Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 00:01 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 00:01



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2011, 18:22 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
prompt reagiert hat die stadt amstetten. unmittelbar nach geschichtlichen aufarbeitung der nazigreuelzeit wurde nach nicht einmal 67 jahren adolf hitler posthum die ehrenbürgerschaft aberkannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Mai 2011, 22:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Anscheinend sollte dies mit Ableben betreffender Person schon aberkannt sein...

Weiß der Teufel, wir ham ja keine wirklichen Probleme....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 08:04 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Offensichtlich haben die in Amstetten soo viele Probleme,das sie halt bislang nicht dazu gekommen sind(so kleine probelme wie den inzucht-Fritzl...).
Ich frag mich nur, warum ist er das überhaupt geworden?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 11:47 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
In Kufstein und in Schalchen (OÖ) ist er bis heute auch noch immer Ehrenbürger, der Adi! ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitl ... tandard-20
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 11:50 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hubsi OÖ hat geschrieben:
In Kufstein und in Schalchen (OÖ) ist er bis heute auch noch immer Ehrenbürger, der Adi! ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitl ... tandard-20
MfG Hubsi


Die werden halt a bissal warten wollen, vielleicht wird die Ehrenbürgerschaft nach der nächsten oder übernächsten Wahl wieder ein Vorteil sein... :twisted: (werr weiss, wer weiss...)

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 20:56 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Ich frag mich nur, warum ist er das überhaupt geworden?

Ja, warum ist Hitler Ehrenbürger so vieler Städte/Orte geworden?
Lernen wir Geschichte!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 21:01 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Ich frag mich nur, warum ist er das überhaupt geworden?

Ja, warum ist Hitler Ehrenbürger so vieler Städte/Orte geworden?
Lernen wir Geschichte!


Sags mir, Else, in der Schule hab ich nix darüber gelernt. Und wenn man wo nachfragen möchte, heisst es gleich, über den H. spricht man nicht... :roll:

Meineswissens wird man durch "besondere Verdienste" oder so Ehrenbürger, da dürfte der H. aber wohl nicht gemeint sein?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 21:04 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Und das meinst Du ernst???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 22:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
Welche Argumente sprechen aus der Sicht eines Gemeinderates im Jahr 1938/39/40 gegen die Ehrenbürgerschaft des Reichskanzlers?
Worauf genau hätte damals jemand seine Gegenstimme bei einem Gemeinderatsbeschluss stützen können?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Mai 2011, 22:43 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn:
Zitat:
Meineswissens wird man durch "besondere Verdienste" oder so Ehrenbürger, da dürfte der H. aber wohl nicht gemeint sein?

Die "besonderen Verdienste", welche heute noch so oft gelobt werden, sind, außer den Sagern "des hätts unter Hitler nit geben", Schaffung von Arbeitsplätzen, Wohnungs-/Straßenbau, kostenlose Arbeitskräfte für Fabriken, aber auch für Bauernhöfe ...

sebastian:
Zitat:
Welche Argumente sprechen aus der Sicht eines Gemeinderates im Jahr 1938/39/40 gegen die Ehrenbürgerschaft des Reichskanzlers?
Worauf genau hätte damals jemand seine Gegenstimme bei einem Gemeinderatsbeschluss stützen können?

Keine, wegen siehe oben.

Aber heute ist schon lange heute. Und die Toten und die Untoten gehören weg vom Keller an das Tageslicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 08:02 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Die "besonderen Verdienste", welche heute noch so oft gelobt werden, sind, außer den Sagern "des hätts unter Hitler nit geben",

nicht zu vergessen, dass es die ausufernde kriminalität und die multikulti sch.... nicht gegeben hat

.....aber dazu hätte es es keinen h... gebraucht sondern politiker die mir hirn und ihrem mandat entsprechend für österreich arbeiten

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 11:26 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Man kann aus heutiger Sicht meiner Meinung nach nicht über die Zustände vor 38 Urteilen, diejenigen die es konnten
sind längst gestorben und die paar Zeitzeuge waren damals Kinder....

