Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 22. Oktober 2017, 22:46 Aktuelle Zeit: Sonntag 22. Oktober 2017, 22:46



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 16:11 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
bin morgen dabei wer noch?
http://wien.orf.at/stories/358352/
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 18:01 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ich schicke dem Fadinger ein paar Fotos.

Habe schon eine Voraus-Mann/Frauschaft auf den Weg geschickt.

Bin zu patschert zum hereinstellen

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 20:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Hier wären die Bilder ...
(Durch Anklicken sollten sie in der Originalgröße angezeigt werden)











































Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 21:33 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo

@Fadinger

Ich würde die Kennzeichen unleserlich machen auf den Fotos? (meine persönliche Meinung zum Einstellen von Bildern im www)

Allgemein: wenn ich die Traktoren auf den Bildern so anschaue, denk ich mir, der Erfolg der Aktion ist von Haus aus abzustreiten, weil eigentlich nur große, neuwertige Traktoren zu sehen sind! Das vermittelt den Stadtmenschen: die Bauern habens ja eh, das Geld wie Heu... :(
Ich verstehe schon, das sich mit modernen Geräten besser fährt, aber die Wirkung wäre mit alten, lauten, stinkenden Oldtimern sicher größer? :mrgreen:
Das jemand mit dem Traktor von Murau nach Wien fährt (fährt ihr alle "per Achse"?) verstehe ich persöhnlich nicht, da ist der Diesel wohl derzeit wieder zu günstig?
Überhaupt bezweifle ich den Sinn der ganzen Aktion. Besser wäre meiner Meinung nach, den Druck auf BB und VP von ganz unten mal "geschlossen" zu erhöhen! Würden die Bauern mal auch nur halbwegs an einem Strang ziehen, hätten wir wohl eine etwas besser Verhandlungsposition?

Trotz allem: viel Spaß morgen! ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 21:58 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@leitn:

1. BB und Kammer haben seit Bekanntgabe des morgigen Termins alle Hände voll zu tun gehabt, damit sie nicht total das Gesicht wegen Untätigkeit verlieren. Wie hätte es sonst plötzlich die Demo in Linz gegeben zufällig 2 Tage vorher?

2. Ob der Diesel zu billig ist, weiss ich nicht. Die Bauern aus Murau fahren deswegen, weil irgendjemand fahren muss und nicht reden, wie es besser geht. Je weiter entfernt von Wien die Teilnehmer zu hause sind, um so mehr Wind macht die Sache. So was lässt keinen Journalisten kalt.

3. Beim Medialen Interesse lässt sich jetzt schon ablesen, dass wir Erfolg haben werden. Nämlich die Aufmerksamkeit auf unser Anliegen zu richten, trotz Schweinegrippe.

4. Eine Erfolgsgarantie, beim Preis etwas zu erreichen, haben wir nicht. Das wissen wir erst wenn wir es gemacht haben. Wer schneller, leichter und bequemer, eleganter, diplomatischer, kostensparender, zeiteffektiver und nachhaltiger eine Möglichkleit findet, das MIlchproblem zu lösen, könnte bitte jetzt schön langsam seine Rezepte auspacken und umsetzen, dann könnten wir mit unseren Traktoren auch gerne zu Hause bleiben.

5. Bitte leitn erhöhe Du derweil den Druck, während wir unterwegs sind, dann klappt es sicher.

6. An den relativ neuen Traktoren lässt sich für mich folgendes ablesen: a) Für eine 320km-Fahrt brauche ich einen Traktor mit Pickerl und der techn. Möglichkeit einen zugelassenen Hänger zu ziehen. b) Der Strukturwandel findet statt und wenn heute statt 20 Leuten auf 100ha nur 2 Leute arbeiten, dann geht es mit dem 15er steyr nicht.
c) Wer sich für seinen Arbeitsplatz schämt, weil der auch mal erneuert werden muss, der ist bei dieser Demo sicher fehl am Platz.

Solche Artikel kriegst Du nur, wenn Du dich langfristig glaubwürdig für eine Sache stark machst:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/ ... 5/index.do
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/ ... 4/index.do

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 22:17 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo matthias und leow4,
ich wünsch euch von Deutschland aus viel Erfolg!!!!

