Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 13. Dezember 2017, 13:07 Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 13:07



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Landwirtschaft bietet Jobsicherheit
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2009, 14:06 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
300 Nachwuchsbauern holten sich beim JungLandwirteTag Ezzes für die Zukunft

Wien (OTS) - Ungewöhnlich viele junge Gesichter, nämlich rund 1.500, bevölkerten heuer die Landtechnik-Fachmesse "Austro Agrar" in Tulln. Etwa 200 Landwirtschaftsschüler/-innen strömten gestern Vormittag zum diesjährigen "JungLandwirteTag 2009". Stärker als in den Jahren zuvor legten die Veranstalter - Österreichische Jungbauernschaft und Lagerhaus - unter dem Motto "Fit für die Zukunft" den Fokus auf Innovation.

EU-Parlamentarierin Elisabeth Köstinger, Bundesobfrau der Österreichischen Jungbauernschaft, konnte gemeinsam mit Hannes Lang, Aufsichtsratspräsident der RWA und Obmann des RLH Marchfeld, das junge Publikum für die Landwirtschaft als Zukunftstrend begeistern.
"Auch wenn Bäuerinnen und Bauern in Österreich nur etwa 4% der Bevölkerung repräsentieren, so steht der landwirtschaftliche Sektor aber für immerhin 550.000 Arbeitsplätze. Die Industrie lagert Jobs nach Asien aus - in der Landwirtschaft geht das nicht so leicht, vor allem dann nicht, wenn wir zusammenhalten", stellte Köstinger fest.

"Qualitätsweizen oder gentechnikfreie Milch gibt es nicht überall.
Die bäuerliche Landwirtschaft ist zukunftsfähig, weil wir Ernährungssouveränität und gesunde, regional produzierte Lebensmittel garantieren müssen", unterstrich Köstinger. Wichtig sei vor allem die junge Generation, die mit betriebswirtschaftlichem Denken und neuen Ideen ihre arktfähigkeit dank Nischen- oder Qualitätserzeugnissen unter Beweis stelle. Aus- und Weiterbildung müsse deshalb "ganz groß geschrieben werden".

Österreich ist Exportkaiser

Auch Ernst Gauhs, RWA-Bereichsleiter für Landwirtschaftliche Erzeugnisse und Vizepräsident der Börse für landwirtschaftliche Produkte in Wien, verwies auf Trends und Chancen. "Effizienter, professioneller Ackerbau hat Zukunft", zeigte sich Gauhs überzeugt.
Laut Grünem Bericht sind die Exporte von agrarischen Produkten und Lebensmitteln im Jahr 2008 um 9,5% auf EUR 7,96 Mrd. gestiegen. Gerade Betriebsübernehmer dürften das richtige Risikomanagement trotzdem nicht vernachlässigen, warnte Gauhs.

Erstmals hat heuer im September die Jungbauernschaft einen "Innovationspreis" vergeben: Die Hauptgewinner, Bio-Vollerwerbsbauer Stefan Riegler-Nurscher und der Wiener Schneckenzüchter Andreas Gugumuck, stellten beim JungLandwirteTag jeweils ihr Betriebskonzept vor. "Jeder Innovations-preisträger tritt auf seine Art den Beweis an, dass die künftige Entwicklung der Landwirtschaft unmittelbar vom Wissen, vom Können, vor allem aber vom Wollen der jungen Generation abhängt", so das Fazit von Bundesobfrau Köstinger.

Rückfragehinweis:
Bauernbund Jugend Österreich,Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
OTS0241 2009-12-04/14:01


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2009, 15:05 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
"Jeder Innovations-preisträger tritt auf seine Art den Beweis an, dass die künftige Entwicklung der Landwirtschaft unmittelbar vom Wissen, vom Können, vor allem aber vom Wollen der jungen Generation abhängt", so das Fazit von Bundesobfrau Köstinger.



Klingt gut, vor allem das mit dem Wollen der jungen Generation.
Viele Jungbauern rüsten sich ja bereits, den Alten am Hof den Kragen umzudrehen, wie unlängst im LW-Forum diskutiert wurde.
Ich finde, das ist erst mal eine gute Voraussetzung, sein Durchsetzungsvermögen zu untermauern, um dann den Fortschritt auf den Höfen voranzutreiben.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2009, 22:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
felix hat geschrieben:
"Jeder Innovations-preisträger tritt auf seine Art den Beweis an, dass die künftige Entwicklung der Landwirtschaft unmittelbar vom Wissen, vom Können, vor allem aber vom Wollen der jungen Generation abhängt", so das Fazit von Bundesobfrau Köstinger.



