Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 11. Dezember 2017, 04:18 Aktuelle Zeit: Montag 11. Dezember 2017, 04:18



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Dezember 2012, 13:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wer mit halbwegs offenen Augen durch die Gegend läuft, der stößt zwangsläufig auf Spuren, welche unsere Vorfahren hinterlassen haben. Damit meine ich aber nicht Spuren aus der jüngeren Vergangenheit, sondern 2500 Jahre oder noch weiter zurückliegend. Nämlich aus der Hallstadtzeit ...
Die Zeugnisse aus dieser Epoche sind manchmal nicht (mehr) auf den ersten Blick zu erkennen, aber sie sind da, und sie sind überall. Bei uns etwa sind es die Schalensteine, die die für die Region typische "Pantoffeltierchenform" haben.
Dateianhang:
Opferstein.jpg
Opferstein.jpg [ 29.32 KiB | 2126-mal betrachtet ]
Die Schalen in diesen Steinen neigen dazu, mit Wasser gefüllt zu sein.
Dateianhang:
Schalenstein.jpg
Schalenstein.jpg [ 63.96 KiB | 2129-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Schalenstein-Opferstein.jpg
Schalenstein-Opferstein.jpg [ 354.69 KiB | 2130-mal betrachtet ]
Auf der folgenden Seite gibt es allerhand Informationen zum Thema:
Keltendorf Mitterkirchen
Runterscrollen, dann ist dort auch ein Video zu finden ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:06 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
Das letzte Bild der Schalensteine sieht toll aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Freitag 28. Dezember 2012, 20:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Haben die Kelten auch die Geländer um die Steine gemacht? :o

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 00:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

OK, um mir weitere ***** Fragen zu ersparen, gibt es in Zukunft nur mehr Schalensteine ohne Geländer ... ;)

Zum Beispiel diese hier:
Dateianhang:
Schalenstein2.jpg
Schalenstein2.jpg [ 39.45 KiB | 2100-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Schalenstein3.jpg
Schalenstein3.jpg [ 34.51 KiB | 2100-mal betrachtet ]

Das Problem mit dem sich sammelnden Wasser hat man schließlich auch in den Griff bekommen ... :lol:
Dateianhang:
Schalenstein7.jpg
Schalenstein7.jpg [ 44.06 KiB | 2100-mal betrachtet ]

Und was ist das?
Dateianhang:
Sitzstein.jpg
Sitzstein.jpg [ 47.14 KiB | 2097-mal betrachtet ]
Ah, Teufelssessel Modell "Waldviertel" ... :ideadev:
Dateianhang:
Teufelssessel.jpg
Teufelssessel.jpg [ 38.79 KiB | 2097-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 12:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
wahrscheinlich haben sie ihre cervisia drinnen gebraut :bier:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 12:25 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
mit dem Tauchsieder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 17:15 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
Bemerkenswert ist die Ausführung der Becken. Ein großes und ein kleines Becken, die an einer Stelle verschmelzen.

Genau wie die Schalensteine, die Udo Vits bei Rennes le Chateau gefunden hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 17:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Es gibt ja verschiedene "Designs" ...

Was macht man, damit es am Morgen nicht gleich Streit gibt?
Richtig, man montiert zwei Waschbecken.
Das war früher nicht anders ... ;)
Dateianhang:
Schalenstein4.jpg
Schalenstein4.jpg [ 38.82 KiB | 2083-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Schalenstein5.jpg
Schalenstein5.jpg [ 39.33 KiB | 2083-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Schalenstein6.jpg
Schalenstein6.jpg [ 40.72 KiB | 2083-mal betrachtet ]

