Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:40 Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:40



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: leitn´s "hill rake"
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2013, 10:42 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Nachdem der erste Schnitt nun fertig ist und ich einige Male auf dem fast trockenen Heu beim Kreiseln mit dem Mähtrac ins rutschen kam (dieses Jahr war es besonders arg. Liegt es vielleicht an dem Aufwuchs oder an den neuen glatten Wegböschungen?) denke ich wieder daran durch Anbaugeräte den Brielmair aufzurüsten...

Jetzt soll ja ein neues Gerät in Arbeit sein das für wenden und heuen geeignet ist. (etwa wie die Heuraupe beim Mähtrac). Allerdings soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Werde es dann genauer unter die Lupe nehmen.

Nun die Frage an LEITN: was wurde aus Deinem Heuschiebegerät ("Riedelpirscher")?
Ist es serienreif? Wann kommst Du damit auf den Markt? :lol:

@ alle: Wie ist es Euch geganen? - für Steilhangakrobaten: "alles gesund, Maschinen OK?", für die Flachländer: Was hat das Hochwasser angerichtet? Ist die Ernte brauchbar oder unmöglich verschmutzt?

Ich verabschiede mich nun für eine Woche zum Segeln nach Dubrovnik in Kroatien. Da es mein erster Segeltörn ist (mein Sohn und die Schwiegertochter sind Skipper) hoffe ich dass ich nicht sooo seekrank werde. Es wäre schade wenn nicht einmal das Bier mehr schmecken würde :bier:
Die Jugend hat mir versprochen dass sie es ganz ruhig angehen werden und es eigentlich kein Segel- sondern ein Badeurlaub werden wird... (na hoffentlich)

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leitn´s "hill rake"
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2013, 12:18 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 527
org hat geschrieben:
Nachdem der erste Schnitt nun fertig ist und ich einige Male auf dem fast trockenen Heu beim Kreiseln mit dem Mähtrac ins rutschen kam (dieses Jahr war es besonders arg. Liegt es vielleicht an dem Aufwuchs oder an den neuen glatten Wegböschungen?) denke ich wieder daran durch Anbaugeräte den Brielmair aufzurüsten...

Jetzt soll ja ein neues Gerät in Arbeit sein das für wenden und heuen geeignet ist. (etwa wie die Heuraupe beim Mähtrac). Allerdings soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Werde es dann genauer unter die Lupe nehmen.

Nun die Frage an LEITN: was wurde aus Deinem Heuschiebegerät ("Riedelpirscher")?
Ist es serienreif? Wann kommst Du damit auf den Markt? :lol:

@ alle: Wie ist es Euch geganen? - für Steilhangakrobaten: "alles gesund, Maschinen OK?", für die Flachländer: Was hat das Hochwasser angerichtet? Ist die Ernte brauchbar oder unmöglich verschmutzt?

Ich verabschiede mich nun für eine Woche zum Segeln nach Dubrovnik in Kroatien. Da es mein erster Segeltörn ist (mein Sohn und die Schwiegertochter sind Skipper) hoffe ich dass ich nicht sooo seekrank werde. Es wäre schade wenn nicht einmal das Bier mehr schmecken würde :bier:
Die Jugend hat mir versprochen dass sie es ganz ruhig angehen werden und es eigentlich kein Segel- sondern ein Badeurlaub werden wird... (na hoffentlich)

Viel Spaß beim opfern für die Fische (sagt man bei uns zur Seekrankheit) :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leitn´s "hill rake"
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2013, 12:49 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 946
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Org...schönen Urlaub. In meiner Gegend ist bis jetzt, hoffentlich bleibt es so, gut abgelaufen. Aber so manche tiefe Spur wird ein bisserl länger eingeprägt bleiben.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leitn´s "hill rake"
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juni 2013, 22:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo org!

Auch von mir erst mal einen schönen Urlaub!
Meine "Leitnhexe" ist derzeit in Generalsanierung, da müssen noch so manche Kinderkrankheiten ausgemerzt werden. Es war halt doch ein Prototyp, das hat man an so manchen ecken und enden gemerkt. Nicht desto trotz kann ich mir eine Steilhang Heuernte ohne dem Ding nicht mehr vorstellen.
Die vergangene "Hitzewelle" hat mir gut gepasst um mal alles was Traktor fahrbar ist ab zu ernten. Jetzt hab ich ein paar tage zum durchschnaufen und zum basteln. Derzeit sind gerade die hier ja schon im Vorjahr beschriebenen Freilauf-Radnarben in Fertigung, ich hoffe der Schlosser hält sich an den Zeitplan. :|

Den Twister gibt es doch für den Brielmaier auch schon(wenn man das nötige Kleingeld hat), und einen "normalen" Bandrechen haben die auch im Programm. Das "Stabbandrechendingsbums", das wir hier im Forum ja schon in der Entwicklungsphase beobachtet haben, würde ich dir nach wie vor nicht empfehlen. Aber du kannst es dir ja mal vorführen lassen (also die Jungübernehmer natürlich, und du darfst zuschauen...)?

Na gut, dann fall mal nicht vom Segler und behalte das Bier lange genug im Magen um allen Alkohol sinnvoll verwenden zu können!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: leitn´s "hill rake"
BeitragVerfasst: Montag 1. Juli 2013, 17:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
So, das Segeln habe ich überlebt!
War eigentlich überraschend und wunderschön!
Trotz gutem Wind (Schräglage des Bootes war so dass wir so dass das Wasser über die Reling floss und wir daher auf der Genua (Fogsegel) ohne Probleme ganz hoch gehen konnten) wurde ich nicht seekrank und das Bier schmeckte immer. Die Segelkollegen passten allesamt auch gut zusammen sodass für Spaß und Unterhaltung gesorgt war. Die Landgänge in Dubrovnik und im nahen Nationalpark waren sehr interessant. Auf die Dauer allerdings wäre mir die Enge und fehlende Rückzugsmöglichkeit (Privatsphäre) zu viel. Doch eine Woche war gerade richtig.

Nun bin ich wieder zu Hause und was sehe ich?!?!
Eine Hillrake zur Probe..... - und mein Schwiegersohn nicht greifbar um seine Erfahrungen weiterzugeben! Muss bis morgen abend noch warten!!!

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de