Klingt gut, vor allem das mit dem Wollen der jungen Generation.
Viele Jungbauern rüsten sich ja bereits, den Alten am Hof den Kragen umzudrehen, wie unlängst im LW-Forum diskutiert wurde.
Ich finde, das ist erst mal eine gute Voraussetzung, sein Durchsetzungsvermögen zu untermauern, um dann den Fortschritt auf den Höfen voranzutreiben.


ja genau lutz, dann können die jungen schon einmal im gefängnisgarten landwirtschaft betreiben - höchste erträge auf kleinstem raum, sozusagen :D

übrigens: das recht auf arbeit ist das einzige recht der sklaven
.. und an arbeit mangelt es in der landwirtschaft nie, also ein sicherer job als lebenslanger sklave :lol:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2009, 11:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Die Industrie lagert Jobs nach Asien aus - in der Landwirtschaft geht das nicht so leicht, vor allem dann nicht, wenn wir zusammenhalten"
Es besteht auch keine Notwendigkeit dazu, da ohnehin die Bereitschaft vorhanden ist, Arbeitsleistung zu asiatischen Lohnniveau der Industrie zur Verfügung zu stellen. Nur in der Landwirtschaft geht das so leicht, "flexible Familienkonzepte" machen es möglich ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2009, 20:01 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
else hat geschrieben:
Die Industrie lagert Jobs nach Asien aus - in der Landwirtschaft geht das nicht so leicht, vor allem dann nicht, wenn wir zusammenhalten"

Nur in der Landwirtschaft geht das so leicht, "flexible Familienkonzepte" machen es möglich ...

Gruß F


ja, es ist schon fast so wie in der küche von einem chinarestaurant :(

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2009, 23:12 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
seit wann ist die LW für jobsicherheit bekannt...

...ja wenn ichs mal genauer betracht, stimmts eigentlich schon. den job verlieren tust net so leicht, nur verdienen tut man halt dann nix. aber einen job in der tasche.--> moderne freibeuterei

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. Dezember 2009, 23:12 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
da ohnehin die Bereitschaft vorhanden ist, Arbeitsleistung zu asiatischen Lohnniveau der Industrie zur Verfügung zu stellen


Eine Näherin in Bangladesch verdient ca. 17 Euro pro Monat.
Die Hälfte davon kostet ein Wohn-/Schlafplatz.

Quelle: CCK Rundbrief 33/2009


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 00:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Eine Näherin in Bangladesch verdient ca. 17 Euro pro Monat.
Die Hälfte davon kostet ein Wohn-/Schlafplatz.

Quelle: CCK Rundbrief 33/2009
Ein Milchbauer in Oberösterreich verdient(e) (heuer teilweise) ~ 0,- Euro pro Monat.
Dafür kostet der Wohn-/Schlafplatz nichts ...
Quelle: Kostenrechnung

Das ist jetzt keine Jammerei, sondern nüchterne Betrachtung. So schaut es aber bei vielen Betrieben aus, die Investitionen getätigt haben. Würde man dann noch den Einsatz der Arbeitsgreise und die Kinderarbeit berücksichtigen, schätze ich den Durchschnitts"verdienst" nicht mehr großartig über 17,- Euro ein.
Soviel zur Bereitschaft, zu asiatischen Lohnniveau zu arbeiten ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 01:15 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Eine "kleiner" Unterschied sei noch erwähnt:
Die Arbeiterin in Bangladesch hat nix als ihren Lohn, also kein Haus, keinen Grund, gar nix, außer ihrer Arbeitskraft. Sie hat nix zu verkaufen, zu verpachten usw. Sie kriegt weder Ausgleichszahlungen, noch solchane wie im Jörgi-Land.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 11:15 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
else hat geschrieben:
Eine "kleiner" Unterschied sei noch erwähnt:
Die Arbeiterin in Bangladesch hat nix als ihren Lohn, also kein Haus, keinen Grund, gar nix, außer ihrer Arbeitskraft. Sie hat nix zu verkaufen, zu verpachten usw. Sie kriegt weder Ausgleichszahlungen, noch solchane wie im Jörgi-Land.



du darfst aber auch nicht außer acht lassen: wenn die leut dort was haben, wird es mit leichtigkeit vom staat kassiert. man kann asien auf keinster weisse mit österreich bzw europa vergleichen.

sämtliche vergleiche sind gewaltig bei den haaren herbeigezogen!!!!