Und was heute in der Welt abgeht, von Afghanistan über Lybien, den Nahen Osten usw
da würde ich sehr vorsichtig sein mit Urteilen über das 20. Jahrhundert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 11:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ist immer alles relativ ...
Ehrenbürgerschaften und Ehrenmitgliedschaften genauso wie Stadionbenennungen oder der Friedensnobelpreis.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 13:39 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
nicht zu vergessen, dass es die ausufernde kriminalität und die multikulti sch.... nicht gegeben hat

.....aber dazu hätte es es keinen h... gebraucht sondern politiker die mir hirn und ihrem mandat entsprechend für österreich arbeiten[/quote]

Die Rolle der Kriminellen hat in den 30ern gleich das regierende System selbst übernommen und mit den radikalen Moslems hat man damals einfach ordentlich paktiert. Da waren die Nazis nicht so heikel.
UNd selbstverständlich hat man damals für Österreich gearbeitet, tschuldigung - Ostmark natürlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2011, 17:26 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Sebastian hat geschrieben:
nicht zu vergessen, dass es die ausufernde kriminalität und die multikulti sch.... nicht gegeben hat

.....aber dazu hätte es es keinen h... gebraucht sondern politiker die mir hirn und ihrem mandat entsprechend für österreich arbeiten


Die Rolle der Kriminellen hat in den 30ern gleich das regierende System selbst übernommen und mit den radikalen Moslems hat man damals einfach ordentlich paktiert. Da waren die Nazis nicht so heikel.
UNd selbstverständlich hat man damals für Österreich gearbeitet, tschuldigung - Ostmark natürlich.[/quote]
ja, hab ich doch glatt nur die ausländischen kleinkriminellen gemeint, welche autos stehlen, bankomaten sprengen, drogen dealen, stehlen, rauben usw.
...und auf die großen vergessen, die des regierenden systems, der banken und spekulanten die groß absahnen

mit den radikalen moslems paktieren alle heutigen regierungen auch und zusätzlich dürfen sie bei uns wie die maden im speck leben und eine paralellgesellschaft errichten

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 13:46 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
matthias31 hat geschrieben:
Man kann aus heutiger Sicht meiner Meinung nach nicht über die Zustände vor 38 Urteilen, diejenigen die es konnten
sind längst gestorben und die paar Zeitzeuge waren damals Kinder....

Doch, man kann. Es gibt schließlich mehr als ausreichend Dokumente darüber.
Wer wissen will, kann wissen - und verstehen.
Nein, es sind längst nicht alle verstorben. Und "die paar Zeitzeugen" waren damals keine Kinder.
Ich bin entsetzt über Deine "Unwissenheit", welche schon (fast?) zynisch wirkt.

Zitat:
Und was heute in der Welt abgeht, von Afghanistan über Lybien, den Nahen Osten usw da würde ich sehr vorsichtig sein mit Urteilen über das 20. Jahrhundert

Schon wieder Lybien!
Bevor Du die Verhältnisse in diesen Ländern/Regionen mit denen des Hitler-Regimes vergleichst, solltest Du Dich informieren über die Kriegsziele des zweiten Weltkrieges.
Erst dann, und nur dann, kannst Du Dich so locker über einen Vergleich hermachen.

Bitte, bitte, bitte, lerne - zumindest ein bißchen - Geschichte :!:
Oder beziehst auch Du Deine "Argumente" - wie der Moorbäda - von der HP Alpen-Donau.info ? Da muß ich dann :akotz:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 14:08 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Also ein Hauptgrund der großer Teile des 2.Weltkrieges(Rußland und Afrikafeldzüge) beruhen schlicht und einfach auf der Erbeutung von den wichtigen Rohstoffen Erdöl und Erdgas, zum Teil auch noch anderer Bodenschätze. Aus den selben gründen wird auch heute noch regelmäig Krieg geführt, wenn auch in andern Dimensionen.
Natürlich bleibt fraglich, was weiter geschenen wäre, hätten die Nazis ausreichen an Ölreserven in ihre Hand bekommen und auch nutzen können? Wohl ist zu befürchten, das damit der Krieg noch größere Dimensionen genommen hätte(etwa ein Angriff der USA??)

Manche Vorgänge der Geschichte wird man nie ganz klären können, das bleibt Spekulation.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 14:22 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Also ein Hauptgrund der großer Teile des 2.Weltkrieges(Rußland und Afrikafeldzüge) beruhen schlicht und einfach auf der Erbeutung von den wichtigen Rohstoffen Erdöl und Erdgas, zum Teil auch noch anderer Bodenschätze.
Manche Vorgänge der Geschichte wird man nie ganz klären können, das bleibt Spekulation.

Das darf doch nicht wahr sein! Leitn, hast Du gefehlt im Geschichtsunterricht? Hast Du niemals darüber gelesen?
Lies zumindest im Wiki nach oder kauf Dir amal a Buch, aber nit beim Kopp-Verlag!
Bei einem solchen (Un)wissensstand wundert es mich nicht, wenn Rattenfänger so leich tBeute machen können.
Und was gibst Du an Wissen an Deine Kinder weiter? Mir graut ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 14:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
Man kann aus heutiger Sicht meiner Meinung nach nicht über die Zustände vor 38 Urteilen, diejenigen die es konnten
sind längst gestorben und die paar Zeitzeuge waren damals Kinder....