...
Was Onkel Erik da wohl wieder gesehen hätte ... :mrgreen:
Dateianhang:
Steinmauer.jpg
Steinmauer.jpg [ 39.58 KiB | 2083-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 18:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Bewundernswert was die Kelten früher alles bewerkstelligt haben. Bei mir hatten die Kelten damals einen Kupferbergbau. Die Pingen des Tagbaues sind noch sehr gut zu sehen und auch ein Stollen in 80 m Tiefe ist freigelegt worden. Nach Angaben des Ausgrabungsleiters war die eigentliche Erzschürfung dann Kinderarbeit weil sie nicht so große Spalten brauchten um sich durchzuzwängen. Die Ecksäulen der Häuser hatten sie gegen das Verfaulen angebrannt und in Erdlöcher fixiert. Einige dieser Löcher nutze ich heute noch für eine einfache Hütte.
Auch hat mir Prof. Eibner 1986 erklärt als ich stolz meine Hochlandrinder, frisch aus Schottland importiert, vorführte, dass diese Rinder bereits vor 2.500 Jahren hier gezüchtet wurden. Die langen Hörner und die langen Zottelhaare waren durchaus begehrt.
So bin ich eigentlich "arbeitstechnisch rückschrittlich"...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2012, 19:30 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
http://www.kosamui.com/lamai-beach/hinta-hinyai.htm

Hat zwar nichts mit den Kelten zu tun, aber hin ta und hin yai sind sehr interessante Felsgebilde ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Montag 31. Dezember 2012, 16:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Moarpeda hat geschrieben:
Hat zwar nichts mit den Kelten zu tun, aber hin ta und hin yai sind sehr interessante Felsgebilde
Opa? Na ja, vielleicht kennen die Thai´s Viagra schon länger ... ;)

Gibt natürlich auch bei uns allerhand interessante Felsgebilde ...
Dateianhang:
Druidenkanzel.jpg
Druidenkanzel.jpg [ 82.8 KiB | 2041-mal betrachtet ]

Oder diese ...
Dateianhang:
Brotlaibstein.jpg
Brotlaibstein.jpg [ 36.34 KiB | 2040-mal betrachtet ]

Bei einer derartigen Formation darf naturlich ein Weihwasserbecken nicht fehlen ...
Dateianhang:
Schale Brotlaibstein.jpg
Schale Brotlaibstein.jpg [ 36.44 KiB | 2040-mal betrachtet ]

Auch zum Thema "Guten Rutsch" kennt man einen passenden Stein ...
Dateianhang:
Rutschstein.jpg
Rutschstein.jpg [ 39.96 KiB | 2040-mal betrachtet ]
Was es mit einen Rutsch- oder Kindlstein auf sich hat, beantwortet Wiki.
Also aufpassen, wenn euch wer einen guten Rutsch wünscht, es könnte zweideutig gemeint sein ... :mrgreen:
Übrigens: Wer mit "Kindlstein" googelt, der kommt auch zu diversen Steingebilden in meiner unmittelbaren Umgebung.

In dem Sinne ... guten Rutsch ... ;)

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Januar 2013, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 12:50
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
Wow, das sind wirklich beeindruckende Bilder! :o Man muss sich immer wieder vor Augen führen, wozu Menschen vor so langer Zeit technisch gesehen schon im Stande waren!

_________________
Natur bedeutet Heimat! http://www.stylight.at/Dirndl/ Heimat bedeutet Natur!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Januar 2013, 16:45 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
grashalm hat geschrieben:
Wow, das sind wirklich beeindruckende Bilder! :o Man muss sich immer wieder vor Augen führen, wozu Menschen vor so langer Zeit technisch gesehen schon im Stande waren!


Wenn ich mir die Leistungen der früheren Kulturen ansehe dann bin ich fast geneigt den Ausführungen des Erich von Däniken zu glauben dass wir vor langer langer Zeit Lehrmeister hatten (möglicherweise Besucher von anderen Sternen)...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Januar 2013, 17:45 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 945
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Org......ich denke eher dass manche sehr interessiert daran gewesen sind, das Wissen der Heiden in Vergessenheit geraten zu lassen. Wer durfte denn, vom Adel abgesehen lesen und schreiben lernen? Richtig, die Nachwuchsgeistlichkeit, und da wohl nur die Linientreuen.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Januar 2013, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 12:50
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
So sehe ich das auch! Dinge geraten nur in Vergessenheit, wenn Leute das auch wollen oder Wissen anderen vorenthalten wird. Wenn es das dunkle Mittelalter nicht gegeben hätte, wären wir meiner Meinung nach jetzt schon viel weiter!