Wenn´s jetzt auch blöd klingt, ich halt´s eher mit dem leitn seiner Meinung, bin aber trotzden auf eurer Seite (der leitn, glaub ich, ebenfalls.)

Ich hab´s ja schon so oft gesagt: ich bin kein Bauer!
Was die Bauernvertreter in D und Ö allerdings helfen, was i a net!
Versucht, euch halt selbst zu helfen!

Viel Glück und Gute Fahrt! Kommt´s gesund heim!

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 22:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
Würden die Bauern mal auch nur halbwegs an einem Strang ziehen
... wird doch eh gemacht! Dies wird durch Aussagen wie "Besser wäre meiner Meinung nach" ... bestätigt, nämlich jeder in seine Richtung. :wall:
leitn hat geschrieben:
Die Wirkung wäre mit alten, lauten, stinkenden Oldtimern sicher größer.
Dem könnte ich durchaus etwas abgewinnen. Ich wäre durchaus geneigt, mal dem Lindner einen großen Wohnwagen anzuhängen (damit es auch "staumäßig" Sinn macht ...
Aber leider, die betrieblichen Möglichkeiten lassen dies nicht zu. Und obendrein würde der "Dieselverbrauch" des Fahrers wohl den des Traktors erheblich übersteigen ...

Erfolg hat die Aktion ja bereits jetzt. Was glaubt ihr, wer sich schon unter Zugzwang fühlt?
Übrigens: Auch Zugzwang ist eine Art Druck ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2009, 23:16 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Fadinger,
der Verbrauch ist unwichtig.
Der Erfolg zählt, und wenn der Traktorist einen hohen Verbrauch hat, muß er dass halt mit "Können" wieder ausgleichen!

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 07:48 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
300 km mit dem traktor zu fahren um gegen ein marktgesetz (angebot u. nachfrage ...) zu demonstrieren ist sicher ein tolles persönliches erlebnis. die sinnhaftigkeit sollte ev. hinterfragt werden.

wann gibt es eigentlich die demo gegen die überlieferer? da wär ich als nichtmilchbauer aus solidarität dabei.

aber symptome sind eben leichter zu behandeln als die ursache selbst.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 09:30 
Offline

Registriert: Dienstag 7. April 2009, 18:54
Beiträge: 4
Geschlecht: männlich
eure einsatzbereitschaft finde ich super

aber nur mal so eine frage.....wieso blockieren wir nicht mal für ein paar wochen die kammern???? dass sind doch unsere vertreter die sich für uns auf die straße stellen sollten


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 10:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Wenn alle Milchbauern mit dem Traktor über die Ringstraße donnern, dann hat ja keiner Zeit, in den Stall zu gehen? Das würde ganz schnell die Milchmenge senken und das Problem entspannen! Außerdem würden durch das Nichtmelken die Euterentzündungen rasant ansteigen, was dem Ganzen eine Langzeitwirkung verpassen täte. Damit wäre zumindest den Milchbauern in Österreich geholfen. :cry:
Ich fürchte halt, das sich in den meisten Fällen die Männer ein paar schöne Tage auf dem Traktor machen und ihre Frauen mit der Stallarbeit alleine lassen? :twisted:
Wäre es nicht sinnvoller, gleich nach Brüssel zu fahren? Oder ist das dann doch zu weit? Was soll die Regierung in Österreich für den Milchpreis machen?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 13:43 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
acer 5555 hat geschrieben:
eure einsatzbereitschaft finde ich super

aber nur mal so eine frage.....wieso blockieren wir nicht mal für ein paar wochen die kammern???? dass sind doch unsere vertreter die sich für uns auf die straße stellen sollten


Wenn wir derzeit unsere Kammern blockieren, wer soll dann unsre lieben Mehrfachanträge abstempeln? :?:
Dann gibts im Herbst keine Kohle! :mrgreen:
Da fahr ich doch lieber auch mit dem Trekker über den Ring. :roll:

