Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 11. Dezember 2017, 11:26 Aktuelle Zeit: Montag 11. Dezember 2017, 11:26



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 28 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 22:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ein interessantes, unglaubliches Urteil verbietet den "Freigang" von Katzen. Wenn das auch noch beim OGH durchgeht, erübrigt sich ja wohl bald das Thema mit der Kastration von (Bauernhof)Katzen.
Ich finde das Urteil sehr Realitätsfern, auch wenn es im Einzelfall sicher verständliche Beschwerden gibt(die man am Besten persöhnlich regeln sollte?) gibt.

http://tirol.orf.at/stories/514001/

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 08:11 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
wäre interessant zu erfahren ob elses ca.20 katzen frei laufen dürfen,
wenn nein ist es tierquälerische massentierhaltung,
...wenn ja ist es eine menschenquälerische emmission

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 09:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Um artgerechte Katzenhaltung oder nicht, darum geht es in dem Fall gar nicht. Es geht darum, daß man als Halter für seine Tiere verantwortlich ist. Auch für von ihnen verursachte Schäden oder von ihnen ausgehende Emmissionen.
Es hängt nur davon ab, inwieweit solche Emmissionen "ortsüblich" und vermeidbar sind.
Tauben zB. sind Wildtiere ohne zuordenbaren Besitzer. Es kann mir aber per Gericht verboten werden, diese zu füttern oder ihnen Nistmöglichkeiten zu bieten.
Oder der berühmte krähende Hahn. Obwohl ortsüblich, kann mich ein Gericht dazu verdonnern, dafür zu sorgen, daß er am Morgen den Schnabel hält.
Von den vielen Problemen landwirtschaftlicher Betriebe mit Anreinern möchte ich hier gar nicht schreiben. Jeder hier weiß, daß ein Rindermisthaufen maximal beim Mistladen stinkt. Und das sind zwei oder dreimal im Jahr. Meine Nachbarin braucht aber nur einen Misthaufen zu sehen, schon hagelt es Anzeigen ...
Es obliegt also meiner Meinung schon dem Katzenbesitzer, dafür zu sorgen, daß entweder ein entsprechendes Katzenklo vorhanden ist, oder der Auslauf "katzendicht" ist. Eine weitere Option wäre eine entsprechende Entschädigung für die "Benützung" des Gartens.
Aber nur zu sagen, "Das machen Katzen immer so, das hat man zu dulden" ist zuwenig! Damit werden sie wohl auch vorm OGH nichts ausrichten ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 12:09 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Der natürliche "Steunerradius", in welchem sich meine Katzen tagtäglich bewegen, beträgt etwa 1-2 km, beim Kater ist es triebbedingt noch einiges mehr. Das halte ich für den artgerechten Auslauf einer Hofkatze. Wie sollte man Katzen am Betreten fremder Grundstücke hindern, außer mit der Schrotflinte? :roll:
Eine Verwahrungspflicht gibt es ja mm nur für Nutztiere, da zählen die Miezen nicht dazu. Und anleinen ist ausdücklich verboten!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 12:25 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Hallo Fadinger,

danke für Deinen Eintrag. Genauso ist es!

In dem genannten Fall ist ja nur vom Garten die Rede. Was ist, wenn es sich um einen Gemüsegarten handelt? Ich kenne nicht nur einen Fall, wo sich der Garteninhaber (am Land) zu Recht beschwert hatte, weil die 15! Katzen ständig dort hineingesch... haben.

Im städtischen Bereich ist es häfig so, daß den ebenerdig gelegenen Wohnung eine kleine Grünfläche zugeordnet ist. Nun ist es in Mode gekommen, daß diese Bewohner Katzentiere mit ausgiebigem Freigang halten. WAs ist die Folge? Die Katzen sind überall zuhause, markieren, benützen die Kindersandkiste als Klo.
Es geht um Hygiene. Die Hundstrümmerl sind mittlerweile auch Thema - und das zu Recht. Katzen wurden in diesem Zusammenhang in Österreich immer vernachlässigt. In Deutschland gabs schon etliche Urteile, auch mit der Auflage, die Anzahl der Katzen zu reduzieren bzw. Untersagung des Freiganges.