_________________
Natur bedeutet Heimat! http://www.stylight.at/Dirndl/ Heimat bedeutet Natur!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Freitag 4. Januar 2013, 08:38 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
grashalm hat geschrieben:
So sehe ich das auch! Dinge geraten nur in Vergessenheit, wenn Leute das auch wollen oder Wissen anderen vorenthalten wird. Wenn es das dunkle Mittelalter nicht gegeben hätte, wären wir meiner Meinung nach jetzt schon viel weiter!


Es sind nicht nur die technischen Leistungen, die erstaunen. Diese Schalensteine haben auch eine Funktion. wir haben gerade erst begonnen diese Funktionen wiederzuentdecken. (Wasserinformation etc.)

Es gab sogar kleine Schalensteine, die man in die Tasche stecken und mitnehmen konnte. So konnte der User seine Medizin unterwegs energetisch aufbereiten.
Wahrscheinlich hatte der Schalenstein heilende Informationen gespeichert, die an das in die Schale geträufelte Wasser weitergegeben wurden und dann durch Einnahme in den Körper gelangten.

Die Menschen in der Jungsteinzeit waren gerade zu Bauern "gemacht" worden, daher war es eine der vordringlichsten Aufgaben der neu entstandenen Priesterschaft für reichliche Ernten zu sorgen, damit es keine Hungersnöte gab. Die Schalensteine mit den verbundenen zwei Becken wurden möglicherweise genutzt um Gewässer zu informieren.
Das große Becken entsprach dem See, der die Felder bewässerte. Das kleine Becken war die "alchemistische" Schale. Hier wurden die Informationen in konzentrierter Form eingerührt. Dann vermischte sich das Wasser des kleinen Beckens mit dem des großen Beckens. Nach den Gesetzmäßigkeiten der Analogie übertrug sich dieser Prozeß auf das reale Gewässer. Der Katalysator war der Schalenstein.
So wurde das Wasser für die Landwirtschaft energetisch aufgewertet, indem man es mit Wachstumsinformationen anreicherte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Freitag 4. Januar 2013, 10:06 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hans peper hat geschrieben:
Die Menschen in der Jungsteinzeit waren gerade zu Bauern "gemacht" worden, .....


Dieser Meinung bin ich auch, es gab in der Zeit vorher mathematische und technische Meisterleistungen

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Freitag 18. Januar 2013, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 12:50
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
@hans peper: Danke für diese Informationen! Das wusste ich nicht! Ich glaube, es gab viele Vorgänge und spirituelle Gebräuche, die für uns heute unverständlich sind, zu der Zeit jedoch einen Sinn gemacht haben. Toll, dass es Forscher und interessierte Menschen gibt, die diese Zeit nicht in Vergessenheit geraten lassen wollen. Auch auf der landwirtschaftlichen Ebene ist es faszinierend, was früher schon geleistet wurde zu der Zeit und wie mit der Natur umgegangen wurde!

_________________
Natur bedeutet Heimat! http://www.stylight.at/Dirndl/ Heimat bedeutet Natur!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 19. Januar 2013, 12:28 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 945
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Und alle diese waren ab dem Moment in dem die "einzig Wahre Religion" sich durgesetzt hat, Heiden und Ketzer und was weiß ich noch. Und vor allem, man hat nützliches wissen bewußt verschüttet.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 19. Januar 2013, 19:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
helmar hat geschrieben:
Und alle diese waren ab dem Moment in dem die "einzig Wahre Religion" sich durgesetzt hat, Heiden und Ketzer und was weiß ich noch. Und vor allem, man hat nützliches wissen bewußt verschüttet.
helmar