Doch, man kann. Es gibt schließlich mehr als ausreichend Dokumente darüber.
Wer wissen will, kann wissen - und verstehen.
Nein, es sind längst nicht alle verstorben. Und "die paar Zeitzeugen" waren damals keine Kinder.
Ich bin entsetzt über Deine "Unwissenheit", welche schon (fast?) zynisch wirkt.

Zitat:
Und was heute in der Welt abgeht, von Afghanistan über Lybien, den Nahen Osten usw da würde ich sehr vorsichtig sein mit Urteilen über das 20. Jahrhundert

Schon wieder Lybien!
Bevor Du die Verhältnisse in diesen Ländern/Regionen mit denen des Hitler-Regimes vergleichst, solltest Du Dich informieren über die Kriegsziele des zweiten Weltkrieges.
Erst dann, und nur dann, kannst Du Dich so locker über einen Vergleich hermachen.

Bitte, bitte, bitte, lerne - zumindest ein bißchen - Geschichte :!:
Oder beziehst auch Du Deine "Argumente" - wie der Moorbäda - von der HP Alpen-Donau.info ? Da muß ich dann :akotz:

betr.. unwissenheit und zeitzeugen

habe mit meiner großmutter und anderen leuten viel über die damalige zeit gesprochen

meinem elternhaus war ein kriegsgefangener zugeteilt, der wurde lgeich behandelt wie alle anderen leute im haus,
wenn man sich hingegen die erzählungen anhörte wie deine kommunistischen genossen leute mit absicht zu tode gemartert haben,
die grausamkeiten die sich diese barbaren geleistet haben sind unvorstellbar und werden verschwiegen.

wenn man sich die stimmung vor 50 jahren und heute vergleicht, muß man feststellen, das die gehirnwäsche voll gegriffen hat.
die kriegsziele von damals waren klar, man wollte sich von den ungerechten knebelverträgen von versailles befreien, dass der führer hitler hieß war ein zufall,
er hätte genauso gut meier oder huber heißen können, die zeit und die umstände waren derart, dass es zu einer ekalation gekommen wäre.

das traurige daran war, dass millionen von (aus meiner sicht) kindern die nichts vom leben hatten als soldaten umgebracht wurden, ebenso die zivilisten
...und was im nachhinein auch noch traurig war, das diese kinder und auch die ganze generation als nazis verunglimpft wurden/werden
zb. von solchen scheuklappen :walla_moon: wie der else

PS.. die HP Alpen-Donau.info hab ich mir einmal angesehen, weil mich das esle darauf aufmerksam gemacht hat
ich bin fähig selbst zu denken, mag sein dass ich zu ähnlichen schlüssen komme,
....aber dazu kommt wohl jeder der selber nachdenkt und nicht denken lässt

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 17:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Also ein Hauptgrund der großer Teile des 2.Weltkrieges(Rußland und Afrikafeldzüge) beruhen schlicht und einfach auf der Erbeutung von den wichtigen Rohstoffen Erdöl und Erdgas, zum Teil auch noch anderer Bodenschätze.
Manche Vorgänge der Geschichte wird man nie ganz klären können, das bleibt Spekulation.

Das darf doch nicht wahr sein! Leitn, hast Du gefehlt im Geschichtsunterricht? Hast Du niemals darüber gelesen?
Lies zumindest im Wiki nach oder kauf Dir amal a Buch, aber nit beim Kopp-Verlag!
Bei einem solchen (Un)wissensstand wundert es mich nicht, wenn Rattenfänger so leich tBeute machen können.
Und was gibst Du an Wissen an Deine Kinder weiter? Mir graut ...


Du weißt also bescheid? Du bist in Besitz der einzigen Wahrheit? Na, wenn du meinst, alt genug bist du ja dazu. Du bist doch ein Zeitzeuge, also: wie war das damals so, als der Franz Ferdinand erschossen wurde? War das wirklich grund genug für einen so brutalen Krieg? :roll:
Ich bin noch zu jung, um mich da auszukennen....

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 18:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
@else

"....hast Du gefehlt im Geschichtsunterricht?"

Hast Du gefehlt in der Realität, else?

Je nach Jahrgang und Zufall beim Erwischen des Geschichtslehrers hat ein hoher Prozentsatz der österr. Bevölkerung genau 0 (in Worten: Null) Information über den WK2, bzw., was noch wichtiger ist, über die umfangreichen Aspekte in den Jahren zuvor.