Ich sehe es daher genauso:
Zitat:
Es obliegt also meiner Meinung schon dem Katzenbesitzer, dafür zu sorgen, daß entweder ein entsprechendes Katzenklo vorhanden ist, oder der Auslauf "katzendicht" ist. Eine weitere Option wäre eine entsprechende Entschädigung für die "Benützung" des Gartens.


Es gibt heutzutage genügend Möglichkeiten, einen Garten katzensicher zumachen. Das ist doch nur Vorteil der Katzen und deren Halter.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 12:48 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Der natürliche "Steunerradius", in welchem sich meine Katzen tagtäglich bewegen, beträgt etwa 1-2 km, beim Kater ist es triebbedingt noch einiges mehr. Das halte ich für den artgerechten Auslauf einer Hofkatze. Wie sollte man Katzen am Betreten fremder Grundstücke hindern, außer mit der Schrotflinte? :roll:
Eine Verwahrungspflicht gibt es ja mm nur für Nutztiere, da zählen die Miezen nicht dazu. Und anleinen ist ausdücklich verboten!


Du bist verpflichtet, Deine Katzen kastrieren zu lassen. Das weißt Du, und tust es nicht? Brauchst Du auch sogenannte Babykatzen für die Gäste?

Haltest Du das mit Deinem Hund genauso?
Die Hofkatze ist "Eigentum" des Bauers und ist zu kastrieren!
Ist sie (rechtzeitig) kastriert, rennt nicht triebbedingt soweit herum.
Da würden sich die Leut' schön bedanken, wenn man Hundehaltung genauso lässig sähe wie die Katzenhaltung. Denk doch bitte einmal darüber nach.
Stell Dir vor, Deine Hündin käme mit Schrotkugeln gespickt nach Hause. Bei einer Katze ist das anscheinend normal. Warum? Weil es ein "Überangebot" vom "Land" gibt und deshalb der Stellenwert des Nicht-Nutztieres Katze sooo gering ist.

Anleinen ist nicht verboten! Die 2. TH-VO ist so formuliert, daß sich das LEIDER erst über eine Anzeige herausstellt.
Es besteht ein Unterschied zwischen Anbinden und Anleinen.
Auch der Hund darf angeleint werden (in bestimmten Situationen und an bestimmten Orten muß er das sogar), die Anbindehaltung (Kettenhund) ist jedoch verboten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 13:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Else!

Naja, manchmal bist schon eine "blaublütige Blindgängerin"? :roll: Das Verhalten von Katzen und Hunden lässt sich nicht vergleichen, Hund laufen(sofern gut erzogen) nicht vom Hof weg.
Du solltest wissen, dass meine Katzen allesammt kastriert sind, auch wenn das nicht Artgerecht ist. :| . Aber deswegen laufen die Mäuse auch nicht im Innenhof herum.
Es ist wohl leichter, einen Gemüsegarten halbwegs Katzdicht zu machen, als einen ganzen Bauernhof.
Katzen sind in der Stadt einfach fehl am Platz, was auch für die meisten Hunderassen gilt.
Unsere Hündin muß oft an die Leine, da sie immer mit ist, wenn wir gemeinsam unterwegs sind(natürlich ist auch das "Sackerl" immer mit).

