Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 18. Dezember 2017, 10:57 Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 10:57



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 27 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2012, 15:54 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Habe zu Weihnachten das Buch erhalten: "Bauernschinden" von Wolfgang Müller (? Ecoverlag 2011)
Ich fand das Büchlein wirklich lesenswert.
Kennt es jemand? Was haltet Ihr von den darin erhobenen Forderungen und Empfehlungen?

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2012, 19:54 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
org hat geschrieben:
Habe zu Weihnachten das Buch erhalten: "Bauernschinden" von Wolfgang Müller (? Ecoverlag 2011)
Ich fand das Büchlein wirklich lesenswert.
Kennt es jemand? Was haltet Ihr von den darin erhobenen Forderungen und Empfehlungen?


erzähl...

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2012, 17:44 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
erzähl...


Das Buch sollte man lesen und sich nicht erzählen lassen.

Es geht um die GAP und die WTO und was da schiefläuft.
Die Schlüsse und Forderungen daraus sind meiner Meinung nach weder überzogen noch praxisfremd.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2012, 21:53 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
auf der suche nach einer rezension angefunden

Glückliches Hellas oder „EU light“

Die 27 Mitgliedsstaaten der EU haben zwar eine gemeinsame Agrarpolitik, hinsichtlich des Tierschutzes bzw. der Haltungsvorschriften für Nutztiere scheinen hingegen himmelhohe Unterschiede zu bestehen, die man auch als Wettbewerbsvor- oder nachteile werten kann. Da Griechenland seit 1981 EU-Mitglied ist, wäre sicher genug Zeit zu Verfügung gestanden, um die dortige Tierhaltung an den EU-Standard anzupassen. Dem ist aber nicht so. Auf einer griechischen Insel, es handelte sich nicht um ein entlegenes Fleckchen Erde, sondern um ein sogenanntes Ferienparadies mit internationalen Flugverbindungen und allem sonstigen Schnickschnack, konnte ich im September 2011 folgendes beobachten: In Mitten von Ferienhäusern und Hotels waren auf einem ca. 600 m² großen Feldstück drei Rinder in der prallen Sonne an zwei bis drei Meter langen Stricken angebunden. Und das bei 33° im Schatten! Das Anhängen von Tieren scheint in Griechenland üblich zu sein. Ich sah sogar im Freien angeleinte Schweine. Da mich jede Form der Freilandhaltung interessiert, begann ich in Begleitung eines deutschsprechenden Griechen zu Recherchieren. Der Rinderhalter, Kostas S., gab uns bereitwillig Auskunft. Er halte insgesamt fünf Rinder. Zwei Milchkühe stünden am Hof. Ich durfte den als Stall bezeichneten Betonbunker, ein fensterloses Dreckloch, besichtigen. Die drei zur Schlachtung bestimmten Rinder hingegen dürfen ihr Leben. In der freien Natur verbringen. Gefüttert werden sie mit Stroh und etwas Kleie. Auf der ganzen Insel gibt es im Sommer nämlich keinen grünen Halm. Heu ist unbekannt. Für die Wasserversorgung stehen drei Gefäße mit je 10 bis 12 Liter Fassungsvermögen zur Verfügung, die Kostas zweimal am Tag mit Wasser füllt. Mehr sei nicht notwendig, meinte er. Und anhängen sei allemal billiger als ein Zaun. Auffallend war, dass keines der Rinder Ohrmarken trug. Auf meine Frage, ob in Griechenland keine Ohrmarken vorge-schrieben seien, stellte Kostas die Gegenfrage, wofür dieser Blödsinn denn gut sein sollte. Meine Frage nach Beihilfen oder Prämien wurde nicht sehr präzise beantwortet. Jedenfalls, sagte Kostas, erhalte er verschiedene Zahlungen, vor allem für seine Olivenbäume, aber auch für die Rinder. Haltungsvorschriften kenne er nicht. Cross Compliance? Nie gehört. Auch an eine Kontrolle oder Überprüfung seiner Angaben könne er sich nicht erinnern. Er müsse nur einmal jährlich bei einer staatlichen Stelle ein Formular unterschreiben.

Auf den Punkt gebracht: In Griechenland quält man leider Nutztiere, in anderen EU-Staaten und vor allem in Österreich aber die Bauern.