Im April und Mai haben die Kammern auch keine Zeit, für die Bauern ihre Stimme zu erheben, da müssen sie ja Anträge einsammeln... :mrgreen:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 16:31 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
leitn,
die aktion war europaweit. leider haben die anderen länder mehr über die schweinegrippe berichtet.
es ist ja ganz war neues, dass man sich sorgen um die frauen daheim macht. ist ja sonst auch nicht so :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 18:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Aufgrund des Medienechos kann man von einer sehr erfolgreichen Aktion sprechen. Etwa die Berichte in den ORF-Hauptnachrichten:

ORF-Schlagzeilen

Und Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich (ÖVP) ???
Der hat für die Probleme der Landwirtschaft keine Zeit ... :versteck:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 20:18 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
gute Wortmeldung im ORF-Wien:

Eine Kuh hat 4 Zitzen: 1 milkt die Molkerei, 2 der Handel und 1 die Bank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 20:28 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Es sind keine Traktoren über den Ring gedonnert. Es war ein freundliches Brummen mit Kühen und Plakaten auf den Hängern und Kippmulden und mit Milchausschank.

Dies wurde von der Wiener Bevölkerung mit Winken, hochgehobenem Daumen, dem Viktoryzeichen und mit Kinderlachen erwidert. Tausende Fotos mit Handys wurden geschossen und die japanischen und italienischen Touristen werkten ganz aufgeregt mit ihren Videokameras.

Die Exekutive hat das ungewohnte Lob, den DAnk und die Käsestangerl freundlich in Empfanng genommen und die hervorragend abgesicherte Kundgebung bis an den Stadtrand begleitet.

Mag. Klauser beim MInisterium bleich und angespannt. Sie konnte aber nichts dafür, dass der Minister wichtiger Verpflichtungen hatte.

Agrarsprecher der ÖVP? Ich gebe dazu keinen Kommentar.

Fotos in Kürze.

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 21:16 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
fürs erste mal ein link auf eine recht zutreffende Fotostrecke:

http://diepresse.com/home/panorama/wien ... nk=&popup=

Das ganze war ganz offensichtlich ein Paradies für Fotografen. Es gab wirklich unzählige dankbare Motive

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2009, 21:39 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
bei wien heute ist mir auch aufgefallen, dass sehr viele frauen mitdabei waren (sind nie soviele bei den molkereiversammlungen). eure sorgen waren anscheinend unbegründet :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 19:11 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
die Reise nach Wien war ein schönes Erlebnis. :D
Traurig ist das wir einen Bauernbundpräsidenten haben, der sich aufführt als wäre er noch im Kindergarten. :eek: :erwachsen:
Nur weil der Strache vor ihm geredet hat, verweigerte er daraufhin eine Stellungnahme und ließ sich nicht mal blicken. :versteck:
Oder haben ihm doch die Knie zu sehr gezittert, wie einige berichteten. :shock:

Mal sehen ob was rauskommt.
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 22:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
agrarökonom hat geschrieben:
leitn,
die aktion war europaweit. leider haben die anderen länder mehr über die schweinegrippe berichtet.
es ist ja ganz war neues, dass man sich sorgen um die frauen daheim macht. ist ja sonst auch nicht so :mrgreen:


Ja, dank der Medien hab ich das jetzt auch mitbekommen!
Wie sollen alle Bauern an einem Strang ziehen, wenn die Hälfte nicht bescheid weiß? :roll:
Oder bin ich der Einzige, dem nix gesagt worden ist? :mrgreen:

Jetzt im nachhinein würd ich die ganze Aktion doch als gar nicht so schlecht bewerten (die Medien standen großteils hinter den Bauern, so weit ich das beurteilen kann?) Den Dieselverbrauch mal außer Acht gelassen... :?
Nur könnte man ja auch den nicht IG-lern vorab bescheid sagen? Oder muß sich immer jeder selber alle Infos zusammenraufen (ich hab hier am Vortag das erste Mal davon gelesen)?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 22:17 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
leitn hat geschrieben:
Würden die Bauern mal auch nur halbwegs an einem Strang ziehen
... wird doch eh gemacht! Dies wird durch Aussagen wie "Besser wäre meiner Meinung nach" ... bestätigt, nämlich jeder in seine Richtung. :wall:
leitn hat geschrieben:

