Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 23. Oktober 2018, 20:19 Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 20:19



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Clostridien
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Juni 2009, 23:32 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 23:26
Beiträge: 84
Geschlecht: männlich
Wer hat Erfahrung mit Clostridien?


In welchem Zusammenhang wurden sie ein Problem?

Wie wurde Abhilfe geschaffen oder anders gefragt: Die Tiere geheilt und das Problem gelöst?


Grüße

Sir Robin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Clostridien
BeitragVerfasst: Freitag 19. Juni 2009, 14:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ich gehe mal davon aus, daß es um den Zusammenhang der Clostridien bei einer Fehlgärung wärend der Milchverarbeitung ("Käsetod") geht.
Auch beim Erreger zB. des Wundstarrkrampfes handelt es sich um Clostridien, das ist aber vermutlich ein anderes Thema ...
Clostridien treten meist bei Silagefütterung auf, sie sind jedoch kein reines Privileg der Silobetriebe. Möglich ist etwa auch das erhöhte Risiko beim Einweichen/Aufquellen von Futtermitteln wie Rübenschnitzelpellets und dgl.
Clostridien sind eigentlich allgegenwärtig und können überall auftreten, wo entsprechende Feuchtigkeit und Zucker/Stärke zur Vergärung vorhanden ist.
Deshalb ist vor allem auf folgendes zu achten:
Keine Fütterung von "riskanten Material". Das gilt besonders vor dem Melken! Ebenso sollte Melkplatz und Futterplatz räumlich getrennt sein. Wenn dies nicht möglich ist, darf Silage und ähnliches erst nach dem Melken gefüttert werden. Es sollte auch nur die tatsächlich pro Mahlzeit gefressene Menge unmittelbar vor der Fütterung in den Stall gebracht werden.
Wenn man in der Milchkammer die Nähe des Silos "erahnen" kann, so ist auch das ein Faktor erhöhten Keimdrucks. Und schließlich ist Sauberkeit immer oberstes Gebot. Das fängt bei übriggebliebenen oder verlorenen Silageresten an und reicht bis zur sauberen und trockenen Lagerung von Kraftfutter.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de