Im Übrigen sehen das viele Hundehalter genauso "lässig". Sehr zu meinem Missfallen.
Ich sehe Katzen nicht als "Eigentum". Die Katzen sind freiwillig bei mir, eine habe ich, die ist immer nur im Winter bei mir am Hof, den Sommer verbringt sie bei "Kleinhäuslern" in der Nachbarschaft. Die kommen gut damit klar, ich auch. Mich stört auch machmal, das Katzen dort ihre Erledigungen verrichten, wo es mir nicht passt, aber damit hab ich zu leben gelernt. Dank der Beschneidung hat sich das Thema für mich ja eh bald erledigt. Dann werd ich meine Mäuse halt wieder mit der guten, alten Mausefalle beseitigen. :?: Oder muss ich die Hausmaus auch schon Kastrieren lassen? :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 13:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@else,
zu Deiner Information:
Die Kastrationspflicht widerspricht dem Artikel 5 StGG!

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 13:45 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Naja, manchmal bist schon eine "blaublütige Blindgängerin"? :roll: Das Verhalten von Katzen und Hunden lässt sich nicht vergleichen, Hund laufen(sofern gut erzogen) nicht vom Hof weg.


Lieber Leitn,
es geht um das Verhalten der Halter und nicht der Tiere. Und um den Stellenwert der Tiere.
Erzähl mir nichts über das Verhalten von kastrierten und unkastrierten Hofkatzen.
Ich bin eine Blindgängerin unter Blindgängern - hier.
Servus Kollege!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 14:05 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

@else,
zu Deiner Information:
Die Kastrationspflicht widerspricht dem Artikel 5 StGG!
Gruß F

Das ist er:
Das Eigenthum ist unverletzlich. Eine Enteignung gegen den Willen des Eigenthümers kann nur in den Fällen und in der Art eintreten, welche das Gesetz bestimmt.
-----------------------------------------------------------------------------
Anm. d. Red.:
Das Gesetz wird in der ursprünglichen Fassung des Kundmachungsdatums wiedergegeben. Es weist daher die damalige Schreibweise auf.
+++++++++++++++++++++

Hallo Fadinger,
hat Du weiterführende Lektüre dazu, was den Bezug zum TSchG und den VO dazu betrifft?
Ich glaube nicht, daß vor dem Inkrafttreten des TSchG mit 1.1.5005, die Gesetzesmacher sich nicht auch mit dem StGG beschäftigt haben.
Außerdem wird die Verpflichtung zur Kastration der Katzen in eindeutigen Fällen bereits durchgesetzt.

Soll man nun aufgrund des Art.5 auch annehmen, daß das Töten der Katzen durch den "Eigenthümer" erlaubt ist? Obwohl es lt. TSchG verboten ist?
Schließlich kann der Mensch mit seinem "Eigenthum" machen was er will.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 14:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Hallo Fadinger,
hat Du weiterführende Lektüre dazu, was den Bezug zum TSchG und den VO dazu betrifft?
Ich glaube nicht, daß vor dem Inkrafttreten des TSchG mit 1.1.5005, die Gesetzesmacher sich nicht auch mit dem StGG beschäftigt haben.
Außerdem wird die Verpflichtung zur Kastration der Katzen in eindeutigen Fällen bereits durchgesetzt.
Es gibt vom VfGH noch keinen Entscheid dazu, meiner Ansicht wird es sich aber ähnlich verhalten, wie mit der Blauzungenimpfung.
Auch bezweifle ich immer mehr, ob sich die Gesetzesmacher eingehend mit der Gesetzeslage, oder überhaupt mit den zu verabschiedenden Gesetzen beschäftigt haben ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 15:14 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
else hat geschrieben:

Ich glaube nicht, daß vor dem Inkrafttreten des TSchG mit 1.1.5005, die Gesetzesmacher sich nicht auch mit dem StGG beschäftigt haben.




das ist wirklich einmal eine großzügig bemessene übergangsfrist.
da habma ja noch a bisserl zeit bis dahin.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 20:43 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
soamist hat geschrieben:
else hat geschrieben:

Ich glaube nicht, daß vor dem Inkrafttreten des TSchG mit 1.1.5005, die Gesetzesmacher sich nicht auch mit dem StGG beschäftigt haben.




das ist wirklich einmal eine großzügig bemessene übergangsfrist.
da habma ja noch a bisserl zeit bis dahin.