Wolfgang Müller Rohr, am 18.09.2011

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2012, 22:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
eine kostprobe bei amazon

http://www.amazon.de/Bauernschinden-Alternative-GAP-Reform-juristischen-Fachbeitrag/dp/3990072366

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 00:23 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:

"In ihrer bisherigen Form hat die GAP daher ausgedient. Als Problemlösung wird ein neues Agrarsystem vorgeschlagen, das die natürlichen Lebensgrundlagen nachhaltig nutzt, andere Volkswirtschaften nicht schädigt, es den Bauern möglich macht vom Verkauf ihrer Produkte zu leben und daher mit weniger Subventionen auskommt."
Das ist ein schöner Traum! Die Realität sieht anders aus...
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 09:54 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
http://www.youtube.com/watch?v=01OHTbTn9hI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 10:52 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Der Autor Wolfgang Müller ist jener Mann, der 1986 die ersten Hochlandrinder nach Österreich geholt hat. Ich kenne ihn seit damals, weil auch ich 1987 mit Hochlandrinder begonnen habe. Damals war er unter anderem Leiter eines ca. 900 Hektar großen Gutsbetriebes in Burgenland. Er ist bekannt für seine oft provokanten Aussagen mit denen er es vorzüglich versteht Diskussionen anzustacheln.
Aber ich schätze seinen scharfen analytischen Verstand und Realitätssinn.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 17:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 949
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
1986? Könnte es möglich sein dass Cerny in Gutenstein noch früher Highlander hatte?
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 19:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=01OHTbTn9hI


es stimmt schon, dass wir auf hohem niveau jammern, glaube aber trotzdem, das system gesteht dem bauern nicht das zu was er bekommen müßte

schön, wenn ein bekannter bauer 5 mähdrescher und große traktoren hat, aber das haus ist alt und feucht und die küchenkastlntüren hängen schief, wieviele schulden er hat möchte ich auch nicht wissen
solange die meisten bauern von einem stundenlohn einer putzfrau noch träumen stimmt etwas nicht

in wirklichkeit sind die bauern selbständige mit vollem risiko und einsatz, zusätzlich noch genug gefahren und schädlichen einflüssen ausgesetzt, das wird nicht honoriert

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 20:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
jammern, jammern, jammern !

Gehts doch als Putzfrau/-mann arbeiten.
Und wohnt auf 50 oder weniger m².

Auf wieviel m² wohnt Ihr denn?
Wieviel Pension bezieht denn ein MP?
Und wieviel Ertrag hat er denn als Bauer?

Da kommt einem doch das Kotzen!!!
Weg mit den Subventionen und ab in den Wettbewerb, der auch für den Rest der Wirtschaft gilt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:13 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Weg mit den Subventionen und ab in den Wettbewerb, der auch für den Rest der Wirtschaft gilt!

...und die Else stellt auf Lichtnahrung um! :mrgreen:
Grüsse in den Gemeindebau, Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:23 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Geu, Du mogst mi?
Kaum hab i wos gschriebn, bist Du do!!!

Trotteli, i wohn nit subventioniert - so wie die Bauan!
I brauch nix aus dem steuertopf, in den jede Putzfrau einzahlen muaß.


Und bidde: kein mensch braucht a saufleisch als nahrung!

I hab heit erdipfinudeln gmacht - mei, die woarn guat!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:27 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hubsi OÖ hat geschrieben:
...und die Else stellt auf Lichtnahrung um! :mrgreen:


durch die schweißbrille geht nix durch, erleuchtung nicht machbar
....und eindeutig mangelernährt, gehirn :?: ohne nährstoffe

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:28 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ach Du armer moooorli! nimmst halt die Brille ab ... oder pickan Deine Hend an da Harmonika


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:34 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Auf wieviel m² wohnt Ihr denn?
Wieviel Pension bezieht denn ein MP?
Und wieviel Ertrag hat er denn als Bauer?


tja :whisoma: ich wohne recht komfortabel auf 160 m² und das hab ich mir als selbständiger verdient

meine pension reicht kaum aus um meine landwirtschaften zu erhalten, vielleicht sollte ich doch lieber golfspielen

hab dir das schon einige male erklärt, aber vernagelt wie du bist............ :ign:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 21:46 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
ja eben: jammern, jammern, jammern

BU-Pension kassieren, Landwirtschaften haben, Subventionen kassieren, behaupten, die LWn für den eigenen Bedarf zu bewirtschaften (1Mann-Haushalt), 160 m² für 1 Person beanspruchen usw.

Daher: Weg mit den Subventionen - auch für den bäuerlichen Wohnbau!

Gerechtigkeit muß sein - endlich! Nur dann macht Wahrheit frei!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 22:09 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
ja eben: jammern, jammern, jammern

BU-Pension kassieren, Landwirtschaften haben, Subventionen kassieren, behaupten, die LWn für den eigenen Bedarf zu bewirtschaften (1Mann-Haushalt), 160 m² für 1 Person beanspruchen usw.

Daher: Weg mit den Subventionen - auch für den bäuerlichen Wohnbau!

Gerechtigkeit muß sein - endlich! Nur dann macht Wahrheit frei!