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 14:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Eine "kleiner" Unterschied sei noch erwähnt:
Die Arbeiterin in Bangladesch hat nix als ihren Lohn, also kein Haus, keinen Grund, gar nix, außer ihrer Arbeitskraft. Sie hat nix zu verkaufen, zu verpachten usw. Sie kriegt weder Ausgleichszahlungen, noch solchane wie im Jörgi-Land.
Dann wäre aber auch zu erwähnen, daß der Besitz von Grund und Boden ...
  • auch mit Kosten verbunden ist (Steuern, Betriebskosten, Erhaltungskosten, ...)
  • erst ein Lohnniveau ermöglichen, das unter den üblichen Lebenshaltungskosten liegt (Von der "Substanz" leben) ...
  • Besitz ist relativ, zwischen "haben" und "nix haben" ist es ein schmaler Grat, oft reich dazu eine nur eine Fehlentscheidung oder ein unvorhergesehenes Ereignis ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 19:07 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Dann wäre aber auch zu erwähnen, daß der Besitz von Grund und Boden ...
  • auch mit Kosten verbunden ist (Steuern, Betriebskosten, Erhaltungskosten, ...)
  • erst ein Lohnniveau ermöglichen, das unter den üblichen Lebenshaltungskosten liegt (Von der "Substanz" leben) ...
  • Besitz ist relativ, zwischen "haben" und "nix haben" ist es ein schmaler Grat, oft reich dazu eine nur eine Fehlentscheidung oder ein unvorhergesehenes Ereignis ...

Alle drei Punkte treffen auf jeden selbständig Erwerbstätigen zu, wobei diesem oft das Objekt, in dem er seine Tätigkeit ausübt, nicht einmal gehört.
Vor unvorhergesehenen Ereignissen ist ohnehin kein Mensch gefeit.

@ hödlmoser, der meint "sämtliche vergleiche sind gewaltig bei den haaren herbeigezogen!!!!"
Ich fühle mich da nicht angesprochen, weil Ihr doch schreibt:

* da ohnehin die Bereitschaft vorhanden ist, Arbeitsleistung zu asiatischen Lohnniveau der Industrie zur Verfügung zu stellen

* den job verlieren tust net so leicht, nur verdienen tut man halt dann nix.

* Ein Milchbauer in Oberösterreich verdient(e) (heuer teilweise) ~ 0,- Euro pro Monat. Dafür kostet der Wohn-/Schlafplatz nichts ...

* Das ist jetzt keine Jammerei, sondern nüchterne Betrachtung. So schaut es aber bei vielen Betrieben aus, die Investitionen getätigt haben. Würde man dann noch den Einsatz der Arbeitsgreise und die Kinderarbeit berücksichtigen, schätze ich den Durchschnitts"verdienst" nicht mehr großartig über 17,- Euro ein.
Soviel zur Bereitschaft, zu asiatischen Lohnniveau zu arbeiten ...


Soviel zu Eurem Vergleich Lohnniveau österr. Bauern (Fadinger, hödlmoser) zur asiatischen Arbeiterin. :schaf: :glasswim:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 23:29 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ad else:

wenn ich schon mal von dir zitiert werd: "den job verlierst net so leicht, nur verdienen tut man nix"--> hab aber nicht auf asiatische oder sonstige lohnniveaus bezug genommen und meinte nur, dass ein bauer seinen grund und boden hat und auch noch von dem leben kann. sei es jetzt verkauf oder rein eigenproduktion....verlieren tut man ihn dabei nicht. wennst eigenprod betreibst, dann bist doch auch ein bauer oder nicht?

außerdem wird dich sicher jeder in der gegend gerne aufnehmen "fürn Appl undn Ei"

ich habe es nur nicht so gerne, wenn man uns mit irgendwelchen asiaten vergleicht, denn die lebensumstände sind gewaltig anders.selbst einen obdachlosen geht es in österreich besser als einen chinesischen bauern. (sozial betrachtet ist es auch gut so, denn viele sitzen auf der straße und können nichts dafür. )

wie gehts eigentlich der Naramul????

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 00:19 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Fadinger hat geschrieben:
da ohnehin die Bereitschaft vorhanden ist, Arbeitsleistung zu asiatischen Lohnniveau der Industrie zur Verfügung zu stellen


Eine Näherin in Bangladesch verdient ca. 17 Euro pro Monat.
Die Hälfte davon kostet ein Wohn-/Schlafplatz.