Für Dich als kanadischer Tierhalter sind Österreichs Gesetze ohnehin nicht relevant.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 20:51 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
leitn hat geschrieben:
Hallo Else!

Naja, manchmal bist schon eine "blaublütige Blindgängerin"? :roll: Das Verhalten von Katzen und Hunden lässt sich nicht vergleichen, Hund laufen(sofern gut erzogen) nicht vom Hof weg.
Du solltest wissen, dass meine Katzen allesammt kastriert sind, auch wenn das nicht Artgerecht ist. :| . Aber deswegen laufen die Mäuse auch nicht im Innenhof herum.
Es ist wohl leichter, einen Gemüsegarten halbwegs Katzdicht zu machen, als einen ganzen Bauernhof.
Katzen sind in der Stadt einfach fehl am Platz, was auch für die meisten Hunderassen gilt.
Unsere Hündin muß oft an die Leine, da sie immer mit ist, wenn wir gemeinsam unterwegs sind(natürlich ist auch das "Sackerl" immer mit).

Im Übrigen sehen das viele Hundehalter genauso "lässig". Sehr zu meinem Missfallen.
Ich sehe Katzen nicht als "Eigentum". Die Katzen sind freiwillig bei mir, eine habe ich, die ist immer nur im Winter bei mir am Hof, den Sommer verbringt sie bei "Kleinhäuslern" in der Nachbarschaft. Die kommen gut damit klar, ich auch. Mich stört auch machmal, das Katzen dort ihre Erledigungen verrichten, wo es mir nicht passt, aber damit hab ich zu leben gelernt. Dank der Beschneidung hat sich das Thema für mich ja eh bald erledigt. Dann werd ich meine Mäuse halt wieder mit der guten, alten Mausefalle beseitigen. :?: Oder muss ich die Hausmaus auch schon Kastrieren lassen? :roll:



Stimme dir zu, einen Hund in einer (möglicherweise 40 m²) Stadtwohnung zu halten ist ehrlich gesagt alles andere als Artgerecht, um nicht zu sagen gestört...der arme Hund

Mit Katzen hast du halt immer das Problem, entweder du kastrierst sie oder du hast bald eine große Familie, und sollte zwar nicht die Regel sein aber viele Kätzchen werden dann halt ersäuft oder erschlagen....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 21:05 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
matthias31 hat geschrieben:
... einen Hund in einer (möglicherweise 40 m²) Stadtwohnung zu halten ist ehrlich gesagt alles andere als Artgerecht, um nicht zu sagen gestört...der arme Hund. Mit Katzen hast du halt immer das Problem, entweder du kastrierst sie oder du hast bald eine große Familie, und sollte zwar nicht die Regel sein aber viele Kätzchen werden dann halt ersäuft oder erschlagen....


Ein Hund in einer kleinen Stadt/Land-wohnung, der großzügig vom Halter ins Freie geführt und beschäftigt wird ist besser dran, als ein Hund zB ám Bauernhof, der keinen oder fast keinen Kontakt zum Menschen hat, sein Leben womöglich an ein paar Meter Kette oder einem Seil verbringen muß und erst in der Nacht freigelassen und sich selbst überlassen wird.

Es kommt einfach immer drauf an, wie der Halter sein Tier hält. Egal, ob Katze, Hund ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 21:12 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Es gibt vom VfGH noch keinen Entscheid dazu, meiner Ansicht wird es sich aber ähnlich verhalten, wie mit der Blauzungenimpfung.
Auch bezweifle ich immer mehr, ob sich die Gesetzesmacher eingehend mit der Gesetzeslage, oder überhaupt mit den zu verabschiedenden Gesetzen beschäftigt haben ...