die "wirklich" einzig wahre religion, die mit der weisheit letztem schluss!! ist gerade dabei sie weltweit und gewaltbereit zu etablieren :o
deren system hat den vorteil, dass sich mordlustige verbrecher als gotteskrieger deklarieren können

die "derzeitige" toleranz des christentums sollten wir nicht schlechtreden

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Samstag 19. Januar 2013, 20:45 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 945
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Moarpeda........dort wo es keine Gefahr für sie selber gibt ist die rk und sonstige christliche Kirchen eh stark.....wenn sie z.B. in ein Krankenhaus eingewiesenes mutmaßliches Vergewaltigungsopfer dem die "Pille danach" verschrieben wurde, abweisen.
Andererseits hält sich mein Bedauern in Grenzen wenn die Votivkirche als Asyl benutzt wird, denn das andere Wange hinhalten wurde ja auch inzwischen eingeübt......
Und zurückgeschlagen wird inzwischen auch.....von dem eher links regierten Franzosen. Hätte das der Sakozy gemacht.....
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Januar 2013, 11:02 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
helmar hat geschrieben:
Hallo Moarpeda........dort wo es keine Gefahr für sie selber gibt ist die rk und sonstige christliche Kirchen eh stark.....wenn sie z.B. in ein Krankenhaus eingewiesenes mutmaßliches Vergewaltigungsopfer dem die "Pille danach" verschrieben wurde, abweisen.
Andererseits hält sich mein Bedauern in Grenzen wenn die Votivkirche als Asyl benutzt wird, denn das andere Wange hinhalten wurde ja auch inzwischen eingeübt......
Und zurückgeschlagen wird inzwischen auch.....von dem eher links regierten Franzosen. Hätte das der Sakozy gemacht.....
helmar

OK, dann lassen wir uns halt auf den Kopf schei...n und sagen weiterhin brav: danke
Du vermischt zwei Welten und Philosophien zu einer Neuen Philosophie die es garnicht nicht gibt, die hauen sich doch auf die Schenkel vor Lachen ob unserer Blödheit :roll:

PS: übrigens Vergewaltigung ist in den meisten dieser Länder ein traditioneller Volkssport und wenn so eine Frau am falschen Platz ist wird sie dafür noch verurteilt

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Januar 2013, 11:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 945
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
....Und hältst du das für in Ordnung?
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Januar 2013, 13:19 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
helmar hat geschrieben:
....Und hältst du das für in Ordnung?
helmar

Na eben nicht, warum brauchen wir diese "Kulturbereicherung" wie letztens diesen türkischen Serienvergewaltiger?
Nach dem was die Erfahrungen schon lange zeigen: glaubst du glaubst noch, dass sich diese Leute an unsere Sitten anpassen?

Sicher nicht :!: einige wenige von dumpfbackigen Gutmenschen bejubelte, der Rest ist Parallelgesellschaft

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Januar 2013, 17:25 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
Ähm.....

.....es ging doch um die keltischen Ahnen und nicht um türkische Serienvergewaltiger.

Gruß Hans Peper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Januar 2013, 21:04 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hans peper hat geschrieben:
Ähm.....

.....es ging doch um die keltischen Ahnen und nicht um türkische Serienvergewaltiger.

Gruß Hans Peper

In nicht allzuvielen Jahrzehnten wird es bei kleinen Restgruppen schuhplattelnder Bewohner entlegener Bergtäler heißen:

"Unsere österreichischen Ahnen haben einmal das ganze Land bewohnt"

....hoffe damit den Anschluss zum Thema wiederhergestellt zu haben :mrgreen: ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 17. März 2013, 01:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Jetzt habe ich überlegen müssen, bei welchen Thema ich euch die eben gefundene Website am besten präsentiere. Ich habe den Keltenthread genommen, hätte aber genaiso in die Schmiede gepaßt, weil von der "Bucklwehluka" bei uns in St. Thomas über Erdställe und den Jakobsweg bis hin zur Grotte der MM in der Chaine de la Sainte-Baume alles zu finden ist.

