jahre ...
KaGs hat geschrieben:
Was aber interessant ist, wenn das Konto, wo das Milchgeld überwiesen wurde, nicht mehr existiert, dann gibt es keine Auszahlung mehr. Wird oft wo so sein, wo der Anteilsbesitzer nicht mehr aufdenkt, oder verstirbt, dann kann sich die Genossenschaft das Geld unter den Nagel reißen.
Meine Meinung dazu habe ich Dir im Quotenverkaufsthread schon mal geschrieben ...
KaGs hat geschrieben:
Interessanterweise wurde mein Zugang zur "ELLI" sofort gesperrt, obwohl das Milchwirtschaftsjahr noch gar nicht zu Ende war!
Ob das Rechtens ist?
Was machst Du, wenn der AMA-Kontrolleur den Ausdruck einer Abrechnung verlangt? Bekanntlich ist die Frist dafür 7 Jahre ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Freitag 19. April 2013, 22:10 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 19:29
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
KaGs hat geschrieben:
Was machst Du, wenn der AMA-Kontrolleur den Ausdruck einer Abrechnung verlangt? Bekanntlich ist die Frist dafür 7 Jahre ...

Gute Frage!
Habe aber eh alle Abrechnungen ausgedruckt und aufbewahrt. Hätte aber die Seite über die Höhe der Anteile noch ausdrucken wollen, ging aber nicht mehr. Bekam aber eh ein Mail wo der Betrag draufsteht, und das Auszahlungsdatum. Das habe ich dann ausgedruckt, damit ich was in der Hand habe.
Habe vergessen, dass wir schon mal diskutiert darüber.
Schönen Abend noch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Samstag 20. April 2013, 05:35 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Bei mir war es so: OM hatte ursprünglich 5 Jahre Haftung. Je nach Kündigungsmonat dauerte es dann fast 6 Jahre bis zur Auszahlung. Wurde dann auf 3 Jahre verkürzt.

Da wir aus der Gen. ausgeschlossen wurden, galt das Ausschlussdatum als Stichtag - in diesem Fall ein Vorteil - und wir bekamen nun nach 3 Jahren das Geld, was bei uns 159€ je Tonne Anlieferung ausmachte, sofern 100% einbezahlt. Also ein namhafter Betrag.

Vor der Auszahlung wurde ein Brief geschickt, der mit Bankdaten zu retournieren war und das Geld war pünktlich da.

Vom Ablauf her korrekt, da darf ich der "ehemaligen" nichts schlechtes nachsagen.

Bezüglich Sperre des Internetzuganges bin ich mir nicht mehr sicher: Ich glaube bis zum Erscheinen der letzten Abrechnung des LIeferjahres war der Zugang offen. Der Ausdruck kam aber ohnehin mit Bankbeleg, deswegen bin ich nicht sicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berglandmilch
BeitragVerfasst: Samstag 20. April 2013, 07:02 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 19:29
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Da dürfen wir uns, was die Sperrfrist betrifft, eh nicht beschweren! Es war mal so, dass, wenn die Quote im eigenen Molkereigebiet verkauft wurde, die Anteile innerhalb eines Jahres ausbezahlt wurden. Das wurde mal geändert, sonst hätte ich es ja schon bekommen, da es der Nachbar kaufte. Von der Höhe der Anteile je Tonne, glaube ich so um den Daumen 32 €.
Werde mich mal erkundigen, wie viele Anteile ich in der "normalen" Genossenschaft habe. Weiß weder die Menge, noch die Höhe der Anteile. Brauche die ja auch nicht mehr, welche Mitgliedervorteile gibt es eigentlich? (Abgesehen von den Rundschreiben.gg) Sehe da nur eine Gefahr, weiter bei den Biebelkreuzlern zu bleiben, wenn es kracht, und solange spielen sie sich noch, ist das Geld futsch! (Futsch ist es eh nicht, es hat das Geld halt nur wer Anderer)


Nach oben
 Profil  
 
 [ 155 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de