Zu 1): ich werde das klären.
Zu 2): ja, das meine ich auch, und das gilt ohnehin für alle Gesetze ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 21:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Else

Falls du das noch nicht bemerkt haben solltest: Dumme Tierhalter gibt es da wie dort, egal ob stadt oder Land oder Bauernhof. Nur die Bewegungsmöglichkeiten, vor allem ohne Leine, sind in Großstädten zumeinst sehr beschränkt oder praktisch nicht vorhanden(nicht legal).
Ich brauche nur die Haustüre aufmachen, und meine Hündin kann herumtollen, so viel sie will(tut sie aber nicht, solange nicht Frauerl oder Herrl mit draussen sind).

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 11:53 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
Falls du das noch nicht bemerkt haben solltest: Dumme Tierhalter gibt es da wie dort, egal ob stadt oder Land oder Bauernhof.


Leitn,
ich verstehe nicht, warum es Dir manchmal so schwerfällt, sachlich zu bleiben.
Ich habe es bemerkt! Ich bin dort wie da zuhause: In der Stadt sowieso und auch am Land. Die Zahl der Dummen (Stadt:Land) habe ich nicht erhoben.

Deine fallweise überhebliche Art passt überhaupt nicht zu Deiner Homepage!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 12:25 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Falls du das noch nicht bemerkt haben solltest: Dumme Tierhalter gibt es da wie dort, egal ob stadt oder Land oder Bauernhof.


Leitn,
ich verstehe nicht, warum es Dir manchmal so schwerfällt, sachlich zu bleiben.
Ich habe es bemerkt! Ich bin dort wie da zuhause: In der Stadt sowieso und auch am Land. Die Zahl der Dummen (Stadt:Land) habe ich nicht erhoben.

Deine fallweise überhebliche Art passt überhaupt nicht zu Deiner Homepage!


wo war ich überheblich? ich habe deine Aussage so interpretiert, das es in der Stadt nur tolle Hundehalter gibt, die ihren Vierbeinern täglich stundenlang ausführen und in der Hundezone laufen lassen und auf Bauernhöfen alle Hunde in Ketten liegen würden? Ist diese Meinung von dir etwa "sachlich?"
Ich habe vesucht, sachlich festzustellen, das viele Mißstände in der Tierhaltung eben vom halter ausgehen, egal, so dieser wohnt. Gewisse probleme ergeben sich allerdings auch von den Örtlichkeiten, denn wenn ich in der Umgebung keine Möglichkeit habe, den notwendigen Auslauf(rechtmäßig) zu gewähren. Auch ist das tägliche Gassigehen im Winter oftmals eine Tortur für die Hunde, da die Gehwege mit Unmengen von Streusalz versaut sind.
Falls ich dir überheblich vorkommt, wird das wohl an deiner Wahrnehmung liegen, da dies sonst keiner bisher so gesehen hat? :?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 12:48 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
wo war ich überheblich?

damit:
"falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest"
und damit: "Blindgängerin"
Zitat:
ich habe deine Aussage so interpretiert, das es in der Stadt nur tolle Hundehalter gibt, die ihren Vierbeinern täglich stundenlang ausführen und in der Hundezone laufen lassen und auf Bauernhöfen alle Hunde in Ketten liegen würden?

Für Deine Interpretation kann ich nichts. Ich habe das nie behauptet, ja nicht einmal gedacht.
Bitte keine Unterstellungen.

Ganz allgemein: ich lasse mir gern die Welt erklären, aber das von Menschen, die einen reichen Erfahrungsschatz und umfangreiches Wissen haben. Das sind aber meistens Menschen, welche schon etliche Jahre auf dieser Erde verbracht haben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 13:33 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Ganz allgemein: ich lasse mir gern die Welt erklären, aber das von Menschen, die einen reichen Erfahrungsschatz und umfangreiches Wissen haben. Das sind aber meistens Menschen, welche schon etliche Jahre auf dieser Erde verbracht haben.