:whisoma: der neid ist ein ganz schiaches leidn gell und bei dir unheilbar :P also wie gesagt sehr komfortabel auf 160 m² :D

hättest halt auch was geleistet im leben, wer hat dich daran gehindert?
naja, beschränktheit ist da nicht gerade dienlich

was du jetzt auf einmal mit dem bäuerlichen wohnbau hast bleibt mir schleierhaft, habe noch niemals eine subvention kassiert?
habe diesbezüglich noch nie etwas in anspruch genommen, im gegensatz zu deiner wohnungsbeihilfe

....und was das trinkgeld förderung anbelangt, das deckt nicht einmal die ausgaben für die bauernkrankenkasse und die anderen abgaben

....und totzdem, so tief würde ich sicher nie sinken, dass ich dir deine erdöpfi anbaue

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 22:25 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
jammer, jammer, jammer Bädilein!

Du bist und bleibst nach deiner eigenen definition ein schmarotzer!
Steuergelder mit selbstverständlichkeit nehmen, jammern über die harte Arbeit, täglich Stunden am PC verbringen um zu jammern, berufsunfähig sein udn dennoch mehrere Landwirtschaften betreiben (für den Eigenbedarf!!!). Wer zahlt denn die Putzfrau und die Arbeiter auf den Landwirtschaften? Als Berufsunfähiger kannst ja nicht arbeiten.

Merke: NUR die Wahrheit macht frei!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 23:06 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
jammer, jammer, jammer Bädilein!

Du bist und bleibst nach deiner eigenen definition ein schmarotzer!
Steuergelder mit selbstverständlichkeit nehmen, jammern über die harte Arbeit, täglich Stunden am PC verbringen um zu jammern, berufsunfähig sein udn dennoch mehrere Landwirtschaften betreiben (für den Eigenbedarf!!!). Wer zahlt denn die Putzfrau und die Arbeiter auf den Landwirtschaften? Als Berufsunfähiger kannst ja nicht arbeiten.

Merke: NUR die Wahrheit macht frei!

du arme scheinst ja ziemlich verwirrt zu sein

1. welches steuergeld habe ich jemals genommen?
2. wenn du soviel volksvermögen erarbeitet hättest wie ich müßtest du noch 7 leben haben (wie deine unnötigen katzen)
3.was hast du denn schon geleistet in deinem leben ausser andere anzugifteln und einen tüchtigen und fleißigen menschen einen schmarotzer zu nennen?
4. es ist schon in ordnung landwirtschaften zu besitzen, erarbeite dir doch eine, anstatt dich vom neid zerfressen zu lassen
4. ich putze mein haus selber und kann mir auch keine arbeiter leisten und ich arbeit auch nicht sondern beschäftige mich :mrgreen:
.....aber beschäftige mich mit sicherheit nicht damit solchen arroganten ignoranten konsumenten wie dir das futter anzubauen
5. was geht es dich an, wenn ich am PC sitze, anstatt so wie du blöd in den fernseher zu gaffen

PS: 160 komfortabel wohnfläche in schönster, ruhigster lage :aetsch:
.....und ein tor vor dem haus!!
sollte einmal ein tierschützer hereinkommen bekommt er mit einem prügel eine drüber :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 23:29 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
"...ein tor vor dem haus ..."
:roflrofl:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 14. Januar 2012, 23:34 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
"...ein tor vor dem haus ..."

so ist das! ....und kein brett vor dem kopf wie du :unknown:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2012, 18:33 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
1986? Könnte es möglich sein dass Cerny in Gutenstein noch früher Highlander hatte?
helmar

Nein, das war später. Ich glaube so Anfang der 90er. Ich kann mich noch erinnern dass er zur Verladung beim Kauf in weissen schicken Schuhen gekommen ist.Wir waren alle sicher, dass er die Tiere kein halbes Jahr hätte. Aber ich habe mich geirrt (wie die anderen auch...) Er hat sich rasch und gut eingelebt. Zu dieser Zeit kannte noch jeder Hochlandrinderzüchter jeden anderen. Leider ist seit einigen Jahren der Kontakt total abgerissen. Habe nur mehr zu den Züchtern in der näheren Umgebung Kontakt.
Wolfgang Müller war 1986 der erste, der Hochlandrinder von Deutschland nach Österreich geholt hat. Kurz darauf holte Arnold Feuerstein aus Vorarlberg die ersten Hochlandrinder direkt aus Schottland. Von ihm habe ich dann sofort 2 Stück geholt und gehöre somit ebenfalls zu den Urgesteinen...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2012, 21:02 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 949
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Org...Vor ein paar Jahren haben die C.s mit den Highlandern aufgehört. Hatte berufliche Gründe. Ha sie erst vor ein paar Monaten als sie durch meinen Wald spazierten und mich ein bisser beim Waldarbeiten "aufgehalten" haben getroffen und da haben sie es mir erzählt...aber wenn immer sie können fahren sie nach G. Ein paar Wiesen wurden verpachtet, und ein paar steile Gräben aufgeforstet.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2012, 10:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
Hallo Org...Vor ein paar Jahren haben die C.s mit den Highlandern aufgehört. Hatte berufliche Gründe. Ha sie erst vor ein paar Monaten als sie durch meinen Wald spazierten und mich ein bisser beim Waldarbeiten "aufgehalten" haben getroffen und da haben sie es mir erzählt...aber wenn immer sie können fahren sie nach G. Ein paar Wiesen wurden verpachtet, und ein paar steile Gräben aufgeforstet.
helmar