Quelle: CCK Rundbrief 33/2009


die armen sind arm, das ist ausser frage zu stellen :|

aber ein(e) niedrigverdiener gibt hierzulande auch mindestens die hälfte seines einkommens für die wohnung aus.

des weiteren ist es einerseits lächerlich unsere 17 euro mit der dortigen kaufkraft zu vergleichen
und andererseits braucht man in diesen breitengraden keinen winter zu überstehen, in einer von diesen hütten überleben zu wollen, wäre nur hier fatal.

wenn die leute dort zu essen haben (und das haben sie in asien in der regel) sind sie zufriedener als die meisten hierzulande.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 10:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Soviel zu Eurem Vergleich Lohnniveau österr. Bauern (Fadinger, hödlmoser) zur asiatischen Arbeiterin.
Dies war die Antwort auf "Landwirtschaft bietet Jobsicherheit"!
Und ein derartiger Vergleich mit unselbstständigen "Jobnehmern" hinkt nicht nur, der stolpert schon ...
Genausogut könnte man sagen:
"Textilarbeit in Asien bietet Jobsicherheit"
Und als Begründung die dortigen (ebenfalls) niedrigen Löhne anführen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 13:14 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Also, ich glaub, ich spreche chinesisch.
Mein Startbeitrag war die PA der EU-Parlamentarierin Elisabeth Köstinger, Bundesobfrau der Österreichischen Jungbauernschaft.
Den habe ich zur Diskussion gestellt.
Dann kommt Ihr mit dem Vergleich Eures lw Einkommens mit dem asiatischen Lohnniveau.
Und nun tut Ihr so, als wäre die Ansicht der Bauernvertreterin die meine.

Mehr als arg finde ich jedenfalls: daß Ihr Eure Situation mit der einer Arbeiterin in Bangladesch vergleicht.

Ihr wißt aber schon, daß in Österreich ein Mensch bis zu einem bestimmten geringen Einkommen zB auch eine Wohnbehilfe erhält?

Ich kann mich nur noch wundern ... über Euch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 13:27 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hoedlmoser hat geschrieben:
wie gehts eigentlich der Naramul????

Wer/was ist das ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 13:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Also, ich glaub, ich spreche chinesisch.
Ich denke eher, Du verstehst chinesisch ... :mrgreen:
else hat geschrieben:
Mein Startbeitrag war die PA der EU-Parlamentarierin Elisabeth Köstinger, Bundesobfrau der Österreichischen Jungbauernschaft.
Den habe ich zur Diskussion gestellt.
Und genau diese Presseaussendung habe ich (ursprünglich) kommentiert. Ich kann mich nicht erinnern, Dich, else, in diesen Kommentaren angesprochen zu haben. Der Umstand, daß bei den Zitaten Dein Name aufscheint, ist technisch bedingt.
else hat geschrieben:
Mehr als arg finde ich jedenfalls: daß Ihr Eure Situation mit der einer Arbeiterin in Bangladesch vergleicht.
Um welchen Vergleich ging es ursprünglich?
else hat geschrieben:
Ihr wißt aber schon, daß in Österreich ein Mensch bis zu einem bestimmten geringen Einkommen zB auch eine Wohnbehilfe erhält?
Solange kein (Grund)Besitz vorhanden ist ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 13:59 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
else hat geschrieben:
hoedlmoser hat geschrieben:
wie gehts eigentlich der Naramul????



Wer/was ist das ?

Ich glaube, da kann ich helfen.

Naramul ist doch die Auserwählte vom frommen Milchbauern Josef aus dem Chiemgau, oder?
Der geht´s blendend.
Die Inka Bause von Bauer sucht Frau ist immer ganz gerührt.
Der fromme Josef hat aber seinen Text auch exakt gelernt, hat der Naramul sogar einen Haustürschlüssel geschenkt, damit sie immer herein kann, um für ihn zu kochen.

Naramul: "Agg Osef du magg immel Gesenk, walum"?
Josef: "Joo w e i l i di l i a b hob".

Ich bin auch immer ganz ergriffen.
Sogar ein Dirndel hat der Josef der Thailänderin(?) gekauft.
Ich glaub, dass wird was.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 14:12 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ja Felix genau. So siehsts aus. Auch noch so frei übersetzt :D

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 14:20 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ja, entschuldigts scho, solche Sendungen schau ich mir nicht an. Aber warum fragtest Du ausgerechnet mich danach, hödlmoser?