Das trifft wohl gut auf Osama Bin Laden zu? Aber da bist jetzt a bisserl zu spät.
Und um das herausfinden zu können, musst du dich aber mit den Leuten auch entsprechend unterhalten. Alter alleine macht noch länst nicht weise. Viel eher macht es verbohrt und vergesslich. Aber zum Glück nicht immer, es gibt positive Ausnahmen.

else hat geschrieben:
"falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest"


dies war eine erst gemeinte Frage...

else hat geschrieben:
und damit: "Blindgängerin"


ok, das ist ein wenig persöhnlich gewesen, um Aufmerksamkeit zu haschen. Blind scheinst du im hohen alter ja schon ein wenig zu sein...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 13:49 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Hast Du derartige Wortspenden nötig? Anscheinend schon.
Ich hätte Dich für reifer gehalten.
Mach weiter so. Dann wirst Du ein zweiter Herr Meier.
Schönes Wochenende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 14:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
ich glaube die liebe else hat ein problem damit, dass die schweine in "schweineställen" leben und nicht in kleinstwohnungen mit spanplattenmöbeln
und dass es ein hund in der stadt schöner hat als auf dem land halte ich für eine gewagte ansage,
ich würde mich in einer dieser menschen und tierunwürdigen städte nicht artgerecht gehalten fühlen.

.....aber wenn man nichts anders kennt als diese unfreiheit und käfighaltung :x

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 21:25 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Hast Du derartige Wortspenden nötig? Anscheinend schon.
Ich hätte Dich für reifer gehalten.
Mach weiter so. Dann wirst Du ein zweiter Herr Meier.
Schönes Wochenende!


Maier, nicht Meier, heißt der Hermann! An dem komm ich aber nicht herann, und am Südpol ist es mir ohnehin viel zu kalt! :roll:

Ich lasse mir derzeit die Welt gerne von meiner kleinen Tochter erklären, da merkt man erst wieder, was wirklich wichtig ist, auf dieser Erde! :P

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 07:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Mach weiter so. Dann wirst Du ein zweiter Herr Meier.

da meia, da huawa und i :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 08:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Mach weiter so. Dann wirst Du ein zweiter Herr Meier.

da meia, da huawa und i :D


Heast peda, net i hob des gschriebn, sondan d else! Du host net den Duchblick....

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 15:59 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Mach weiter so. Dann wirst Du ein zweiter Herr Meier.

da meia, da huawa und i :D


Heast peda, net i hob des gschriebn, sondan d else! Du host net den Duchblick....

woas is eh, dass du des ned gschriebm host, werd nextesmol bessa durchblickn bevoa i wos oschick

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Mai 2011, 23:04 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
else hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Falls du das noch nicht bemerkt haben solltest: Dumme Tierhalter gibt es da wie dort, egal ob stadt oder Land oder Bauernhof.


Leitn,
ich verstehe nicht, warum es Dir manchmal so schwerfällt, sachlich zu bleiben.
Ich habe es bemerkt! Ich bin dort wie da zuhause: In der Stadt sowieso und auch am Land. Die Zahl der Dummen (Stadt:Land) habe ich nicht erhoben.

Deine fallweise überhebliche Art passt überhaupt nicht zu Deiner Homepage!


Ich getrau mir ebenfalls zu, beides zu kennen, Land und Stadt und ich würde die Quote der Dummen etwa 75 : 25 stellen, 75 für die Stadt...

Argumente dazu hab ich zur Genüge, es reicht wenn ich eins aufzählte.
Hatte vor einiger Zeit ein Gespräch mit zwei Stadtmädels, die wussten nicht mal was mit dem Abwasser der Toilette geschieht...die meinten allen Ernstes, die Fäkalien würden an der Sonne getrocknet und dann aufgestaplelt :P

Aber, um nicht jetzt eine Grundsatzdiskussion heraufzubeschwören, es gibt auch am Land seltsame Menschen, auch Tierhasser und dergleichen sollte es geben


Nach oben
 Profil  
 
 [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de