Bitte nicht ganz so arrogant!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 19:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Nicht gar so arrogant sebastian!

Ich hatte Augen und Ohren - von Anfang an.
Ich hatte einen Vater Jg. 1901 mit seiner Geschichte. Ich hatte eine Mutter Jg. 1913.
Ich hatte Interesse an dem, was vor mir war, obwohl ich am A**** der Welt in die Scholle gesch......en wurde.

Ihr aber glaubt alles zu wissen, und wißts nix!
Oder?
Bitte berichte über Dein Wissen und darüber, woher es stammt.
Das wäre wirklich interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 19:35 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Du weißt also bescheid? Du bist in Besitz der einzigen Wahrheit? Na, wenn du meinst, alt genug bist du ja dazu. Du bist doch ein Zeitzeuge, also: wie war das damals so, als der Franz Ferdinand erschossen wurde? War das wirklich grund genug für einen so brutalen Krieg? :roll:
Ich bin noch zu jung, um mich da auszukennen....

Aha, von Hitler zum FF, um vom thema abzulenken.
Wenn das alles ist, dann tun mit Deine Nachfahren leid.
Du bist ein Unwissender und ein Feigling. Schade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 20:27 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
else, du hast mich wieder mal (vielleicht bewusst?) falsch verstanden.
Ich behaupte nicht, etwas zu wissen und ich maße mir auch nicht an, Dein Wissen über die Zeit zu beurteilen.
Es geht mir aber Dein Vorwurf an Leitn auf den Nerv wegen Geschichtsunterricht. Das hat sich kaum jemand aussuchen können, wieviel er in der Schule dazu erfahren hat. Meist eben gar nichts. Nur darauf zielt mein Vorwurf an Dich zwecks Arroganz.

Mein eigenes Wissen über die fragliche Zeit ist - so wie vermutlich bei 99,9% aller Nachgeborenen - eine einzige Lücke.
Beim Bemühen, diese Lücke aufzufüllen, stelle ich mir selbst ein gutes Zeugnis aus. WAs nichts heissen muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 20:44 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Das Wissen über unsere Vergangenheit haben weder ich noch sooo viele andere ältere und jüngere Menschen ausschließlich aus dem Geschichtsunterricht in der Schule bezogen!
Vor dem Wissen kommt das Interesse, das Denken, das Wissen-Wollen!
Was ich in der (Pflicht)Schule nicht vermittelt erhielt, habe ich über Gespräche mit (auch)Zeitzeugen(!), Lesen und freiwilligem Geschichtsunterricht "nachgeholt".

Ich will niemanden bewußt falsch verstehen. Aber wenn jemand so selbstsicher urteilt wie zB ein Leitn, da muß ich einfach ko....

Und Fragen wie "Du bist also im Besitz der einzigen Wahrheit" sollte sich ein in der Realität lebender Familienvater/Biobauer/Arbeiter, der auf Schiene mit dem Moerbäda ist, ganz einfach gut überlegen, bevor er sie stellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 21:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Else!

Du kommst halt gerne mal so rüber, als würdest nur du über diese Dinge bescheid wissen. Auch ich habe mich in meiner Kindheit/Jugend viel mit meinem Großvater unterhalten. Der war lange genug an der Front(zuerst Frankreich, dann Rußland, nur mit viel "Glück"(Bauchschuss) kam er nicht in den "Kessel", er ist dann aus dem Tschechischen aus einem Lazarett "ausgebüchst" und in Frauenkleidern zu fuß nach Hause gewandert...
Aber ich musste feststellen, das man von Veteranen kein objektives Wissen über die Motive und Ziele eines Kieges erfährt, schon gar nicht bei der perfekten Propaganda, die die Nazis betrieben haben.
Nicht zuletzt deshalb hab ich mich viel dem Studium von Büchern und Berichten gewidmed, und hab herausgefunden, man bekommt praktisch zu allem jene Infos, nach denen man sucht(egal, in welche Richtung halt). Zeitzeugen sind nicht objektiv, Papier ist geduldig, also kann es hier keine "einzige Wahrheit" geben.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Zuletzt geändert von leitn am Freitag 27. Mai 2011, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 21:35 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
und hab herausgefunden, man bekommt praktisch zu allem jene Infos, nach denen man sucht(egal, in welche Richtung halt). Zeitzeugen sind nicht objektiv, Papier ist geduldig, also kann es hier keine "einzige Wahrheit" geben.


Ich habe schon mehrmals gesagt, daß es objektive Dokumentationen gibt!
Wenn Du nur bei den Kriegstreuen suchst, wirst Du auch nur Bestätigung FÜR den 2. WK finden.