Hallo Helmar!
Solltest Du sie wieder einmal treffen, so richte ihnen einen schönen Gruß aus von Schorsch und Franziska. Wir denken gerne noch an unsere gemeinsame Reise nach Schottland. Vielleicht melden sie sich ja wieder einmal bei uns.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2012, 23:53 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Moarpeda hat geschrieben:
else hat geschrieben:
jammer, jammer, jammer Bädilein!

Du bist und bleibst nach deiner eigenen definition ein schmarotzer!
Steuergelder mit selbstverständlichkeit nehmen, jammern über die harte Arbeit, täglich Stunden am PC verbringen um zu jammern, berufsunfähig sein udn dennoch mehrere Landwirtschaften betreiben (für den Eigenbedarf!!!). Wer zahlt denn die Putzfrau und die Arbeiter auf den Landwirtschaften? Als Berufsunfähiger kannst ja nicht arbeiten.

Merke: NUR die Wahrheit macht frei!

du arme scheinst ja ziemlich verwirrt zu sein

1. welches steuergeld habe ich jemals genommen?
2. wenn du soviel volksvermögen erarbeitet hättest wie ich müßtest du noch 7 leben haben (wie deine unnötigen katzen)
3.was hast du denn schon geleistet in deinem leben ausser andere anzugifteln und einen tüchtigen und fleißigen menschen einen schmarotzer zu nennen?
4. es ist schon in ordnung landwirtschaften zu besitzen, erarbeite dir doch eine, anstatt dich vom neid zerfressen zu lassen
4. ich putze mein haus selber und kann mir auch keine arbeiter leisten und ich arbeit auch nicht sondern beschäftige mich :mrgreen:
.....aber beschäftige mich mit sicherheit nicht damit solchen arroganten ignoranten konsumenten wie dir das futter anzubauen
5. was geht es dich an, wenn ich am PC sitze, anstatt so wie du blöd in den fernseher zu gaffen


die :whisoma: glänzt durch abwesenheit, wenn es darum geht fragen zu beantworten,
....sitzt wahrscheinlich vor dem blödschaugerät und sieht sich sprechende schweinchen an :porky:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauernschinden
BeitragVerfasst: Samstag 21. Januar 2012, 12:08 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:
else hat geschrieben:
jammer, jammer, jammer Bädilein!

Du bist und bleibst nach deiner eigenen definition ein schmarotzer!
Steuergelder mit selbstverständlichkeit nehmen, jammern über die harte Arbeit, täglich Stunden am PC verbringen um zu jammern, berufsunfähig sein udn dennoch mehrere Landwirtschaften betreiben (für den Eigenbedarf!!!). Wer zahlt denn die Putzfrau und die Arbeiter auf den Landwirtschaften? Als Berufsunfähiger kannst ja nicht arbeiten.

Merke: NUR die Wahrheit macht frei!

du arme scheinst ja ziemlich verwirrt zu sein

1. welches steuergeld habe ich jemals genommen?
2. wenn du soviel volksvermögen erarbeitet hättest wie ich müßtest du noch 7 leben haben (wie deine unnötigen katzen)
3.was hast du denn schon geleistet in deinem leben ausser andere anzugifteln und einen tüchtigen und fleißigen menschen einen schmarotzer zu nennen?
4. es ist schon in ordnung landwirtschaften zu besitzen, erarbeite dir doch eine, anstatt dich vom neid zerfressen zu lassen
4. ich putze mein haus selber und kann mir auch keine arbeiter leisten und ich arbeit auch nicht sondern beschäftige mich :mrgreen:
.....aber beschäftige mich mit sicherheit nicht damit solchen arroganten ignoranten konsumenten wie dir das futter anzubauen
5. was geht es dich an, wenn ich am PC sitze, anstatt so wie du blöd in den fernseher zu gaffen


die :whisoma: glänzt durch abwesenheit, wenn es darum geht fragen zu beantworten,
....sitzt wahrscheinlich vor dem blödschaugerät und sieht sich sprechende schweinchen an :porky:

@peda
Kein Bauer braucht eine degenerierte Konsumentin ala Else aus dem urbanen Wohnsilo mit "artgerechter" Katzenhaltung, Gott sei Dank! ;)
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Google [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de