Gruß F


@Fadinger:

Zuerst müsste man wohl mal ein Netzwerk aufbauen, mit dem man schnell und unkompliziert alle Milchbauern erreichen kann? Dann sollten alle über die Vorgehensweise beraten(abstimmen?) und die Mehrheitsmeinung sollte dann von allen getragen werden! Damit könnte ich gut leben. Aber einfach das machen, was zb. der Herr Halbmayer sagt (kenn ihn noch nicht persöhnlich) ist mir zu wenig!
Da kommen dann so "gut koordinierte" Sachen wie der Lieferstreik heraus! (jeder Bauer hat den Streik irgendwei anders angelegt...)
Für so Rebellen wie dem Herrn Strache war die Demo natürlich ein "Gefundenes Fressen"! :mrgreen:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 22:55 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
naja
irgendjemand hat ja schon berichtet - "es war ein tolles erlebnis..."

wie dämlich muss man eigentlich sein um sich von einer derartigen aktion etwas zu erwarten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 23:16 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@leitn

ich bin nicht ganz sicher, ob du uns verarschen willst.
Am 28. hast Du die Aktion schon kritisiert und heute am 30 willst Du über die Aktion nicht Bescheid gewusst haben.
Es gibt keine Tageszeitung, die nicht schon im voraus von unserer geplanten Aktion berichtet hätte.

Dass die IG-Milch extra Einladungen per Einschreiben an Nichtmitglieder versendet, die keine normale Zeitung lesen wollen, das wird sie wohl nicht schaffen von den Finanzen her.

Es wäre ganz einfach: Wenn die Kammer eine Vertretung für alle Bauern wäre, dann wäre so ein Termin ganz neutral in jeder Kammerzeitung zu finden und jeder könnte sich entscheiden, ob er mitmacht oder nicht.
An der IG-Milch liegt es nicht, wenn Du den Termin nicht in der Kammer- oder Bauernbundzeitung gelesen hast.

Übrigens: Der Pressespiegel der wichtigsten Artikel von der Sternfahrt füllt 28 Seiten allein an Text.
Dazu kommen dutzende Fotos in den Printmedien, Fernsehbeiträge, hunderte Fotos in den Online-Ausgaben der Zeitungen, dutzende Videofilme und wohl zehntausende Fotos von den Wienern und Touristen.
Bei den Artikeln gibt es (bis auf die eigene Vertretung) keine einzige negative Meldung.
Wer dabei war und die Berichte wirklich liest, wird das ganze als Milch- und Bauernwerbung pur sehen.

Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt. Das kann ich schwören.

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 04:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
soamist hat geschrieben:
wie dämlich muss man eigentlich sein um sich von einer derartigen aktion etwas zu erwarten?
Bestimmt kannst Du uns den Wert der "dämlichen" Aktion in Euro ausdrücken, oder?
Die AMA-Kampagne mit den Geisterkühen kennst ja, wenn nun Otto Normalverbraucher eher an die IG-Milch und "A Faire Milch" denkt, als etwa an "Formil" von Schärdinger, wenn er so ein AMA-Plakat sieht, was glaubst Du, wessen Strategie da aufgegangen ist? So manche Werbeargentur würde sich alle zehn Finger abschlecken ...
Wie hoch die AMA die Kosten für diese Milchkampagne beziffert, wird sich sicher in Erfahrung bringen lassen.
Dann sind da noch die Absatzsteigerungen als Folge der direkten Werbewirksamkeit.
Allerdings, es kann schon sein, daß sich jene, die diese Aktion mitgetragen haben, ob der Reaktion Einiger aus den eigenen Reihen und aus der Gilde der offiziellen Agrarvertretung, dämlich vorkommen. Ziemlich dämlich sogar ...
Wer aber im Endeffekt der "richtig" Dämliche ist, diese Frage lasse ich mal im Raum stehen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 09:40 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Stichwort Dämlich:

Nimmt man die Ereignisse am MIttwoch ernst, dann muss man sagen, das Parlament ist der teuerste Kindergarten Österreichs.