Zeitzeugen, welche KZ und Menschenversuche überlebt haben, hast Du vermutlich nicht kontaktiert.
Es ist schlicht ein HOHN zu sagen, daß es hier keine einzige Wahrheit gibt.
Du sprichst aus der "Seele" der Verleugner der größten Kriegsgeschichte Europas. Wieviele Menschen wurden aufgrund ihrer Herkunft ermordet? Hast Du Dich damit mal beschäftigt?
Ich bin aufs Neue entsetzt über Dein (Un)wissen, mit dem Du Dich allerdings sehr sicher und wohlzufühlen scheinst.

Also doch ein Forum für die rechten User.
Heißt es doch, wer schweigt, stimmt zu!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 21:39 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn
Zitat:
... in der Schule hab ich nix darüber gelernt. Und wenn man wo nachfragen möchte, heisst es gleich, über den H. spricht man nicht...

über den H. spricht man nicht? Und über die Motive und den 2. WK auch nicht? Mit dem Großvater aber doch? Achso, der war ja Veteran ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 22:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
:muh:

else hat geschrieben:
Zeitzeugen, welche KZ und Menschenversuche überlebt haben, hast Du vermutlich nicht kontaktiert.


Das stimmt, solche Menschen durfte ich noch nicht kennenlernen.
else hat geschrieben:
Es ist schlicht ein HOHN zu sagen, daß es hier keine einzige Wahrheit gibt.


Du meinst also, bei diesem Krieg ging es nur um "Gut gegen Böse" und nur auf seiten der Nazis gab es Kriegsverbrechen?
else hat geschrieben:
Du sprichst aus der "Seele" der Verleugner der größten Kriegsgeschichte Europas


Ich verleugne nichts, was dieses Thema betrifft. Das heißt aber auch nicht, das ich allem, was so gesagt(und in der Schule gelehrt) wird, vorbehaltlos zustimme.
else hat geschrieben:
Wieviele Menschen wurden aufgrund ihrer Herkunft ermordet? Hast Du Dich damit mal beschäftigt?


Natürlich habe ich mich damit beschäftigt, auch wenn ich keine genauen Zahlen nennen kann. Das ist unverzeihlich und unvergessen, aber keineswegs einzigartig, es passiert leider auch heute noch, wenn gleich nicht in so großem Ausmaße wie im 3.Reich.
else hat geschrieben:
Ich bin aufs Neue entsetzt über Dein (Un)wissen, mit dem Du Dich allerdings sehr sicher und wohlzufühlen scheinst.


dies ist deine persöhnliche Wahrnehmung, die sie dir vergönnt...
else hat geschrieben:
Also doch ein Forum für die rechten User.
Heißt es doch, wer schweigt, stimmt zu!!!


Was hat das nun wieder mit dem Forum zu tun? Die Anmeldung hier hat nichts mit einer politischen Gesinnung zu tun.
Das ich mit meiner menschlichen und politischen Einstellung als "politisch Rechter" einzustufen bin, ist mir durchaus bewusst und das stört mich in keinster Weise.
Ich bin aber weder in irgendeiner (politischen) Weise extrem oder sonstwas in der Art. Auch habe ich keinen Kontakt zu irgendwelchen Personen aus dieser "Scene".
Es liegt mir auch absolut fern, verbrechen aus der Vergangenheit zu leugenen oder anzuzweifeln.

Ich Vertrete halt die Meinung, das der 2.Weltkrieg ganz bestimmt nicht deshalb geführt wurde, um die Welt von irgendweiner Rasse zu "säubern" oder um gräßliche Vebrechen zu machen. Wenn dem so wäre müssten doch all jene Österreicher, die beim Anschluss an Deutschland gejubelt haben, aus scham über ihre Taten Selbstjustiz verübt haben.

Oder bist du nicht der Meinung, das die Armut, die der erste Weltkrieg hinterließ, verstärkt mit den wirtschaftlichen Unruhen der 30er Jahre zumindest einen guten "Nährboden" für die Ereignisse dannach darstellten?

Und denkst du wirklich, die Deutschen wären so überhastet und schnell in den Russlandfeldzug gezogen, wenn nicht die großen Ölreserven im Kaukasus gelockt hätten? Glaubst du, die haben in Russland nach Juden gesucht?

naja, wie auch immer :gn8:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ehrenbürgerschaft
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 23:03 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
leitn,

bevor du dich das nächste mal vor einer kunstfigur wie der else rechtfertigst, denk nach ob du das notwendig hast


Nach oben
 Profil  
 
 [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de