Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 20. Juni 2018, 13:08 Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. Juni 2018, 13:08



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 18:06 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Wenn man sich überlegt, wie schwerfällig Wählerbewegungen in der Landwirtschaft vor sich gehen und wie die Struktur der Wahlberechtigten ausschaut bei den L-Kammerwahlen, dann darf man den Ausgang der Salzburger Kammerwahlen geradezu als Sensation sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 19:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3830
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo matthias!

Den dazugehörigen Bericht sollst Du uns aber nicht vorenthalten ... :grindev:



Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 20:37 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
der artikel war so noch gar nicht existent.

Bin schon gespannt auf einzelne Gemeindeergebnisse. Da wird es einigen Erklärungsbedarf geben und es werden sich auch viele Bauernbundmitglieder als Abweichler outen und Klartext reden über ihren Unmut und die Gründe dafür.
Auch wenn es durch die 2/3 Mehrheit des BB so ausschaut, als bliebe alles beim Alten, kann ich es mir nicht vorstellen, dass man ganz einfach zur Tagesordnung übergehen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2010, 19:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3830
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Informationspolitik der Salzburger Kammer läßt etwas zu wünschen übrig! Möchte man Ergebnisse aus Bezirken oder Gemeinden, sucht man sich einen Wolf. Oder ist etwa das Ergebnis geheimer als die Wahl selbst?

Haja, gefunden habe ich zumindest einen ORF-Bericht mit ganz interessanten Kommentaren ...

Streit um Milchpreis setzte ÖVP-Bauern zu

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2010, 14:59 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Die Wahlergebnisse waren "schon" am Montag spätabends auf der HP der Salzburger Kammer.
Vermutl,ich musste man sich noch einigen, ob man die 68,1 % auf 69 aufrunden darf oder nicht.

Das größte Lob für die Rebellen gibt es vom Zeichner der Salzburger Nachrichten:


Dateianhänge:
wizany23022010-thumb-600xauto-45581.jpg
wizany23022010-thumb-600xauto-45581.jpg [ 60.87 KiB | 165-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Februar 2010, 21:54 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Die Kammerzeitung "Salzburger Bauer" zeigt sich von einer neuen Seite und druckt ebenfalls eine Karikatur ab:
Dateianhang:
SAlzburger Bauer Karikatur1.jpg
SAlzburger Bauer Karikatur1.jpg [ 111.44 KiB | 158-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kammerwahl Salzburg
BeitragVerfasst: Freitag 26. Februar 2010, 05:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3830
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ein weiterer Artikel dazu ...

Nicht länger Traditions-Stimmvieh

"Ein Geschäft

Im weltweiten Agrarsystem herrscht der absolute Wahnsinn. Es wird zu viel und zu wenig produziert. Exportstützungen für Agrarprodukte aus den reichen und hochproduktiven Industrieländern vernichten Bauern in den ärmeren Ländern des Südens. Sie können mit den subventionierten Preisen nicht mithalten. Andererseits sorgen die Importe von Futtermitteln aus den Ländern des Südens oder aus industrieller Landwirtschaft für Überschussproduktion in den Industrieländern.
Trotz aller Korrekturversuche ist der strukturelle Zwang zu immer mehr Produktion für die Masse der Bauern aufrecht. Nur eine Minderheit konnte sich einen Markt aufbauen, in dem für mehr Qualität auch mehr bezahlt wird. Für die Mehrheit zählt, dass die tendenziell fallenden Preise für Agrarprodukte nur mit immer mehr und immer intensiverer Produktion ausgeglichen werden können. Die Folge ist, dass so viele Bauern aufgeben müssen, und so viele andere ständig in einem aufreibenden Überlebenskampf stehen.
Die tendenziell fallenden Preise für Agrarprodukte sind eine logische Folge der Überproduktion. Warum bekommt die Agrarpolitik das nicht in den Griff? Weil die Überproduktion ein Geschäft für mächtige und einflussreiche Lobbys ist. Es wird in der Landwirtschaft wenig verdient, an der Landwirtschaft hingegen viel. Mit Industrialisierung, Mechanisierung, Verwertung, Lagerung, Export, Import, usw. werden Milliarden umgesetzt. Davon haben die Bauern wenig, Böden und Umwelt werden belastet, die Konsumenten bekommen billiges, aber kein preiswertes Essen.
Die vor- und nachgelagerten Industrien hingegen verdienen gut daran. "


Hier werden ziemlich nüchtern die eigentlichen Interessen des Bauernbundes angesprochen. Institutionen wie MR und Lagerhaus kommen zwar nicht namentlich vor, woher der "Wind" weht, ist jedoch schon erkennbar. Aus dieser Sicht läßt es sich auch erklären, warum man beim BB nichts gegen das Bauernsterben unternimmt, und, noch schlimmer, warum Organisationen, die sich wirklich für die Bauern einsetzen, bekämpft werden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de