Drinnen sitzt der Fritzi-Bub und kommt nicht heraus, weil er befürchtet, dass der HC und der Wolfi P. auch in "seiner" Sandkiste spielen wollen und weil der Kurt G. immer so garstig ist.
Und bei der Frau Kindergartentante Barbara hat sich der Fritzi beschwert, dass ihm die Buben von IG immer das ganze Spielzeug wegnehmen wollen, das NUR IHM gehört....

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 10:00 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
matthias hat geschrieben:
@leitn

ich bin nicht ganz sicher, ob du uns verarschen willst.
Am 28. hast Du die Aktion schon kritisiert und heute am 30 willst Du über die Aktion nicht Bescheid gewusst haben.
Es gibt keine Tageszeitung, die nicht schon im voraus von unserer geplanten Aktion berichtet hätte.

Dass die IG-Milch extra Einladungen per Einschreiben an Nichtmitglieder versendet, die keine normale Zeitung lesen wollen, das wird sie wohl nicht schaffen von den Finanzen her.

Es wäre ganz einfach: Wenn die Kammer eine Vertretung für alle Bauern wäre, dann wäre so ein Termin ganz neutral in jeder Kammerzeitung zu finden und jeder könnte sich entscheiden, ob er mitmacht oder nicht.
An der IG-Milch liegt es nicht, wenn Du den Termin nicht in der Kammer- oder Bauernbundzeitung gelesen hast.

Übrigens: Der Pressespiegel der wichtigsten Artikel von der Sternfahrt füllt 28 Seiten allein an Text.
Dazu kommen dutzende Fotos in den Printmedien, Fernsehbeiträge, hunderte Fotos in den Online-Ausgaben der Zeitungen, dutzende Videofilme und wohl zehntausende Fotos von den Wienern und Touristen.
Bei den Artikeln gibt es (bis auf die eigene Vertretung) keine einzige negative Meldung.
Wer dabei war und die Berichte wirklich liest, wird das ganze als Milch- und Bauernwerbung pur sehen.

Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt. Das kann ich schwören.

matthias


@matthias

ich hab die Ation erst kritisiert, nachdem du diesen Thrat eröffnet hast, das war auch der Erste mal, das ich davon gehört hab.
Ich würde sicher nie an einer Demo teilnehmen, nur weil ich zb in der Krone davon gelesen hab! :roll:
Dazu bedarf es mehr als nur die "Klatschpresse"!
Ich habe eben gemeint man sollte eine Plattform für die Milchbauern gründen (40.000 sind ja nicht mehr soo viel, die hat man ja bald mal beisammen?) Du willst ja wohl nicht behaupten, das die Krone dem entspricht? Ich lese übrigens idr keine Tageszeitung. Die Kammereitung kommt 6-8mal pro Jahr bei mir, das ist ja auch nicht wirklich aktuell! :roll:
Das Einzige IG-Mitglied, das mir bis heute wirklich was positives über diesen Verein vermittelt hat, ist der "Walterst" aus dem Lwdotcom!
Die Meisten IG-ler die ich in meiner Gegend kennen lernen durfte sind die typischen "Zukunftsbauern" (noch größer, noch mehr zupachten, noch mehr Leistung,...) die sind mir meist nicht gerade sympatisch. Nur zu viele davon haben sich für einen Auststieg aus der Quote starkgemacht und die Erhöhung begrüßt! Auch sehr starke Überlieferer sind unter den IGlern zu finden. :(

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 13:21 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
man sollte eine Plattform gründen......


Wer ist "man"?

Wie kann man die Milchbauern zur Gründung einer Plattform einladen, wenn jeder einzelne sagt - da lass ich mich hintragen - von selber komm ich sicher nicht......


Also Tageszeitung liest Du nicht
Kammerzeitung kommt in Kärnten und Salzburg wöchentlich, in anderen Ländern 14-Tägig.
Sollte man mal fragen, was eine 2 Monate alte Kammerzeitung überhaupt bringt. Das heisst, bei Euch läuft die Kammerinfo vorwiegend über die Bauernbundzeitung. Super.