Zum eigentlichen Thema melde ich mich später noch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 15:07 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
else hat geschrieben:
Zum eigentlichen Thema melde ich mich später noch.


oje.... :D

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 15:40 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
else hat geschrieben:
Zum eigentlichen Thema melde ich mich später noch.


muass net sein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 15:53 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
else hat geschrieben:
Ja, entschuldigts scho, solche Sendungen schau ich mir nicht an.


Das könnte u.U. (d)ein Nachteil sein, Else.
Nämlich nur in solchen, aus dem Leben gegriffenen Sendungen, kannst du die wahre Psyche der männlichen Landbevölkerung studieren.
Speziell für Frauen ist diese Sendung eine wichtige theoretische Grundlage, um in landwirtschaftlichen Fachforen bedarfsgerecht zu argumentieren.

Und was machst du?...schaust ARTE, PHOENIX und solche Hetzsender, wo man nix lernt!
Packst dann die rhetorische Keule aus und schlägst um dich.
Ändere bitte deine Einstellung, denn nur "Bauer sucht Frau" ist die Sendung, die dich weiter bringt!

Extra für dich noch mal geändert und ein Bild angefügt, liebe Else.
Das ist Harmonie, nicht wie du: Immer kontra geben!


Dateianhänge:
narumol-und-josef.jpg
narumol-und-josef.jpg [ 36.43 KiB | 389-mal betrachtet ]

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 11:32 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hoedlmoser hat geschrieben:
else hat geschrieben:
Zum eigentlichen Thema melde ich mich später noch.


oje.... :D


Na guat, dann net. Würde ja das Forums-Niveau momöglch heben :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 11:47 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
felix hat geschrieben:
Das könnte u.U. (d)ein Nachteil sein, Else.
Nämlich nur in solchen, aus dem Leben gegriffenen Sendungen, kannst du die wahre Psyche der männlichen Landbevölkerung studieren.
Speziell für Frauen ist diese Sendung eine wichtige theoretische Grundlage, um in landwirtschaftlichen Fachforen bedarfsgerecht zu argumentieren.

Und was machst du?...schaust ARTE, PHOENIX und solche Hetzsender, wo man nix lernt!
Packst dann die rhetorische Keule aus und schlägst um dich.
Ändere bitte deine Einstellung, denn nur "Bauer sucht Frau" ist die Sendung, die dich weiter bringt!

Extra für dich noch mal geändert und ein Bild angefügt, liebe Else.
Das ist Harmonie, nicht wie du: Immer kontra geben!

Ja Lutz, Du Bauern- und Bäuerinnen-Versteher, die Psyche der Landbevölkerung habe bereits in jungen Jahren ausgiebig studieren dürfen, deshalb ergriff ich danach die Flucht.

Weißt Du auch, wieviel die Nauruni verdient? 17 Euro monatlich oder doch mehr?

Mei, der Baua auf dem Büdl is a lieba und fescha Kerl, der erinnert mich an meine früheren Berwerber, als ich noch ein Pomeranzendasein führte :loldev:

Aber den MP könnte ich mir auch so dreinblickend vorstellen ... :P


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 14:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
hoedlmoser hat geschrieben:
else hat geschrieben:
Zum eigentlichen Thema melde ich mich später noch.


oje.... :D


Na guat, dann net. Würde ja das Forums-Niveau momöglch heben :mrgreen:


ja, in das wolkenkuckkucksheim :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 14:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
felix hat geschrieben:
Das ist Harmonie, nicht wie du: Immer kontra geben!

Ja Lutz, Du Bauern- und Bäuerinnen-Versteher, die Psyche der Landbevölkerung habe bereits in jungen Jahren ausgiebig studieren dürfen, deshalb ergriff ich danach die Flucht.

Weißt Du auch, wieviel die Nauruni verdient? 17 Euro monatlich oder doch mehr?

Mei, der Baua auf dem Büdl is a lieba und fescha Kerl, der erinnert mich an meine früheren Berwerber, als ich noch ein Pomeranzendasein führte :loldev:

Aber den MP könnte ich mir auch so dreinblickend vorstellen ...
:P


was führst du nunmehr für ein dasein ? ein ausgetocknetes pomeranzen dasein ?

egal was die nauruni verdient, sie ist offensichtlich glücklich :P

ich schaue mittlerweile grießgrämig und sehr bööööse drein, habe ich zu viele pomeranzen hinter mir :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 14:43 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
wer so a schiache zur frau nimmt muass schon ziehmlich verzweifelt sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 15:00 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
wer so a schiache zur frau nimmt muass schon ziehmlich verzweifelt sein.


gleich und gleich gesellt sich gern...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Semrush [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de