http://www.lochstein.de

Die Seite ist unglaublich ergiebig, man verliert fast den Überblick. Also meine Internetzeit für die nächsten Tage ist verplant ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Sonntag 17. März 2013, 10:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Fadinger hat geschrieben:
Die Seite ist unglaublich ergiebig, man verliert fast den Überblick.

ja interessante Seite, man kann sich verlaufen wie in einem Höhlensystem ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 08:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
Jeder kennt wohl die schlanken hochgestellten Monolithen aus "2001 Space Odyssey" von Stanley Kubrick. Seit ca. 50 Jahren rätselt man über ihre Bedeutung. Kubrick selber hielt sich dazu bedeckt.

Im Film zeigt er, daß sich die frühe Menschheit unter dem Einfluß der Monolithen vom friedlichen "Herdentier" zum agressiven, kriegerischen "Raubtier" entwickelt hat. Nach seiner Darstellung sind diese Steine für die jetzige unnatürliche Situation des Menschen verantwortlich. Woher sie kommen, und wer sie aufgestellt hat ist unbekannt. Soweit ein Klassiker des Genres, nur ist Kubrick dafür bekannt, daß mehr dahintersteckt. Das war 1968.

Zwanzig Jahre und einige Filme später (1989) verfilmte er "Full Metal Jacket", einen Film der die Einnahme der Stadt Hue im Vietnamkrieg schildert. Im Netz fand ich einen Beitrag, der schilderte, daß in einer Schlüsselszene (Tod von privat Cowboy) ein "brennender" Monolith im Hintergrund zu sehen ist.
..
Dateianhang:
cowboy 1.jpg


Hier der Link für diese Szene. http://www.youtube.com/watch?v=Q4r1I-J6g0M

Soweit die Erkenntnisse der Verschwörungstheoretiker im Netz. Darauf angesprochen, meinte Kubrick: "Ein bemerkenswerter Zufall !"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere keltischen Ahnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 08:36 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
Zufall ? Das war eigentlich für einen Mann wie Kubrick ein Lebenselexier. Er arbeitete hauptsächlich mit dem "Zufall".

Also machte ich mich auf die Suche nach weiteren Hinweisen in dem Film. Denn eine Verbindung zwischen den beiden Filmen zu finden, in der es um die Monolithen geht, wäre schon eine kleine Sensation.

Tatsächlich fand ich in einer weiteren Schlüsselszene, es ist die Schlußszene des Films eine weitere, bisher unentdeckte Darstellung der Monolithen. Aus der Kameraführung und der Lage der Filmschnitte läßt sich sogar behaupten, daß Kubrick hier keineswegs das Opfer eines Zufalls geworden war, sondern das volle Absicht dahinter liegt.

In dieser Szene gehen die Marines im Dunkeln, singend durch die brennende Stadt. Der Kampf ist vorbei und sie haben die Stadt in der Hand. Bis zum ersten Schnitt sieht man nur brennende Häuser im Hintergrund. Die Phase bis zum zweiten Schnitt zeigt Rafterman und Joker in dieser Gruppe marschieren. Plötzlich wechseln die brennenden Häuser und von links kommen zwei Bauten ins Bild, die aussehen wie zwei parallel nebeneinander gestellt Monolithen. Sie brennen nicht. Sie scrollen weiter von links ins Bild, bis sie genau in Höhe von Joker und Rafterman exakt von vorne zu sehen sind. In diesem Moment erfolgt der dritte und letzte Schnitt. Plötzlich stoppt die Kamerafahrt und hält nur noch auf die beiden Objekte.
Von den brennenden Gebäuden ist nichts mehr zu sehen und nur die beiden Monolithen sind mit ihren Schmalseiten im Rauch sekundenlang zu erkennen bis der Film endet.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de