Für Dich ist die IG-Milch wirklich nicht der richtige Verein, weil da ist man darauf angewiesen, dass die Mitglieder oder auch Nichtmitglieder selber was auf die Beine stellen. Z.B. bis 2 Uhr morgens Plakate anfertigen und aufstellen, ohne dass es wer angeschafft hätte.
Und dass sich die Leute auch mal die Info selber holen, weil es finanziell unmöglich ist, mit der wöchentlichen Prawda-Maschinerie der Agrarpresse mitzuhalten.

nichts für ungut

matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 18:32 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
einfacher gehts auch in walters e-mail liste drinnen zu sein. die infos kommen per mail ins haus, aber selber umschauen muss man sich schon drum. nur schimpfen geht halt auch nicht.
nö ist das einzige bundesland, wo nur 1mal im monat eine kammerzeitung herauskommt, stmk, bgld alle 2 wochen, alle anderen bauern werden wöchentlich informiert.

Was des bringen soll, fragt soamist:
der Kunde wird mit den produkt milch konfrontiert, die politik mit den unmut der bauern.

vielleicht kommt es doch mal zum umdenken

weil nix tun und zu allem ja und amen sagen, das machen eh zuviele


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 18:42 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
matthias hat geschrieben:
man sollte eine Plattform gründen......


Wer ist "man"?

Eigentlich ist "man" die LW-Kammer, irgendwo auch der BB. Nun zählt auch die IG dazu, da sie sich ja selbst das "Sprachrohr" der Milchbauern nennen.
Wie kann man die Milchbauern zur Gründung einer Plattform einladen, wenn jeder einzelne sagt - da lass ich mich hintragen - von selber komm ich sicher nicht......



Also Tageszeitung liest Du nicht
Kammerzeitung kommt in Kärnten und Salzburg wöchentlich, in anderen Ländern 14-Tägig.
Sollte man mal fragen, was eine 2 Monate alte Kammerzeitung überhaupt bringt. Das heisst, bei Euch läuft die Kammerinfo vorwiegend über die Bauernbundzeitung. Super.

Was geht bei euch auf der Kammer so ab? Bei mir ist etwa alle 2mon meist nicht mal eine A4 Seite voll und da steht idr nix besonderes drauf (Sprechtagstermine, Abgabetermine,..). Da haben sie extra schon zwei Kammern zusammengefasst, um wenigstens ein paar Seiten voll zu kriegen. :roll:
Etwas umfangreicher ist "die Landwirtschaft" die Zeitung der LLWK, aber die kommt auch so max 1mal pro Monat?
Bauernbündler bauch ich nur zum Anheizen, da les i max das Titelblatt.(Während dem Heizen vielleicht mal a bisserl) :mrgreen:


Für Dich ist die IG-Milch wirklich nicht der richtige Verein, weil da ist man darauf angewiesen, dass die Mitglieder oder auch Nichtmitglieder selber was auf die Beine stellen. Z.B. bis 2 Uhr morgens Plakate anfertigen und aufstellen, ohne dass es wer angeschafft hätte.
Und dass sich die Leute auch mal die Info selber holen, weil es finanziell unmöglich ist, mit der wöchentlichen Prawda-Maschinerie der Agrarpresse mitzuhalten.

Der Lieferstreik im Vorjahr hat mir gezeigt, dass aus der grundätzlich guten Initiative IG-Milch ein unkontrollierbarer Haufen auf eigene Faust agierende Bauern geworden ist (so mein persönlicher Eindruck :roll: )

nichts für ungut

matthias

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 19:41 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 931
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn!

Wenn du damit so weitermachst, dass du neben den guten Werken des Bauernbundes auch solche eines anderen Vereines hinterfragst, werden deine Fans und Freunde hier wohl um einige weniger werden...........aber Respekt, du traust dich was!!!!!

Helmar, die graue..........


Nach oben
 Profil  
 
 [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de